https://www.faz.net/-h0w

Seite 1 / 34

  • Erst akzeptiert Musk Bitcoin als Zahlungsmethode für sein Unternehmen Tesla, nun hat er Umweltbedenken.

    Kryptowährung : Bitcoin sind für Tesla zu umweltschädlich

    Der Elektroautohersteller war das prominenteste Unternehmen, welches die Digitalwährung als Zahlungsmittel akzeptierte – nun die Kehrtwende. Der Kurs bricht nach der Nachricht ein. Doch wie schmutzig sind die Kryptowährungen?
  • CDU-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender Armin Laschet beim F.A.Z.-Interview in Berlin

    Armin Laschet im Interview : „Wir müssen beim Impfen Tempo machen“

    Der Kanzlerkandidat der Union will schon für Juli allen ein Impfversprechen geben, lehnt eine „Rückfahrkarte“ nach Düsseldorf ab und rechnet nicht mit Markus Söder in seinem Kabinett.
  •  Wasserschloss Bedburg: In diesem prachtvoll restaurierten Gebäude mit seinen rot-weißen Fensterläden saß Peter Stubbe ein.

    Bedburg/Erft : Der Bauer wird zur Bestie

    Im sechzehnten Jahrhundert trieb ein Werwolf an der Erft sein grausiges Unwesen. Heute bedeckt ein verwunschener Wald die Schauplätze seiner Schandtaten: Eine Wanderung auf den Spuren des Ungeheuers rund um Bedburg.
  • Das Braunkohlekraftwerk Belchatow in Polen

    Energie : Polens Kohlekraft in Staatshand

    Alle Kohle- und Braunkohlekraftwerke des Landes sollen bis Ende nächsten Jahres in einer neuen staatlichen Agentur zusammengefasst werden. Damit will Warschau die Energiekonzerne entlasten.
  • Indonesiens Präsident Joko Widodo besucht ein Hilfszentrum nach einem Zyklon.

    Partnerland der Hannover Messe : Indonesiens große Pläne

    Indonesien ist das größte muslimische Land der Welt und die drittgrößte Demokratie. Das Land schiebt sich immer stärker in den Vordergrund und setzt auf solide Finanzen und Rohstoffe für begehrte Batterien.
  • Aktivisten auf ihren Baumhäusern im Hambacher Forst.

    Kohleausstieg : Bäume vor Dörfern

    Der Hambi-Hype am Tagebau Hambach hat die Grünen und die Umweltverbände vergessen lassen, dass noch immer wegen des Kohleabbaus Menschen ihre Heimat verlieren.
  • Blick in den Raritätenkeller des Landesweingut Kloster Pforta: Hier lagern auch ältere Jahrgänge.

    Weinbau in der DDR : Mit einer alten Eisenkette im Tank

    „Unplanmäßigkeiten bei der Realisierung des Planes“: Wie der Weinbau an Saale und Unstrut die Zeit des Sozialismus in der DDR überlebte.
  • Abluft steigt aus den Schornsteinen des Kohlekraftwerks Moorburg hinter einem Windrad in den Himmel.

    Jeffrey Sachs im Interview : „Kohle und Erdöl sind erledigt“

    Wegen des Klimawandels sei der Abschied von fossiler Energie unausweichlich, sagt der amerikanische Ökonom Jeffrey Sachs. Der Umbau der Wirtschaft berge Chancen – und werde billiger als gedacht.
  • Tschechien erleichtert sich die Energiewende und hält vorerst an Atomkraftwerken wie in Temelin fest.

    Außenminister in Prag : „Die Russland-Politik der EU ist doppelbödig“

    Es gibt Kontroversen zwischen Prag und Berlin: Der Außenminister der Tschechischen Republik, Tomáš Petrícek, spricht über die Pipeline Nord Stream 2, den schnellen deutschen Ausstieg aus der Kohle und das Festhalten an Atomenergie.
  • Abendrot über Windenergieanlagen im Windpark «Odervorland» im Landkreis Oder-Spree.

    Energiewende in Europa : Erstmals mehr Ökostrom als fossiler in der EU

    Europa steigt gleichzeitig aus Kohle, Atomkraft und Mineralöl aus. Das müssen erneuerbare Energien auffangen. Im vergangenen Jahr wurde die Stromversorgung erstmals mehr aus erneuerbaren als aus fossilen Quellen gewonnen.
  • Mit der Kohle hat es Laschet mehr als Merkel: Der neue CDU-Vorsitzende mit seiner Vorvorgängerin auf der Zeche Zollverein in Essen.

    Laschet und die Wirtschaft : Anders als Merkel

    Armin Laschet gilt als perfekte Kopie der Kanzlerin. In Wirtschaftsfragen stimmt das nur bedingt. Das könnte nach der Bundestagswahl noch für manche Überraschung sorgen.
  • Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

    Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

    Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.
  • Stellenweise schon renaturiert: Auenlandschaft mit der Erft im vergangenen Frühjahr

    Schwierige Renaturierung : Warum der frühere Kohleausstieg auch Probleme bringt

    Schön für die Natur, wenn weniger Kohle abgebaut wird. Könnte man denken. Doch die Renaturierung in Tagebaugebieten ist kompliziert. Im Fall eines Flüsschens, das durch das Rheinland und die Eifel fließt, wird sie zu einer fast unlösbaren Aufgabe.
  • Abhängig von Gas und Öl : Volles Rohr

    Deutschland ist abhängig von Erdgas- und Erdöllieferungen. Die politisch so umstrittene Pipeline Nord Stream 2 spielt dabei nicht einmal die Hauptrolle.
  • Nachhaltiges Wachstum? : Der Osten steht unter Strom

    Tesla in Grünheide, VW in Zwickau, CATL nahe Erfurt: Ostdeutschland will zu einem der europäischen Zentren der Elektromobilität werden. Doch etwas Entscheidendes fehlt bislang noch.
  • Wie eine tiefe Schlucht frisst sich der Braunkohletagebau Hambach in den Boden.

    Instabiles Rheinisches Revier : Wenn der Boden unter den Füßen absackt

    Dort, wo Braunlkohle abgebaut wird, muss auch jede Menge Erde abgetragen und an anderer Stelle aufgeschüttet werden. Das bringt den Untergrund vielerorts gefährlich in Bewegung und Hänge ins Rutschen. Mit Satelliten können solche Vorgänge nun genauer beobachtet werden.
  • Das Steinkohle-Kraftwerk Jaworzno in Polen.

    Energiewende : Das Kohleland Polen beschließt den Kohleausstieg

    Polen ist der größte Förderer von Steinkohle in der Europäischen Union - und hat nun geräuschlos ein Ende des Abbaus bis zum Jahr 2049 beschlossen. Wie kommt das?