https://www.faz.net/-1rv
Multimedia

Seite 1291 / 3987

  • Filmfestival von Venedig : Goldener Löwe für „The Woman Who Left"

    Der philippinische Film „The Woman Who Left“ von Regisseur Lav Diaz ist beim Filmfestival von Venedig mit dem Goldenen Löwen für den besten Film ausgezeichnet worden. Als beste Nachwuchsschauspielerin wurde bei der Preisverleihung auf dem Lido die junge Deutsche Paula Beer ausgezeichnet.
  • Nach Erdbeben in Mittelitalien : Kater überlebt 16 Tage unter Trümmern

    Mehr als zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Mittelitalien haben Anwohner und Helfer einen Kater aus den Trümmern gerettet. Kater Pietro war hier ganze 16 Tage lang gefangen. Wie ein Wunder mag es Bewohnern in Illica vorgekommen sein, als sie beim Durchforsten der Überbleibsel ihres Hauses eine vertraute Stimme unter den Trümmern hörten.
  • Beleidigung von Trump-Wählern : Clinton rudert bei „Sack der Erbärmlichen“ zurück

    Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton ist zurückgerudert, nachdem sie die Anhänger ihres Konkurrenten Donald Trump beleidigt hatte. Zuvor hatte sie die Anhänger ihres Konkurrenten in einen „Sack der Erbärmlichen“ stecken wollen. Es sei falsch gewesen, von „der Hälfte“ der Trump-Anhänger gesprochen zu haben, erklärte Clinton. Sie sei zu „grob generalistisch“ gewesen.
  • CSU-Chef : Seehofer heizt Personalspekulationen an

    CSU-Chef Horst Seehofer hat seine Partei auf einen Existenzkampf bei der kommenden Bundestagswahl eingeschworen und Spekulationen über eine Rückkehr nach Berlin befeuert: Der bayerische Ministerpräsident forderte zum Abschluss einer Vorstandsklausur im Schloss Schwarzenfeld von seiner Partei, mit der „besten Formation“ in die in einem Jahr stattfindende Wahl zu ziehen. Mit der Schwesterpartei CDU sieht er sich in vielen Punkten auf einer Linie – nur bei der Flüchtlingspolitik nicht.
  • Anschlag in New York : Zwei berühmte 9/11-Fotos und ihre Geschichte

    Vom Fotografen Stan Honda stammen zwei der bekanntesten Fotos im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York. Sie zeigen die mit Staub und Asche bedeckten Überlebenden Marcy Broders und Ed Fine. Honda erzählt mit eigenen Worten, wie die Fotos entstanden.
  • Aus Schutt und Asche : Alter Markt von Homs soll auferstehen

    Einst war der alte Markt von Homs das Herzstück der Stadt im Westen Syriens. Doch der Bürgerkrieg hat große Teile der Altstadt und des Marktes in Schutt und Asche gelegt. Ein von den Vereinten Nationen unterstütztes Projekt will den Markt jetzt wieder zu alter Schönheit erwecken.
  • Klausur in Schwarzenfeld : CSU-Spitze stimmt für Seehofers Flüchtlingspolitik

    Rückenstärkung für CSU-Chef Horst Seehofer und seinen Kurs in der Flüchtlingspolitik: Bei einer Vorstandsklausur seien sämtliche Punkte ohne Gegenstimmen beschlossen worden, sagte Seehofer selbst im bayrischen Schwarzenfeld. Zuvor hatte sich SPD-Generalsekretärin Katarina Barley von den Beschlüssen des CSU-Vorstandes mit deutlichen Worten distanziert.
  • Weltrekord : Holländerin taucht 92 Meter tief mit einem Atemzug

    Jeanine Grasmeijer aus den Niederlanden ist in der Karibik 92 Meter tief getaucht – mit nur einem einzigen Atemzug. Damit ist sie Weltmeisterin im Apnoetauchen. Drei Minuten und 46 Sekunden blieb sie unter Wasser – und tauchte einen Meter weiter hinunter als es die bisherige Rekordhalterin.
  • Austin in Texas : Suv-Fahrer stürzt aus neuntem Stock

    Beim Rangieren in einem Parkhaus im texanischen Austin ist ein Fahrer mit seinem Wagen durch eine Brüstung gebrochen. Glücklicherweise verfing sich eines der Vorderräder in einem Stahlseil und bremste den Fall des Fahrzeugs.
  • Teuerster Rohdiamant : 162 Gramm für 60 Millionen Euro

    Der teuerste Rohdiamant der jemals gehandelt wurde: Ein Juwelier aus der Schweiz hat den Stein namens „Constellation“ in Paris präsentiert, noch bevor er geschliffen werden soll. Bei 162 Gramm Gewicht kostet er rund 60 Millionen Euro.
  • Endspurt in Berlin : SPD führt in Umfragen zur Wahl zum Abgeordnetenhaus

    Am 18. September ist die Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin – Grund genug, für die Spitzenkandidaten noch einen Zahn zu zulegen im Endspurt des Wahlkampfs. Die SPD kann einer Umfrage zufolge eineinhalb Wochen vor der Berlin-Wahl ihre Position als stärkste Partei in der Hauptstadt knapp behaupten.
  • Speed-Shopping : Avenue Montaigne

    Lena geht einkaufen. Und zwar schnell. Unser Fotograf hält mit beim Speed-Shopping an der schönsten Einkaufsstraße von Paris. Diese Modestrecke und viel mehr finden Sie auch im neuen Magazin, das der heutigen F.A.Z. beiliegt.
  • Friedensprozess : Kerry und Lawrow ebnen Weg für Waffenruhe in Syrien

    Die Vereinigten Staaten und Russland haben sich auf einen Plan zur Wiederbelebung des Friedensprozesses in Syrien geeinigt. Dazu gehört eine landesweite Waffenruhe, die am Montagabend beginnen soll. Sollte die Feuerpause halten, wollen Amerika und Russland mit einer militärischen Kooperation beginnen.
  • Fashion Week in New York : Säureopfer eröffnet Modenschau

    Die 19 Jahre alte Inderin Reshma Quereshi hat sich auf der Fashion Week in New York gegen den freien Verkauf von ätzenden Substanzen eingesetzt. Quereshi, selbst Säureopfer, präsentierte die Kollektion von Designerin Archana Kochhar.
  • Slowakei : Wirtschaftsboom dank Autoindustrie

    Die slowakische Wirtschaft boomt. Das EU-Land ist zum Flaggschiff internationaler Autoproduzenten aufgestiegen. Die Basis für den Aufschwung haben Milliarden aus Brüssel gebracht. Doch die EU-Gelder wirken nicht überall - abgelegene Landstriche sind vom wirtschaftlichen Aufschwung abgeschnitten. Hier wettern Populisten gegen die EU, fordern einen Austritt aus der europäischen Gemeinschaft.
  • New York : Lange verschollene Flagge kehrt an Ground Zero zurück

    Die amerikanische Flagge, die wenige Stunden nach dem Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 von Feuerwehrmännern über den Trümmern von Ground Zero gehisst wurde, war lange unter mysteriösen Umständen verschollen. Nun ist sie wieder aufgetaucht und wird im Museum der Gedenkstätte des elften Septembers ausgestellt, rechtzeitig zum 15. Jahrestag der Anschläge.