https://www.faz.net/-1rv
Multimedia

Seite 1306 / 3990

  • Mexiko : Vulkan Colima ausgebrochen

    In Mexiko ist der Vulkan Colima ausgebrochen. Am Montag stieg eine Wolke aus Asche und Gas fast 2,5 Kilometer in Höhe. Der Colima zählt zu den aktivsten Vulkanen in Mexiko. Wegen mehreren Ausbrüchen mussten die Bewohner der umliegenden Dörfer in den letzten Jahren mehrfach ihre Häuser verlassen.
  • Willy-Wonka-Darsteller : Gene Wilder ist gestorben

    Der amerikanische Schauspieler, Komiker, Regisseur und Autor Gene Wilder ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Bekannt war er vor allem für seine Rolle als Willy Wonka in „Charlie und die Schokoladenfabrik“ aus dem Jahr 1971. In den letzten Jahren litt Wilder unter Alzheimer.
  • IFA 2016 : Ein Dutzend Highlights der IFA

    An diesem Freitag beginnt offiziell die Internationale Funkausstellung in Berlin. Bevor wir aktuell von der Messe berichten, haben wir uns vorab ein Dutzend spannender Neuheiten angesehen.
  • Peru : Mehrere Verletzte bei Stierläufen

    Beim Stierlauf in der peruanischen Stadt Ayacucho sind mindestens neun Menschen von den Stieren verletzt worden. Mehrere Einwohner wurden von den Tieren auf die Hörner genommen und durch die Luft gewirbelt. Die Stierläufe sind Teil eines katholischen Festivals zu Ehren der Heiligen Anna.
  • Geologin behauptet : Italien hat aus früheren Beben nicht gelernt

    Wie konnten bei dem Erdbeben in Mittelitalien so viele Häuser einstürzen? Diese Frage stellt sich auch die Geologin Adriana Cavaglià. Vielen Einwohnern sei nicht bewusst gewesen, dass sie in einem Hochrisikoerdbebengebiet leben. Die Menschen müssten besser informiert werden.
  • Mittelmeer : Mehr als 6500 Migranten aus Seenot gerettet

    Die italienische Küstenwache, die Marine und Schiffe von Hilfsorganisationen haben innerhalb eines Tages 6500 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Unter ihnen waren nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen auch viele kleine Kinder. Seit der Schließung der Balkanroute nehmen viele Flüchtlinge wieder den Weg über das Mittelmeer.
  • Jemen : Über 50 Tote bei Selbstmordanschlag

    Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Milizenstützpunkt sind in der südjemenitischen Hafenstadt Aden am Montag mehr als 50 Menschen getötet worden. Die Islamistenmiliz IS bekannte sich über ihre Propagandaagentur Amak zu der Tat - einem der schwersten Anschläge überhaupt in Aden.
  • Berlin : De Maizière erwartet mehr Selbstkontrolle von Facebook

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat im Rahmen eines Arbeitsbesuches in den Berliner Geschäfträumen von Facebook abermals eine stärkere eigene Kontrolle von verbotenen Inhalten gefordert. Die Unternehmenssprecherin von Facebook Deutschland, Eva-Maria Kirschsiepe, versicherte, das Unternehmen stelle sich dieser gesellschaftlichen Verantwortung.
  • Fahrbericht : Mercedes G500

    Der Mercedes G500 behält auch in der aktuellen Version sein klassisches Design. Er ist eine echte Naturgewalt abseits der Straße und auch auf herkömmlichen Wegen macht er eine gute Figur. Weniger erfreulich ist der hohe Kraftstoffverbrauch.
  • Syrien : Amerikanischer Sondergesandter kritisiert türkisches Vorgehen

    Die türkische Armee hat die Grenze nach Syrien überquert, um dort gegen den IS zu kämpfen, aber auch, um zu verhindern, dass kurdische Rebellen weitere Gebiete erobern. Unterdessen hat Amerika den türkischen Militäreinsatz scharf kritisiert. Die Gefechte seien inakzeptabel, erklärte der amerikanische Sondergesandte für die Anti-IS-Koalition, Brett McGurk, am Montag auf Twitter.