https://www.faz.net/-h0w

Seite 1 / 62

  • Heikles Gedenken am Todestag : Macrons Faible für Napoleon

    Das Gedenken an die berühmteste Gestalt der französischen Geschichte war für die Präsidenten seit Giscard d’Estaing tabu. Emmanuel Macron hält nun am 200. Todestag Napoleons eine Rede. Kritiker halten das für ein gefährliches Signal.
  • Hundertster Geburtstag : Was würdest du tun, Sophie Scholl?

    Sophie Scholl ist eine deutsche Ikone – und als solche vielen heute recht fern. Zu ihrem hundertsten Geburtstag wird versucht, sie nah an uns heranzuholen. Auf Instagram kann man ihre letzten zehn Lebensmonate beobachten.
  • Pierre Degeyter gab dem Gedicht 1888 seine zündende Melodie.

    Pottiers Internationale : Auf zum letzten Gefecht!

    Vor hundertfünfzig Jahren dichtete Eugène Pottier „Die Internationale“. In ihrer Geschichte wurde die blutige Hymne oft als Rezept für eine neue politische Ordnung missverstanden. Ein Gastbeitrag.
  • Diese Pforte muss erfolgreich passieren, wer zur Elite Frankreichs gehören will.

    Die Elitenschule ENA : Die Praxis des Partisanen

    Präsident Macron hat die Schließung der École Nationale d’Administration verfügt. Die französische Hochschule ist zur Chiffre einer bürgerfernen Staatsmacht geworden, obwohl die Gründung 1945 ein Akt der Revolution war.
  • 2011 machte Pro Sieben Toleranz zum Thema mit dem „Tolerance Day“.

    Toleranz : Im Prinzip gut

    Es zeigt sich, dass dieses Thema für ein vergleichsweise schmales Buch zu komplex ist.
  • Vor der Wirtschaftsklausur: Studentinnen und Studenten in Kassel

    Statistische Methoden : Übertreiben die Volkswirte die Empirie?

    Die Volkswirtschaftslehre hat sich in den letzten 50 Jahren stark gewandelt. Aus der übertriebenen Liebe zum Modell ist nun theorieblinder Datenglaube geworden. Geringe Replikationsraten geben Anlass zu Fragen.
  • An diesem wenig einladenden Ort werden Alfred Biolek zufolge die besten Süßspeisen überhaupt serviert: Garbsen Nord an der Bundesautobahn 2 bei Hannover

    Deutsche Raststätten : Die Toiletten sind picobello

    Futurlandschaft mit schlechtem Ruf: Florian Werner hat sich auf einer Raststätte einquartiert und umgeschaut. Seine Eindrücke widerlegen das Vorurteil vom öden Ort am Rand der Autobahn.
  • Wolfgang Engler, 2009

    Wolfgang Englers neues Buch : Her mit dem Elitenwechsel

    Sanftes Raunen von der Revolution trifft platte Kritik: Wolfgang Engler hält mit beim großen Neoliberalismus-Bashing. Seine Belesenheit hilft ihm dabei nicht weiter.
  • Rose in Faust: Das Symbol der „Sozialistischen Internationale“

    Wohin treibt die SPD? : Warum Freiheit ein linker Grundwert bleiben muss

    Das Ideal der Freiheit bietet sich für Instrumentalisierungen an. Aber Freiheit ist kein originär rechter Begriff und auch keine exklusive Domäne des Liberalismus. Sie ist und bleibt gerade ein linker Grundwert. Ein Gastbeitrag.
  • Wahlergebnisse in Frankfurt : Die SPD an den Rand gedrängt

    Der Blick auf die Partei-Hochburgen in Frankfurt zeigt, welche Strategien aufgegangen sind und welche nicht. Und wie sehr die linke Tradition in einem Viertel noch fast intakt ist.
  • Unten kurz, oben lang: Der Ukuola (statt Vokuhila, wie ihn einst Rudi Völler trug) ist höchst infektiös. Auch Erwachsene sind nicht immun dagegen.

    Kritik an der Trendfrisur : Was will der Undercut?

    Ein Streifzug durch die äußerst paradoxe Kulturgeschichte einer äußerst männlichen Trendfrisur: Gegen den Undercut ist kein Kraut gewachsen.
  • Schwedens Außenministerin Ann Linde und Bundesaußenminister Heiko Maas am Montag in Brüssel

    : Leserbriefe vom 2. März 2021

    Kinderstube +++ Diesseitsverachtung +++ Familienplanung +++ Koranübersetzungen +++ Oberflächliche Programmgestaltung
  • Sturm auf die Leipziger Stasi-Zentrale „Runde Ecke“ am 4. Dezember 1989

    Bürgerrechtler im Streit : Wer wacht über die Revolution von 1989?

    Tobias Hollitzer und Gesine Oltmanns waren in der Bürgerrechtsbewegung der DDR. Heute reden sie kein Wort mehr miteinander. Zu unterschiedlich sind ihre Vorstellungen von Aufarbeitung. Wer hat die Deutungshoheit?
  • Eine zehnköpfige Bisonherde ist die Attraktion im frei zugänglichen Wildpark am Waldrand bei Mannheim

    Der Wandertipp : Ein Hauch von Meeresstrand

    Im hessisch-badischen Grenzgebiet sind nacheiszeitliche Dünen und Nadelwälder rund um den „Glockenbuckel“ zu einem außergewöhnlichen Refugium geworden. Das Naturschutzgebiet Oberlücke lädt zu einer Wanderung ein.
  • Führungskraft im Spiel der Interessen: Seit 2016 ist Gundula Bavendamm Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung

    : Leserbriefe vom 13. Februar 2021

    Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung +++ Russland +++ Nord-Stream-Projekt +++ Münchener Kardinal-Erzbischof +++ Hans Albert