https://www.faz.net/-1rv
Multimedia

Seite 1181 / 4071

  • Videografik : Was ist Lobbyismus?

    Eine gute Flasche Wein, drei nette Worte und mehr: Lobbyisten umgarnen Politiker. Einige möchten Einfluss nehmen auf Gesetze zugunsten ihrer Auftraggeber. 20.000 Lobbyisten sind es etwa in Brüssel. Was macht Lobbyismus aus?
  • Lobbyismus : Strippenzieher an der Macht

    Die Wirtschaft hat das Fachwissen, das Politikern und Beamten oft fehlt, wenn sie ein Gesetz schreiben müssen. Ist es dann in Ordnung, wenn Spezialisten aus der Automobilwirtschaft in die Gesetzesentwürfe direkt hinein-korrigieren dürfen?
  • Amerika : Schneesturm „Stella“ legt Flugverkehr an Ostküste lahm

    Der Schneesturm „Stella“ hat Reisenden im Osten der Vereinigten Staaten einen Strich durch die Rechnung gemacht.Fast 6500 Flüge wurden wegen des schlechten Wetters gestrichen. In zahlreichen Haushalten fiel der Strom aus. Die befürchteten Schneemassen brachte „Stella“ aber nicht.
  • Kapstadt : Ein Radrennen vom Winde verweht

    In Kapstadt musste ein traditionelles Radrennen zum ersten Mal in seiner vierzigjährigen Geschichte abgebrochen werden. Grund hierfür waren Sturmböen die mit bis zu 100 Stundenkilometern durch die südafrikanische Metropole fegten. Nach Angabe der Veranstalter wollten sich rund 35.000 Radsportler am Sonntag auf die Strecke begeben. Doch das Risiko sei einfach zu hoch gewesen, hieß es.
  • Ditib : März 2017: Ditib zu mehr Transparenz aufgefordert

    Bei der abschließenden Sitzung der Deutschen Islamkonferenz Mitte März hat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere den größten deutschen Moschee-Verband Ditib zu mehr Transparenz aufgefordert. Die Zukunft der Deutschen Islamkonferenz ließ er offen.
  • Wolfsburg : Volkswagen will sich nach Dieselkrise neu erfinden

    Volkswagen will zu einem führenden Anbieter von Elektroautos werden. Der inzwischen weltgrößte Autokonzern plant in diesem und im nächsten Jahr zehn Modelle mit Elektroantrieb und will bis 2025 mehr als 30 neue, rein batteriegetriebene Fahrzeuge auf die Straße bringen. Im vergangenen Jahr hatte Volkswagen mit seinen zwölf Marken trotz weiterer Belastungen durch die Dieselaffäre einen Betriebsgewinn von rund 7 Milliarden Euro eingefahren.
  • Mossul : Flüchtlinge strömen aus ehemaligen IS-Bezirken

    Nach der Rückeroberung von weiteren westlichen Bezirken der letzten IS-Hochburg im Irak versuchten zahlreiche Menschen, die Stadt zu verlassen. Einige von ihnen brachte die irakische Armee mit Lastwagen in Sicherheit. Übereinstimmend berichteten die Flüchtlinge, dass Lebensmittel fehlten. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration sind allein in den vergangenen zwei Wochen 65.000 Menschen aus Mossul geflohen, bis zu 600.000 können noch eingeschlossen sein.
  • Fotoalbum wird Versteigert : Privater Blick auf Adolf Hitler

    Ein Fotoalbum mit privaten Fotos führender Nationalsozialisten kommt in England unter den Hammer. Es soll aus Eva Brauns Schlafzimmer stammen. Das Album birgt Fotografien ihres Lebensgefährten Adolf Hitler so wie Joseph Goebbels, Hermann Göring und Heinrich Himmler. Trotz des privaten Charakters der Bilder: Ob Eva Braun das Album selbst zusammengestellt hat, ist nicht überliefert. Laut Auktionshaus soll das Album umgerechnet mindestens 17.000 Euro erzielen.
  • Bundesjustizminister : Maas: 50 Millionen Euro Bußgeld für Hasskommentare

    Justizminister Maas strebt drastische Bußgelder für soziale Netzwerke an. Internetkonzerne wie Facebook oder Google müssen sich auf gesetzliche Maßnahmen gegen Hass-Botschaften einstellen. Ein neuer Gesetzentwurf will die Betreiber bei der Löschung von Hasskommentaren in die Pflicht nehmen.
  • Hildesheim : Niedersachsen löst Salafisten-Verein auf

    Das niedersächsische Innenministerium hat den Verein „Deutschsprachiger Islamkreis Hildesheim“ (DIK) verboten. Im Zuge des Verbotes wurden nach Angaben des Innenministeriums die Wohnungen von acht Personen sowie die Moscheeräume des DIK durchsucht. Mit dem Vereinsverbot sei ein Hotspot der radikalen Salafistenszene in Deutschland zerschlagen worden, sagte der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius.
  • iF gold award : Preisgekrönte Männersachen

    Seit 1953 werden jedes Jahr Preise für „formgerechte Industrieerzeugnisse“ vergeben. Wir zeigen, welches Fahrrad, Auto oder Messerset sich dieses Jahr den „iF gold award“ geholt haben.