https://www.faz.net/-1yu

30 Jahre Deutsche Einheit : Das war die größte F.A.Z. des Jahres

Für das Jubiläum der Wiedervereinigung hat die F.A.Z. eine besondere Ausgabe konzipiert. Es handelt sich um die größte F.A.Z. des Jahres 2020. In ihr befinden sich ein Mantelteil, der sich der Wiedervereinigung widmet sowie Augmented-Reality-Inhalte für das Smartphone oder Tablet.

Fahrbericht Mazda MX-30 : Wohlfühlwagen fürs Urbane

Der neue Mazda MX-30 punktet mit einer üppigen Ausstattung und schickem Design, allerdings kommt das E-Auto nicht sehr weit und auch das Türkonzept hat mehr Nach-als Vorteile. Für wen sich der MX-30 trotzdem lohnt, verraten wir in unserem Fahrbericht.

Amerika wählt : Wir beantworten Ihre Leserfragen

Was plant Trump für seine mögliche zweite Amtszeit? Warum wird das Wahlsystem nicht einfach geändert? In den vergangenen Wochen erreichten uns zahlreiche Leserfragen zur Wahl in Amerika. Im Video beantworten wir die wichtigsten.

Trump-Haus in Pennsylvania : Besuchermagnet für Superfans

Nicht nur der riesige Pappaufsteller zieht die Fans von Präsident Donald Trump in Scharen an. Doch warum pilgern sie alle nach Latrobe? Hausbesitzerin Lesli Rossi erklärt, warum sich die Besucherzahlen dieses Jahr verdreifacht haben.

Zehn Jahre nach der Loveparade : Leben mit der Katastrophe

Am 24. Juli 2010 starben bei der Loveparade in Duisburg 21 Menschen. Zehn Jahre später ist noch immer nichts wie vorher. Eine Überlebende, ein Politiker, ein Sanitäter und ein DJ erzählen vom Weitermachen.

75 Jahre Kriegsende

75 Jahre Kriegsende : Auschwitz-Überlebende über ihre Zeit als Kind im KZ

Else lebte als Adoptivkind in einer Hamburger Familie. Als Achtjährige wurde sie nach Auschwitz deportiert, weil ihre leibliche Mutter zur Minderheit der Sinti und Roma gehörte. Ihr Adoptivvater erwirkte ihre Entlassung. Heute lebt Else Baker in England. Von der Zeit in den Konzentrationslagern hat sie sich nie erholt.

75 Jahre Kriegsende : Ein Hundertjähriger über seine Kriegsgefangenschaft in Sibirien

Willibald Riedl kämpfte als Soldat der Wehrmacht bis Kriegsende an der Ostfront. Doch der 8. Mai war für ihn kein Tag der Befreiung. Ein Zug brachte ihn nach Sibirien ins Arbeitslager. Dort verbrachte er drei Jahre in sowjetischer Kriegsgefangenschaft. 75 Jahre später blickt der mittlerweile Hundertjährige zurück.

75 Jahre Kriegsende : Gustloff-Überlebender Horst Schön über den Untergang des Schiffes

Am 30. Januar 1945 wurde in der Ostsee der überfüllte Truppentransporter Wilhelm Gustloff von einem sojwetischen U-Boot versenkt. Rund 9000 Soldaten und Flüchtlinge starben in den eisigen Fluten. Es ist die bis heute größte Schiffskatastrophe. Der Funker Horst Schön war einer von 1252 Überlebenden.

75 Jahre Kriegsende : Stauffenbergs Sohn über sein Leben als „Verräterkind“

Berthold Maria Schenk Graf von Stauffenberg ist zehn Jahre alt, als sein Vater 1944 ein Attentat auf Hitler verübt. Er selbst ist von dem Moment an ein „Verräterkind“ und wird kurz darauf zusammen mit seinen Geschwistern in Sippenhaft genommen. Im Interview erzählt er von seinen Erlebnissen bis zum Kriegsende.

Seite 2/32

  • „Deutschland spricht“ : Die Krise kriegen - und wieder loswerden

    Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und Datenschutz. Tausende Teilnehmer der Leseraktion „Deutschland spricht“ haben sich zum virtuellen Gedankenaustausch über Corona getroffen. Wir zeigen Ihnen ein paar Highlights.
  • „Deutschland spricht“ : „Mal aus seiner Filterblase rauskommen“

    Simon Oertel und Rolf-Peter Lacher führen sehr verschiedene Leben. Bei der Corona-Krise sind sie sich deshalb in vielen Punkten uneins. Bei „Deutschland spricht“ sind sie nun aufeinandergetroffen. Können sie sich denn auf irgendetwas einigen? Ein Streitgespräch im Video.
  • F.A.Z.-Fahrbericht : Opel Corsa-e

    Die elektronisch betriebene Variante des Alltags-Allrounder aus dem Hause Opel trumpft groß auf: Gute Verarbeitung, niedriger Verbrauch, schöne Ausstattung. Was das Auto wirklich kann, verraten wir im Fahrbericht.
  • F.A.Z. Woche : Weltmacht geht anders

    China mimt in der Corona-Pandemie den verantwortungsbewussten Bündnispartner und schwört der WHO die Treue. Doch das Land schottet sich immer mehr ab. Erfahren Sie mehr in der akutellen Ausgabe der F.A.Z. Woche.
  • F.A.Z.-Fahrbericht : Fiat 500

    Nur wenig verändert kommt der neue Fiat 500 auf die Straße. Und trotzdem oder gerade deshalb ist er ein echter Dauerbrenner und verkauft sich besser denn je. Neue Hybridtechnik soll ihn jetzt für die Zukunft fit machen
  • F.A.Z. Woche : Kippt die Stimmung?

    Wochenlang war es ruhig auf den Straßen in Deutschland. Doch jetzt regt sich Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen. Die Gegner der Demonstranten heißen Merkel, Drosten und immer wieder auch Bill Gates. Kippt jetzt die Stimmung?
  • F.A.Z. Woche : Muss der Staat alle Unternehmen in Not retten?

    Viele Unternehmen erleiden auf Grund der Coronavirus-Pandemie massive Einbußen. Um zu überleben, brauchen sie Unterstützung. Ob der Staat allen Unternehmen zu Hilfe kommen muss und welche Forderungen begründbar sind, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der F.A.Z. Woche.