https://www.faz.net/-h0w

Seite 2 / 3

  • Objekte zwischen Malerei, Collage und Skulptur: Max Geisler in seinem Offenbacher Atelier

    Frankfurter Künstler : Malerei als Zerstörung

    Max Geisler hat etwas für Baumaterialien übrig. Der junge Frankfurter Künstler mit Atelier in Offenbach sieht selbst in verbogenen Aluprofilen Linien von hohem ästhetischen Reiz.
  • Die Künstlerin Lena Grewenig in ihrem Atelier in den Opelvillen von Rüsselsheim.

    Künstlerische Forschung : Am Fleischlichen interessiert

    Die Frankfurter Künstlerin Lena Grewenig ist derzeit Gast im „Labor“ der Opelvillen. Der Gegenstand ihrer künstlerischen Forschung ist der eigene Körper. Gelernt hat sie eigentlich etwas anderes.
  • Malt Köpfe der Corona-Zeit: Xue Liu, Städelschulabsolvent aus dem Jahr 2010

    Frankfurter Künstler : Jeder Tag ist Fashion Week

    Er lässt Kunst auf Mode treffen: Der chinesische Maler Xue Liu arbeitet seit zwei Jahren nicht mehr auf Leinwand, sondern auf T-Shirts, Taschen und Jacken.
  • Auktion im Dorotheum : Heiliger König mit strammen Waden

    Eine ungewöhnliche Kindesanbetung ziert die Altmeisterauktion und das 19. Jahrhundert lockt mit einer jungen Frau im Nachtkleid. Vorschau: Alte Meister und 19. Jahrhundert im Dorotheum.
  • Camus, der griechische Mythos und die Gegenwart: Ivan Murzin mit seinem „Sisyphus Museum“ auf der Frankfurter Gallusanlage

    Künstler Ivan Murzin : Der Mythos von Sisyphos

    In der Krise muss jeder den Felsblock weiter den Berg hinauf rollen: Der Künstler Ivan Murzin schiebt ein kleines Museum durch die Stadt.
  • Teils gesprüht, teils gemalt: Sarah Schoderer vor einer neuen Leinwand in ihrem Frankfurter Atelier

    Frankfurter Künstlerin : In der Wolle gefärbt

    Vor kurzem war sie in Malaysia, seitdem lernt die Frankfurter Malerin Sarah Schoderer von der dortigen Batiktechnik für ihre eigene Kunst. Bald fährt sie wieder hin.
  • Empfindet beim Fotografieren eine große Ruhe: Florian Albrecht-Schoeck in seinem Offenbacher Atelier

    Fotograf aus Offenbach : Aufmerksam durch die Welt gehen

    Er beschäftigt sich mit Deutschland, was ihn aber nicht um den Schlaf bringt. Florian Albrecht-Schoeck ist gelassen. Weil Fotografieren für ihn das Glück bedeutet.
  • Figural: Die Bildhauerin Emilie Neumann in ihrem Atelier im Frankfurter Ostend.

    Bildhauerei : „Ich glaube an die konkrete Erfahrung“

    Anfassen erlaubt: Die Frankfurter Bildhauerin Emilia Neumann schwört auf die materielle und sinnliche Dimension ihrer Skulpturen. Bruchkanten und Narben lässt sie bewusst stehen.
  • Lena Ditlmann in ihrem Frankfurter Atelier

    Zeitgenössische Kunst : Zeichnungen wie Musik

    Kunst zum Klingen bringen: Die Zeichnungen Lena Ditlmanns lassen an musikalische Kompositionen denken. Frankfurt sei eine gute Stadt, um Künstlerin zu sein, sagt sie.
  • Demokratie im digitalen Zeitalter : Der Aufruf der Schriftsteller

    Staaten und Konzerne missbrauchen die technologischen Entwicklungen zum Zwecke der Überwachung massiv. Über tausend Schriftsteller aus mehr als achtzig Ländern fordern eine verbindliche Internationale Konvention der digitalen Rechte. FAZ.NET dokumentiert ihren Appell zusammen mit 31 anderen Zeitungen.
  • Eugen Ruge: Cabo de Gata : Die andalusische Katze

    Erinnern und erfinden: Seinem epischen Abgesang auf die DDR lässt Eugen Ruge eine Novelle folgen - „Cabo de Gata“ erzählt von einem Schriftsteller in der Krise.
  • Blick auf das historische Dionysos Theater von der Akropolis gesehen, im Hintergrund das neue Akropoli-Museum

    Eugen Ruges Reisetagebuch : Das griechische Orakel

    Trotz Krise ist Griechenland noch immer ein starkes und magisches Land. In Auszügen aus seinem Tagebuch schildert der Schriftsteller Eugen Ruge seine ganz persönlichen Begegnungen mit dem Volk der Hellenen.