https://www.faz.net/-1rv
Multimedia

Seite 1076 / 3992

  • Giftgas-Angriff in Syrien : Russland und Westen streiten über Verantwortung

    Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht einen Tag nach dem Giftgas-Angriff in Syrien mittlerweile von mindestens 70 Toten aus, darunter wenigstens elf Kinder. Russland und der Westen streiten über die Verantwortung dafür. Das russische Militär erklärte am Mittwoch, die Todesfälle in Chan Scheichun gingen auf einen syrischen Luftangriff auf ein Chemiewaffenlager der Rebellen zurück. Amerika, Großbritannien und Frankreich warfen dem syrischen Militär dagegen den Einsatz von Giftgas vor.
  • Amerika : 1984: Mit Orwell gegen „alternative Fakten“

    In etwa 200 Lichtspielhäusern in Amerika haben sich Kinobesucher zu einem besonderen Protest gegen sogenannte „alternative Fakten“ versammelt. Gezeigt wurde die Verfilmung von George Orwells 1984, dem Roman über eine Big-Brother-Regierung, die ihre Bürger ausspäht und sie zum, wie es heißt, „Doppeldenk“ zwingt, bei dem auch widersprüchliche Versionen der Wahrheit zu akzeptieren sind.
  • Globalisierung : Neues Geschäftsmodell für Singapur

    Laut einer Umfrage ist Singapur noch immer die teuerste Stadt der Welt. Nirgend zahlen die Menschen mehr für Benzin und Lebensmittel. Es sei die hohe Einwanderungsquote, die Singapur zu einer Stadt für Reiche gemacht habe, klagen die Einheimischen. Die Einwanderungsfrage ist ein Dauerbrenner und macht der Regierung im Stadtstaat zu schaffen. Denn Singapur ist das Vorzeigekind der Globalisierung.
  • Von der Leyen : Bei Cyber-Angriffen auch Offensivverteidigung

    Am Mittwoch wurde in Bonn das neue Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR) in den Dienst gestellt. Dem Cyber-Kommando werden zunächst 260 Soldaten angehören. Bis 2021 sollen ihm nach und nach weitere 13.500 Soldaten und 1500 zivile Mitarbeiter unterstellt werden. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen sprach von einem historischen Tag für die Bundeswehr und einem Meilenstein deutscher Sicherheits- und Verteidigungspolitik.
  • Sport kompakt : Keine Chance für Petkovic

    Tennisspielerin scheitert früh in Charleston +++ Radprofi Kittel siegt wieder in Belgien +++ Online-Händler sichert sich Streamingrechte an American Football +++ Eisschnellläuferin positiv getestet +++ Sport kompakt am Mittwoch.
  • Australien : Motorradfahrer kollidiert mit Matratze

    Ein Motorradfahrer im australischen Brisbane wurde beim Durchfahren eines Tunnels von einer fliegenden Matratze getroffen - und blieb weitgehend unverletzt. Die Schlafunterlage hatte sich offenbar aufgrund mangelhafter Ladungssicherung von einem vorausfahrenden Pick-Up gelöst. Die Polizei veröffentlichte nun die spektakulären Aufnahmen der Überwachungskameras.
  • Sturmsystem : Zyklon „Debbie“ erreicht Neuseeland

    Nach den Verwüstungen, die der Zyklon „Debbie“ in der vergangenen Woche in Australien anrichtete, hat er in der Folge auch Neuseeland erreicht. Am Mittwoch bedeutete dies für die Bürger des Inselstaates unbefahrbare Straßen, geschlossene Schulen, die Gefahr von Erdrutschen, tausende Haushalte ohne Strom. Hunderte Menschen brachten sich auf der Nordinsel in Sicherheit.
  • Autonomes Fahren : Digitale Konzepte gegen das Verkehrschaos

    Immer mehr Menschen auf der Welt wollen ihr eigenes Auto! Die Folge: verstopfte Mega-Städte und der totale Verkehrskollaps von Asien bis Lateinamerika. Die Digitalisierung ist eine Riesenchance, das zu ändern. Neue Verkehrskonzepte per App!
  • Digitalisierung : Erfolgreicher Wahlkampf per APP

    Im Wahlkampf nimmt der Kontakt mit potentielle Wählern eine tragende Rolle ein. Aus diesem Grund haben die Parteien oft eine ganze Abteilung, die sich auf das Repräsentieren der Wahlprogramme in sozialen Medien spezialisieren. Doch auch der klassische Wahlkampf an der Haustür wird durch die Digitalisierung maßgeblich verändert. Die CDU hat eigens für den Straßenwahlkampf eine App entworfen.
  • Referendum : Deutsch-türkische Zerreißprobe

    Kemal Sahin ist Türke und Deutscher. Vor Jahren hat er mit einem kleinen T-Shirt-Handel angefangen, heute führt er ein Textilimperium. Die Eiszeit zwischen Deutschland und der Türkei trifft ihn ganz persönlich.
  • Giftgas-Angriff : Politiker entsetzt

    Washington, London und Paris machen Syriens Machthaber Assad für den Angriff auf Chan Scheichun verantwortlich. Eine neue UN-Resolution soll Gewissheit schaffen. Russland präsentiert unterdessen eine andere Version der Attacke.