https://www.faz.net/-it6
F+ Übersicht

Zeitraum

Ressort

Seite 1 / 12

  • Drei Jahre lang, lebte Daniela am Frankfurter Flughafen aus zwei Koffern (Symbolbild).

    Leben im Flughafen Frankfurt : Ohne Perspektive im Tarnmodus

    Drei Jahre hat Daniela im Frankfurter Flughafen gelebt. Alles, was sie besaß, steckte in zwei Koffern. Dass sie obdachlos war, versuchte sie dabei zu verheimlichen. Eine Geschichte vom Absteigen und Aufstehen.
  • Die Spritpreise sind derzeit so hoch wie lange nicht mehr. Apps können helfen, Geld zu sparen.

    Hohe Spritpreise : Mit der App zur Tankstelle

    Autofahrer müssen für eine Tankfüllung immer tiefer in die Tasche greifen. Preise-Vermittler helfen dabei, ein paar Euro zu sparen. Das geht nach der Arbeit besser als am Morgen.
  • Kann schnell zur Tortur werden: Der Kauf einer Wohnung in Frankfurt

    Wohnungskauf als Hürdenlauf : „Einfach unterschreiben“

    Der Kauf einer Wohnung im Rhein-Main-Gebiet kann schnell zur Tortur werden. Besonders wenn man älter als 60 und eine Frau ist. Eine der Redaktion bekannte Frankfurterin berichtet anonym von ihren Erfahrungen.
  • Stephan Dörrschuck, Geschäftsführer von Kopp, steht in einem Showroom mit Produkten der Firma.

    Hürde für die Energiewende : Der Chipmangel trifft selbst Steckdosen

    Das Unternehmen Kopp will eigentlich Hausbesitzer für die Energiewende rüsten. Doch daraus wird nun nichts – wegen des globalen Mangels an Halbleitern. Die Abhängigkeit von Asien bekommt Kopp direkt zu spüren.
  • Unglückszahlen: Tankstellenbetreiber schaue nicht mehr auf die Preise.

    Hohe Spritpreise : Frust an der Zapfsäule

    Benzin und Diesel sind so teuer wie noch nie. Betroffen sind besonders Pendler. Manche überlegen, wie lange sie sich das Tanken noch leisten können.
  • Bewahrenswerte               Erinnerung: Die  Gegenstände  der Jugendlichen, ausge-stellt im Museum

    Diversität im Museum : „Gemeinsam neue Räume schaffen“

    Viele Museen denken darüber nach, wie sie sich verändern müssen, um alle Teile der Gesellschaft anzuziehen. Barbara Dierksen vom Deutschen Filminstitut und Filmmuseum spricht im Interview über ein Projekt und neue Chancen.
  • In Hessen haben jetzt auch Einzelhändler die Option, nur noch Geimpfte und Genesene hereinzulassen

    2 G im Einzelhandel : Jeder Kunde wird gebraucht

    Kaum ein Ladenbesitzer nutzt die neue Option, nur Geimpfte und Genesene hereinzulassen. Das hat wirtschaftliche Gründe.
  • Zum guten Buch greifen statt Boykottieren: Die Buchmesse diskutiert abermals.

    Buchmesse : Bessere Bücher lesen, nicht boykottieren

    Wieder sorgt ein rechter Verlag für Diskussionen auf der Frankfurter Buchmesse. Ein Boykott ist der falsche Weg. Die Buchmesse muss sich des Themas künftig schon vor Eröffnung bewusster sein.
  • Stark frequentiert: Auf der Goethestraße in Frankfurt sind neben Autofahrern viele Radler, aber immer öfter auch Nutzer von E-Scootern unterwegs.

    Edelmeile Goethestraße : Hässliche Bremsspuren

    Nach 30 Jahren hat die Goethestraße in Frankfurt eine neue Asphaltdecke bekommen. Knapp drei Monate später sieht sie schon schmuddelig aus. Was ist da schief gelaufen?
  • Wohl bekomm’s:  Seestermüher Zitronenäpfel sind sauer genug für die Produktion des hessischen Nationalgetränks.

    Ebbelwei in Not : Gib ihm Saures!

    Zur Ebbelwei-Herstellung bedarf es besonders geschmacksintensiver und sauerer Äpfel. In der Wetterau wird im großen Stil für Nachwuchs gesorgt, auch Streuobstwiesen Besitzer steuern ihr Obst bei.
  • „Deutsche mögen gerne wenig Rand“: Weltmeister Francesco Iallazo hat noch Missionsarbeit für die echte „Napoletana“ vor sich.

    Pizza-Weltmeister Ialazzo : „Das Entscheidende ist der Teig“

    Francesco Ialazzo ist Weltmeister im Pizzabacken. Im Interview spricht er über die echte Pizza Napoletana, die besten Zutaten aus Campanien, Teigtemperaturen und seine Ideen für ein Franchise im ganzen Rhein-Main-Gebiet.
  • FISEGO-Gründer: Die Studenten Fabian Goedert und Sophia Reiter mit der von ihnen entwickelten Steckdose.

    Hessischer Gründerpreis : Eine Steckdose, die sich selbst löscht

    Am Anfang stand ein Brand, dem folgte eine Idee. Mit deren Realisierung haben es zwei Wetterauer schließlich ins Finale des Hessischen Gründerpreises geschafft. Richtig los gehen mit der Produktion soll es 2022.
  • Pop-up-Gastronomie: Die „Wirtschaft im Hof“ auf einem früheren Parkplatz im Fronhof am Hanauer Schlossplatz

    Schicksalsfrage der Zentren : Gegen die Verödung der Innenstädte

    Gegen die Verödung der Innenstädte: Mit dem Programm „aufLADEN“ rüstet sich Hanau für die Zukunft. Dabei sind „Komplizen“ gefragt, die den Mut haben, außergewöhnliche Konzepte mithilfe der Stadt zu verwirklichen.