https://www.faz.net/-h0w

Seite 1 / 2

  • Modelle für Familien : Herkunft kann auch ein Knast sein

    Ist das wirklich genau so gewollt – von Gott oder der Natur: dass Kinder bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen und man zusammen eine Kleinfamilie bildet? Feministinnen haben ein paar neue radikale Ideen.
  • Kontrollen an einer Flüchtlingseinrichtung in St. Augustin, wo 70 Menschen positiv getestet wurden.

    Geflüchtete in Lebensgefahr : Öffnet die Heime!

    Die Gefahr von Massenansteckung in Flüchtlingsunterkünften war lange bekannt. Aber weil die Betroffenen keine Lobby haben, tat sich nichts. Jetzt könnten drei Urteile für Bewegung in der Sache sorgen.
  • Party ohne Alkohol : Warum wollen so viele nüchtern feiern?

    Eigentlich könnte man annehmen, dass sich junge Menschen angesichts Klimakatastrophe und Corona-Krise liebend gerne besaufen, als gäbe es kein Morgen. Weil es das ja vielleicht wirklich nicht mehr lange so gibt. Doch das Gegenteil ist der Fall.
  • Komm ins Offene! : Was wird aus dem Mann, wenn er die Macht abgibt?

    Was ist heute ein Junge und was ein Mann? Was dürfen sie, wollen sie und sollen sie sein? Und was könnte aus ihnen werden? Um diese Fragen soll es gehen. Und natürlich auch um Frauen – denn die braucht es, sonst gäbe es keine Männer.
  • Was ist ein Pick-up-artist? Eine Besucherin betrachtet in einem Simulator in New York die umstrittene Praxis sogenannter Verführungskünstler.

    Historikerin im Interview : Warum lieben Frauenhasser die Antike?

    Donna Zuckerberg hat ein Buch über frauenhassende Männerrechtler, die sich im Internet organisieren und die Antike lieben, geschrieben. Im Interview spricht die Schwester des Facebook-Gründers über Pick-up-Artists, soziale Medien – und norwegische Massenmörder.
  • Tanzen als Widerstand : Das verrückte Revival des Voguing

    Voguing bedeutete einst den Widerstand von Schwarzen und Queeren, die sich ihren eigenen Glamour schufen. In Berlin feiert das Tanzen gegen Ausschluss und Unterdrückung jetzt sein Revival. Warum gerade dort? Eine Spurensuche.
  • Was sind die Gründe für unsere jeweilige Geschlechtsausprägung? Warum fühlt einer sich als Mann und die andere sich als Frau, wenn die Chromosomen immer unwichtiger werden?

    Debatte um Geschlechter : Wird man trans geboren – oder dazu gemacht?

    Immer mehr Menschen identifizieren sich nicht mit dem Geschlecht, das ihnen zugeschrieben wurde. Vor allem Teenager, die als Mädchen gelten, sagen, sie seien transgender. Für diese Entwicklung gibt es gleich mehrere Gründe.
  • Der idyllische Schein in Torgau kann trügen: Denn hier wurde ein junger Syrer angeschossen und schwer verletzt.

    Torgau-Reportage : Und dann räumen wir hier auf

    Neonazis, Schusswaffen, Crystal Meth: Ein Syrer wird in Torgau angeschossen und stirbt fast. Schuld daran wird er wohl selber sein.
  • Integration von Migranten : Sie sind gekommen, um zu bleiben

    Niemand spricht mehr von „Willkommenskultur“ – es geht nur noch um Abschottung. Wie können Migranten so in Deutschland Fuß fassen? Fünf Geschichten von Geflüchteten, die es trotz widrigster Umstände und unfähiger Behörden geschafft haben.
  • Wie wir wohnen wollen : Wo, wie und mit wem schlafen wir eigentlich?

    Alles verändert sich, das Arbeiten, das Zusammenleben, die Familien – aber wohnen sollen wir wie vor fünfzig Jahren. Kleinfamilie und lebenslange Angestelltenverhältnisse sind nicht mehr die Norm. Höchste Zeit, das Wohnen neu zu denken.
  • Frauen in der Tech-Branche : Sie schaffen das!

    Die Tech-Branche formt unsere Welt neu. Sie gibt sich nach außen sehr fortschrittlich – aber Frauen haben es hier schwer. Einige setzen sich trotzdem durch. Nur wie?
  • Zimbabwe : Die zweite Befreiung

    Seit Präsident Robert Mugabe weg ist, sind die Menschen in Zimbabwe voller Hoffnung. Die Stimmung ist aufgeräumt, die Natur sensationell – und die Touristenströme sind noch nicht da. Nichts wie hin also!
  • Geräte zur Elektroenzephalographie lesen Gehirnströme und -wellen

    Zukunft der Kommunikation : Sprechen Sie mit dem Roboter!

    Früher verstanden die Maschinen nur „ein“ und „aus“. Heute deuten Roboter Gesichtsausdruck und Körpersprache. Werden sie uns in Zukunft auch trösten, unterhalten und therapieren – oder droht die absolute Kontrolle?
  • Das Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos

    Im Flüchtlingslager Moria : Der Knast im Knast im Knast

    Die EU will an ihren Außengrenzen „Kontrollierte Zentren“ für Asylsuchende errichten. So etwas gibt es schon, in Moria, auf der Insel Lesbos. Ein Besuch in der Hölle.
  • Chatbots im Selbstversuch : Die Therapeuten in der Tasche

    Chatbots sind ideale Zuhörer: Sie urteilen nicht, erzählen nichts und sollen unliebsame Muster beim Gegenüber erkennen können. Ersetzen sie damit einen echten Coach? Ein Selbstversuch.
  • Der neue Sex : Sie sind so frei

    Lust und Rausch liegen nah beieinander. Auf sexpositiven Partys aber werden die Grenzen des Begehrens sehr achtsam neu vermessen. Sieben Menschen erzählen, wie das geht.
  • Antifeminist Jordan Peterson : All die schwachen weißen Männer

    In Amerika gilt Jordan Peterson als Mann der Stunde. Hier kennt ihn kaum jemand. Das könnte sich ändern, denn Peterson kämpft für den weißen Mann. Und gegen den Feminismus.