https://www.faz.net/-1rv
Multimedia

Seite 1184 / 3992

  • Verzicht aufs Smartphone : Workshop zum offline gehen

    Vielen Menschen fällt es schwer, digital zu entschlacken und auf das Smartphone zu verzichten. Mittlerweile erleben garantiert WLAN-freie Ferienziele und Cafés rasenden Zulauf, ebenso wie Workshops, in denen „offline sein“ gelehrt wird.
  • Rückblick auf 2016 : Das sind die Sportler des Jahres

    Kerber, Ronaldo, Rosberg: Viele Sportler erfüllten sich 2016 ihre Träume. Andere polarisierten selbst im größten Triumph. Ein Weltmeister verabschiedete sich. Und ein Fußballprofi begeisterte ohne Einsatz. FAZ.NET präsentiert die Sportler des Jahres.
  • New York : Pinguine besuchen World Trade Center

    Zwei afrikanische Pinguine haben sich in New York in schwindelnde Höhen begeben. Betty und Vern schienen die Vogelperspektive von der Aussichtsplattform des One World Trade Centers in rund 380 Metern Höhe zu genießen.
  • Peru : Musiker geben Konzert für taube Kinder

    In der peruanischen Hauptstadt Lima haben Musiker ein Konzert für Kinder gegeben, die taub sind. Damit sie trotzdem an der Musik teilhaben können, haben sich die Musiker mit Hilfe von Technik etwas besonderes einfallen lassen.
  • Attentat mit 12 Toten : Aufatmen bei Berlinern nach Tod Amris

    Bei Besuchern des Weihnachtsmarktes am Breitscheidplatzes löste die Meldung vom Tod des mutmaßlichen Attentäters Anis Amri überwiegend Erleichterung aus. Tatsächlich sind noch viele Fragen offen. Bundesjustizminister Heiko Maas sagte am Freitag, die rechtsstaatliche Aufarbeitung ende nicht mit Amris Tod.
  • Junge Gründer : Business aus dem Kinderzimmer

    Teenager hocken viel vor dem Computer. Als Digital Natives können sie aber auch programmieren und Apps entwickeln - und das ist gefragt. Doch ein eigenes Unternehmen zu gründen wird ihnen oft schwer gemacht.
  • Malta : Flugzeugentführung endet gewaltlos

    Auf dem Flughafen der maltesischen Hauptstadt Valletta haben die Passagiere ein entführtes Flugzeug aus Libyen verlassen können. Die Entführer gaben nach Angaben des maltesischen Ministerpräsidenten Muscat auf, nachdem sie alle 109 Passagiere und die Besatzung freigelassen hatten.
  • Berlin-Attentäter : Amri bekannte sich per Video zum IS

    In einem Video, das auf der IS-gesteuerten Nachrichtenplattform Amak veröffentlicht worden ist, gelobt der mutmaßliche Berlin-Attentäter Anis Amri dem Führer der Extremistenorganisation, al-Bagdadi, seine Gefolgschaft. Allerdings konnte die Echtheit der Botschaft bislang nicht unabhängig bestätigt werden.
  • Merkel : Fall Amri wirft eine Reihe von Fragen auf

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bei der italienischen Polizei für die Zusammenarbeit im Fall Amri bedankt. Sie sagte, man werde nun mit Nachdruck prüfen, inwieweit staatliche Maßnahmen verändert werden müssten.