https://www.faz.net/-1rv
Multimedia

Seite 1086 / 3991

  • Verfassungsreferendum : Türken können in Deutschland bereits abstimmen

    Türken, die in Deutschland leben, können seit Montag über das geplante Verfassungsreferendum abstimmen. Die von Präsident Erdogan angestrebte Verfassungsänderung wird von vielen sehr kritisch gesehen. Gegner des aktuellen türkischen Präsidenten sagen, dass das neue System demokratische Normen, wie die Unabhängigkeit der Legislative und der Judikative, aushöhlen würde.
  • Nach Niederlage im Saarland : Rot-Rot-Grün bleibt für Schulz ein Thema

    SPD-Chef Martin Schulz will sich auch nach der Niederlage im Saarland nicht stärker von der Linken als möglichen Regierungspartner abgrenzen. Im Saarland reichte es für SPD und Linkspartei nicht für die erhoffte Mehrheit. Aussagekraft für ein künftiges rot-rotes Bündnis habe die jüngste Wahl aber nicht. Dafür seien das Saarland und der Linken-Spitzenkandidat Oskar Lafontaine zu speziell, sagte Schulz.
  • Sizilien : Unruhiger Ätna gibt Vulkanologen Rätsel auf

    Nach den jüngsten Eruptionen am Ätna auf Sizilien machen sich Forscher daran, die Ursachen zu untersuchen. Die Wissenschaftler dokumentieren mit Luftaufnahmen und Wärmekameras die Veränderungen des Vulkans. Die aktuellen Ausbrüche begannen Ende Februar. Zuvor blieb es zwei Jahre an Europas aktivsten Vulkan.
  • Designerlampen : Es werde Kunst

    Lampen sehen immer besser aus. Das liegt an der Technik – und an den Designern. Acht Leuchten und ihre Geschichte.
  • Steigende Temperaturen : Der Frühling ist da

    Zum Wochenende zeigte sich das Wetter wenige Tage nach Frühlingsbeginn von seiner besten Seite. Und nach Angaben von Wetterexperten soll es in den kommenden Tagen in ganz Deutschland so bleiben Die Vorhersage verspricht Sonnenschein und Temperaturen von örtlich bis zu 20 Grad.
  • Tote befürchtet : Lawinenunglück in Japan

    In Japan ist es am Wochenende zu einem schweren Lawinenünglück gekommen. Medienberichten zufolge befanden sich mehr als 60 Schüler und Lehrer auf einem Ski-Freizeitgelände im nördlich von Tokio gelegenen Nasu, als plötzlich eine Lawine niederging. Nach Angaben des Fernsehsenders NHK rechne man auch mit Toten. Zudem würden noch Menschen vermisst, hieß es.
  • Kalifornien : Anhänger und Gegner Trumps gehen aufeinander los

    Am Wochenende gerieten Anhänger und Gegner des amerikanischen Präsidenten Donald Trump aneinander. In Huntington Beach in Kalifornien kam es zwischen beiden Gruppen zu Handgemengen. Nach Angaben der Polizei gab es Festnahmen. Zu dem Gewaltausbruch soll es nach einer Demonstration von Trump-Anhängern gekommen sein, an der sich rund 2000 Menschen beteiligten.
  • Parlamentswahl : Pro-europäische Kräfte in Bulgarien vorn

    Bei der Parlamentswahl in Bulgarien ist die pro-europäische Mitte-Rechts-Partei GERB stärkste Kraft geworden. Die Partei kam auf rund 33 Prozent der Stimmen, wie erste Auszählungen am Sonntagabend ergaben.Ob der GERB die Regierungsbildung gelingen kann, blieb zunächst offen. Parteichef Boiko Borissow hatte im Wahlkampf erklärt, er könne eine Koalition mit den Nationalisten der Vereinten Patrioten und den Reformisten bilden.
  • Dämpfer für SPD : CDU siegt überraschend klar im Saarland

    Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl hat die SPD mit Kanzlerkandidat Martin Schulz einen Dämpfer bekommen: Bei der Landtagswahl im Saarland legte die CDU von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer unerwartet deutlich zu und blieb klar stärkste Kraft. Damit gilt eine Neuauflage der großen Koalition an der Saar unter Führung Kramp-Karrenbauers als wahrscheinlich.
  • Nachwuchs-Basketballer : Talent am Korb

    Seit gut zweieinhalb Jahren spielt Niklas Kiel als „Power Forward“ bei den Frankfurt Skyliners. Der Neunzehnjährige gilt eines der größten Talente im deutschen Profi-Basketball. Unser Fotograf Patrick Junker hat den 2,07 Meter großen Jugendnationalspieler begleitet.
  • Martin Schulz : „Haben unser Ziel für heute Abend nicht erreicht“

    Laut ersten Hochrechnungen reicht es nicht für ein Rot-Rotes-Bündnis im Saarland. Die SPD und ihre Spitzenkandidatin Anke Rehlinger erreichten danach lediglich circa 29,5 Prozent. SPD-Parteivorsitzender Martin Schulz äußerte sich nun zu den Ergebnissen: „Haben unser Ziel für heute Abend nicht erreicht“.
  • Landtagswahl im Saarland : Hochrechnungen: CDU klar vorne

    Laut ersten Hochrechnungen reicht es nicht für ein Rot-Rotes-Bündnis im Saarland. Die CDU um Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wurde wieder stärkste Partei mit rund 41 Prozent, konnte ihr Ergebnis sogar zur letzten Landtagswahl verbessern. Dahinter lag die SPD und ihre Spitzenkandidatin Anke Rehlinger mit circa 29,5 Prozent. Die Linke kam auf rund 13 Prozent der Stimmen, die AfD konnte mit rund 6 Prozent in den Landtag einziehen.
  • Cincinnati : Zahlreiche Verletzte bei Schießerei in Nachtclub

    Zahlreiche Menschen sind bei einem Schusswechsel in einem Nachtclub in Ohio verletzt worden, mindestens eine Person soll nach offiziellen Angaben getötet worden sein. Die Polizei sagte, mindestens zwei Schützen hätten in dem Club um sich geschossen, hunderte Besucher seien in Panik geraten. Nach den Tätern wird gefahndet.