https://www.faz.net/-h0w

Seite 4 / 4

  • Schweden : Innovation: Ein unsichtbarer Fahrradhelm

    Vielerorts ist er Pflicht, doch viele Radfahrer verzichten auf ihn, etwa aus Eitelkeit oder Bequemlichkeit. Doch nun hat ein schwedisches Designer-Team einen sogenannten unsichtbaren Fahrradhelm entwickelt.
  • Vor dem Alkoholverbot : Auf ein letztes

    Dem Rauchverbot wird bald das Alkoholverbot folgen. Die politischen Anstrengungen dazu laufen schon und sind kaum aufzuhalten. Vom zwangsläufigen Verschwinden eines Giftes, das wir ein Kulturgut nennen.
  • Little Nutty Hula Lounge

    Fahrradhelme : Mehr als eine Preisfrage

    Seit rund 35 Jahren gibt es ihn - den Fahrradhelm im Alltag. Der lederne Sturzring der Radsportler ist freilich älter. Aber immer noch nicht ist der Kopfschutz zur Selbstverständlichkeit für Radfahrer geworden. Ein Überblick.
  • Huckepack mit Tunebug Shake

    Tunebug „Vibe“ : Der vibrierende Käfer

    Wie ein Käfer sieht der Tunebug "Vibe" von Silicon Valley Global eigentlich nicht aus, sondern eher wie der Rotationskolben aus einem Wankelmotor. Das Gerät macht seine Standfläche zum Lautsprecher für MP3-Player und ähnliche Gerätschaften.
  • Hoffentlich sind die Westen qualitativ besser als Computer-Simulation des England-Aufdrucks des Herstellers

    Fußball-WM in Südafrika : Nicht stechen, ich bin doch England-Fan!

    Südafrika ist gefährlich. Daher kauften kaum deutsche Fans Karten für die Fußball-WM. Doch das wird sich nun schlagartig ändern. Eine englische Firma bietet Schutzwesten an - mit Nationalflagge auf der Brust. Das schreckt Angreifer mit Sicherheit ab.
  • Extremmountainbiking : Sprunghaft und trickreich

    Jan und Julian betreiben Extremmountainbiking. Für ihre gewagten Sprünge schrecken sie auch vor vier Meter Höhe nicht zurück. Die Schanzen dazu bauen die 15-Jährigen selbst.
  • Video-Kolumne: Richterspruch : Tour gibt Doping frei!

    Das schnellste Rennrad heißt Auto: Was die Tour de France von der Formel Eins lernen kann. Peter Richter über Tuning im Radsport, den Fahrradhelm, das gelbe Trikot, Epo und Männer mit Busen.
  • Fahrradhelme für Frauen : Schützt die Frau, schont die Frisur

    Für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung haben Kölner Designstudenten Fahrradhelme für Frauen entworfen. Nun sitzen die Haare, der Kopf ist gesichert, und die Industrie hat Interesse, einzelne Entwürfe zu produzieren.
  • Knopf am Ohr: Links von Motorola, rechts von Plantronics

    Handy-Headsets : Frei sprechen auf dem Fahrrad

    Ungeliebt und doch so praktisch: Die einseitige Freisprechgarnitur am Ohr erfüllt selbst am Lenkrad ihre Pflicht. Wir haben uns das Motorola Motopure H12 und das Plantronics Discovery 925 ins Ohr geknöpft. Zwei Bluetooth-Headsets im Vergleich.
  • Spackigkeit ist der Schmutz, der glänzt: Rocko Schamoni

    Rocko Schamoni im Gespräch : Steckt der Humor in einer Sackgasse?

    Seit 1998 feiern Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger als „Studio Braun“ große Erfolge. Im Interview spricht Schamoni über Punk in Lütjenburg, sein anarchistisches Kunstverständnis und die Mario Barths dieser Welt.
  • Herkömmliche Fahrradhelme: Keiner wie der andere, aber alle einander sehr ähnlich

    Produktdesign : Müssen Fahrradhelme so unmöglich aussehen?

    Die Möglichkeiten der Variationen sind gering, doch auch besonders modische Neuheiten sind nicht wirklich schick, sondern bloß sicher. Elena Witzeck hat sich in Sachen „Helm-Mode“ umgeschaut. Vielleicht ist etwas für Sie dabei.
  • Die meisten Leser sind jung und weiblich

    Bücherbus : Lektüre für ein ganzes Leben

    Etwa 40.000 Frankfurter nutzen jedes Jahr die Fahrbibliothek der Stadtbücherei. Von vielen kennt Bibliothekar Lothar Nagyfi nicht nur den Namen, sondern auch den Lesegeschmack und die Familiengeschichte.
  • : Mit Fremden reden? Nie!

    Eigentlich hat es Ulf gut. Er ist sechs, die Eltern gehen sonntags miteinander spazieren, und das eröffnet dem Spieltrieb kleiner Jungen jede Menge Möglichkeiten. Vater hat eine Zahnarztpraxis, wo man mit dem Bohrer prima Seifestücke gravieren kann. Außerdem hat Ulf ein braunes Fahrrad. Es macht ...
  • Tandem: Gerfried Burdack und Bianka Wesseler auf dem Rad

    Radsport : Ein Stück Freiheit

    Bianka Wesseler ist fast blind. Beim Radfahren braucht sie einen „Piloten“, der ihr hilft. Aber sie hat viel trainiert, denn sie will beim Rennen „Rund um den Henniger Turm“ mitfahren.
  • Ein Klassiker für Kinder

    Kindermobilität : Der weite Weg vom Babyjogger zum Jugendrad

    Erst rutschen, dann rollen und balancieren, schließlich radfahren: Kindliche Mobilität ist ein Lernprozeß, den die Eltern mit den richtigen Fahrzeugen zum richtigen Zeitpunkt unterstützen können.