https://www.faz.net/-1qt
Kommentare

Ressort

Seite 1 / 2222

  • Eine Reklametafel der Firma Ströer an der Mainzer Landstraße in Frankfurt

    Ströer und die ARD : Unpolitisch? Das ist ein Witz

    Im Bundestagswahlkampf gibt es schöne Turbulenzen: Der Ströer-Konzern geriert sich als verfolgte Unschuld und der NDR stellt sich blind.
  • Ein nicht fertiggestellter Gebäudekomplex von Evergrande in Luoyang

    Immobilienkonzern in Not : Chinas Evergrande-Moment

    Bricht der Immobilienkonzern Evergrande zusammen, droht eine Kettenreaktion. Der Fall hat Xi Jinping in seinem Glauben bestärkt, dass mit freier Marktwirtschaft die Zukunft nicht zu gewinnen ist.
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige Präsident Donald Trump mit anderen Regierungschefs bei einem G7-Treffen im Sommer 2018

    Bundestagswahlkampf : Deutschland wählt den EU-Anführer

    In ganz Europa schauen die Menschen auf die Bundestagswahl, weil sich dort viel entscheidet. Die Deutschen hingegen interessieren sich fast nur für Innenpolitik. Ein Fehler.
  • Handelt entschieden: Mario Draghi

    3G-Pflicht in Italien : Draghis Führungskraft

    Ohne Kompromisse mit Impfgegnern hat der Ministerpräsident die 3G-Pflicht für alle 23 Millionen Beschäftigten in Italien eingeführt – gut so.
  • Gefährdungslage: Polizisten sichern die Synagoge in Hagen.

    Vereitelter Anschlag : Gefahr im Verzug

    Es waren konkrete Warnungen vor einem islamistischen Anschlag auf die Synagoge in Hagen. Es war richtig, das die Polizei rasch eingegriffen hat und den Hinweis eines ausländischen Geheimdienstes ernst nahm.
  • Ein Bundeswehrsoldat vor einem gepanzerten Fahrzeug in der Nähe von Gao im Norden Malis

    Bundeswehr raus aus Mali? : Wenn die Russen kommen

    Erfüllt der deutsche Militäreinsatz in Mali noch seinen Zweck? Putin kennt solche Zweifel nicht. Er besetzt fast jede Stellung, die der Westen aufgibt.
  • Schnitzt sich aus der Befragung seine eigene Deutung: Gianni Infantino

    Fragwürdige WM-Pläne : Schnitzmeister Infantino

    Der FIFA-Präsident will die WM alle zwei Jahre stattfinden lassen. Eine Schnapsidee. Besonders, wenn man sich die vom Verband eigens in Auftrag gegebene Umfrage anschaut.
  • Das Brandenburger Tor in Berlin

    Vor der Wahl in Berlin : Die etwas andere Hauptstadt

    Oft wird über Berlin hergezogen. Das hat zwar meistens nur bedingt etwas mit der Realität zu tun, doch die Kritik hat einen wahren Kern. Die Stadt muss ihr Potential besser nutzen.
  • Bald wieder am Leben? Ein Mann vor einer Mammut-Statue in Khanty-Mansiysk.

    FDP und Klimawandel : Mammutaufgabe

    Ein Harvard-Wissenschaftler will das ausgestorbene Wollhaarmammut wieder zum Leben erwecken und auf diese Weise den Klimawandel eindämmen. Das dürfte vor allem die FDP und Christian Lindner freuen.
  • Formulare fressen Zeit, die Unternehmern für frische Ideen fehlt.

    Steuern und Bürokratie : Unternehmer im Schwitzkasten

    Vor lauter Regulierung haben Unternehmer kaum mehr Zeit fürs Kerngeschäft. Die Politik muss Firmen von überflüssigem Papierkram befreien.
  • Die Unternehmenszentrale von SAP in Walldorf (Baden-Württemberg)

    Software frisst Software : Verpasst SAP die Zukunft?

    Europas größter Softwarekonzern gerät zwischen Mühlsteine: Unten drängt die schlanke Konkurrenz, oben die schier allmächtigen Cloud-Konzerne. SAP muss aufpassen, nicht zerrieben zu werden.
  • Soldat der Bundeswehr im November 2018 in Gao, Mali

    Bundeswehr in Mali : Ungeliebter Einsatz

    Die Verteidigungsministerin stellt die Bundeswehr-Mission in Mali überraschend in Frage. Das bringt die Truppe in eine schwierige Lage.
  • Das Duo der Zukunft: Joshua Kimmich und Leon Goretzka (rechts) haben sich langfristig an den FC Bayern gebunden.

    Neuer Vertrag für Goretzka : Pflichtsieg für den FC Bayern

    Wenn der größte deutsche Fußballverein im internationalen Wettbieten schon keine Weltklassespieler mehr gewinnen kann, darf er die eigenen nicht verlieren. Die nächsten Fälle warten schon.
  • „Historischer Schritt“: Die Regierungschefs Großbritanniens, Australiens und der Vereinigten Staaten zum neuen Sicherheitspakt

    Sicherheitspakt gegen China : Fulminante Gegenreaktion

    Dass Washington und London bereit sind, Nukleartechnik an Australien weiterzugeben, zeigt, für wie ernst die chinesische Herausforderung angesehen wird.
  • In der Stadthalle Braunschweig hat heute der VW-Prozess begonnen – nicht dabei war der frühere Konzernchef Winterkorn.

    VW-Prozess : Lug und Trug

    In Braunschweig beginnt der Strafprozess gegen ehemalige VW-Manager – nur Ex-Konzernchef Winterkorn fehlt. Bis heute ist die Branche auf Bewährung unterwegs.
  • Verkauft: Ein Auktionator gibt mit dem Hammer den Zuschlag.

    Kulturgutschutz : Mexiko droht

    Mexikos Regierung hat bei der Generalstaatsanwaltschaft des Landes Anzeige gegen ein Münchner Auktionshaus erstattet. Eine Auktion präkolumbianischer Kunst soll verhindert werden.
  • Und nun? GDL-Chef Weselsky und Bahn-Vorstand Seiler

    Bahn-Tarifabschluss : Weiter in den Fängen der Gewerkschaft

    Der Abschluss mit der GDL vertagt den Konflikt um die Vormacht im Bahnkonzern nur. Die nächste Regierung hat hier eine schwierige Aufgabe zu bewältigen.
  • Es kam dann doch noch zum Schwur: Reiner Haseloff bei seiner Vereidigung zum Ministerpräsidenten im Landtag von Sachsen-Anhalt.

    Sachsen-Anhalt : Noch eine Wunde für Haseloff

    Die Koalition in Sachsen-Anhalt ist nicht so stabil, wie es sich Reiner Haseloff erhofft hatte. Die AfD bleibt ein Stachel im Fleisch seiner Partei.
  • Hat viel vor auch in Deutschland: Reed Hastings

    Netflix rüstet auf : Gut für uns

    Der Streaming-Pionier steckt viel Geld in neue deutsche Inhalte. Das zeigt: Der Wettbewerb wird immer härter – gut für die Zuschauer.
  • EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

    Rede zur Lage der EU : Aus dem französischem Baukasten

    Die Wirtschaftspolitik von Kommissionspräsidentin von der Leyen wird immer französischer. Höchste Zeit, dass im Wahlkampf darüber gestritten wird.