https://www.faz.net/-h0w

Seite 1 / 27

  • Nur noch im Archiv einsehbar: „The 1776 Report“

    „1776“ ist Geschichte : Biden kassiert Trumps Erinnerungspolitik

    Das propagandistische erinnerungspolitische Pamphlet der „1776 Commission“, das zu Trumps Vermächtnissen zählte, stand nur wenige Tage auf der Website des Weißen Hauses. Jetzt hat es Präsident Biden per Dekret kassiert – und die Website neu gestalten lassen.
  • Die Würde des Unverständlichen: Monika Rinck beschwört sie, hier zeigt sie sich bei einer Demonstration in Bangkok

    Seltsames Wörterbuch : Einmal Pizza Schlafsack, bitte

    Begriffe ordnen und erklären das Leben - oder? Bei Kataplomben, Erektolollern und Steuerbraterinnen ist das nicht gesagt. Zur Poetisierung der Welt trägt Monika Rincks Online-Projekt „Begriffsstudio“ jedenfalls bei.
  • Ein Naturtalent, ein Emotionsberserker? Ludwig Fels (1946 bis 2021) war vielleicht beides

    Dichter Ludwig Fels gestorben : Es ging ums Leben

    Alles, was er schrieb, war lyrisch, wenn auch drastisch. Ludwig Fels empfand sein Werk „wie aus der tiefsten Schicht Fleisch geschnitten“. Nun er im Alter von 74 Jahren in Wien gestorben.
  • Pop-Anthologie (107) : What Are You Doing New Year’s Eve?

    Das beliebte Lied „What Are You Doing New Year’s Eve?“ hat Frank Loesser für den Frühling geschrieben. Dennoch rührt es unser Wintergemüt – und stellt die Jackpot-Frage.
  • Die Single „Last Christmas“ garantiert bis heute Tantiemen, die Urhebern oder ihren Erben zustehen. Das Geld kann man freilich auch spenden, wie George Michael es tat.

    Musikindustrie : Was macht eigentlich ein Musikverlag?

    Im besten Fall baut er ein Songschreiberwerk auf und pflegt es – aber das tun längst nicht alle Verlage. Songrechte sind in letzter Zeit zu guten Wertanlagen geworden. Darunter leiden die weniger bekannten Urheber.
  • Dionne Warwick wird achtzig : Die Tricks und Tracks der Katze

    Vom Gospel zum Soul, vom Easy Listening zum biederen Fernseh-Pop und zurück zu den Wurzeln: Dionne Warwick, die auf eine beachtliche Karriere zurückschauen kann, wird an diesem Samstag achtzig.
  • Von seiner aufmüpfigen Lässigkeit könnten sich andere eine Scheibe abschneiden: Michel Houellebecq

    Houellebecqs neue Essays : Die letzte Lockerung?

    Zwischen Paulus und den Punk passt noch eine Provokation: Michel Houellebecq lässt in seinen neuen „Interventionen“ noch einmal seine Lässigkeit aufblitzen. Angeblich sollen es die letzten sein – das wäre schade.
  • War’s das jetzt mit der Corona-Delle im Buchhandel? Abgerechnet wird jedenfalls erst nach Weihnachten.

    Verlage im Corona-Jahr : Uns geht’s ja doch gold, oder?

    Auf den Corona-Frühling folgt ein Weihnachten mitten im Sommer: So ein Jahr hatte der Buchhandel noch nie. Welche Bilanz ziehen die Verlage aus der Krise?
  • Gefahr lauert überall: Aus dem Reservoir der Warnschilder

    Im Jugendwahn : Achtung: Uralt!

    Über einem englischen Zeitungsartikel erscheint der Hinweis: „This article is more than 17 years old.“ Was hat es auf sich mit dieser neuesten Form der Trigger-Warnung?
  • Schlagzeuger Michael Griener und Trompeterin Lina Allemano von der Band Lina Allemano’s Ohrenschmaus im „Silent Green“ beim Berliner Jazzfest

    Jazzfest Berlin 2020 : Miau, was spielen wir?

    In der Not „I’m Streaming Again“: Das Jazzfest Berlin trotzt der Pandemie mit einer nur digital zu besuchenden Ausgabe, die bei allem Katzenjammer für Freude und Entdeckerlust sorgt.
  • Signed, sealed and delivered? So hatten es sich viele Briefwähler gedacht. Aber mit dem Ausliefern haperte es.

    Amerikanische Post : Nicht geliefert

    Die von Donald Trump gezielt destabilisierte amerikanische Post hat die Zustellung von dreihunderttausend ausgefüllten Wahlbriefen verzögert. Das ohnehin angekratzte Image der Institution nimmt in dieser entscheidenden Zeit weiter Schaden.
  • Springsteens „Letter to You“ : Er bringt die Band wieder zusammen

    Klingt nicht nach null, sondern nach hundert: Bruce Springsteen und seine alten Kollegen aus der E Street wirken auf dem Album „Letter to You“ überaus frisch und kraftvoll. Anti-Trump-Songs sind ihnen zu langweilig. Es geht um viel schönere Themen.
  • „Streitbar, klug und künstlerisch anspruchsvoll“ nannte Siv Bublitz, Verlegerische Geschäftsführerin bei S. Fischer, noch ihren jüngsten Roman: Monika Maron, aufgenommen im März 2009 in Mainz.

    S. Fischer und Monika Maron : Mainstream ohne Ufer

    Der Verlag S. Fischer trennt sich von seiner Autorin Monika Maron und will uns weismachen, gegen ihre Bücher und Ansichten habe er gar nichts: über eine unsouveräne und vielleicht auch unehrliche Entscheidung.
  • Zwei Mond-Konzeptalben : Im Vollmondfieber

    Der einsamste Mensch der Welt war vielleicht glücklich: Die Pianisten Michael Wollny und Luzius Schuler präsentieren mit „Mondenkind“ und „Moon is the Oldest TV“ ganz unterschiedliche Konzeptalben über das Starren.