https://www.faz.net/-gmh-y56q

: Westerwelle: Tunesien ist ein Vorbild

  • Aktualisiert am

sat. Tunis. Einen Tag nach dem Rücktritt von Präsident Husni Mubarak in Ägypten ist Außenminister Guido Westerwelle nach Tunis gereist, um dem Land Unterstützung im demokratischen Wandlungsprozess anzubieten.

          1 Min.

          sat. Tunis. Einen Tag nach dem Rücktritt von Präsident Husni Mubarak in Ägypten ist Außenminister Guido Westerwelle nach Tunis gereist, um dem Land Unterstützung im demokratischen Wandlungsprozess anzubieten. "Auch wenn die Blicke vieler derzeit nach Kairo gerichtet sind, dürfen wir nicht vergessen, dass diese historische Entwicklung in Tunesien ihren Anfang genommen hat", sagte Westerwelle am Samstag. Der Wandlungsprozess sei "unumkehrbar", nun gelte es, dem Land wirtschaftliche, aber auch zivilgesellschaftliche Hilfe anzubieten, etwa bei der Bildung politischer Parteien und der Führung demokratischer Wahlkämpfe. "Tunesien kann zum Vorbild für die ganze Region werden", sagte Westerwelle, der am Freitag nach der Sitzung des UN-Sicherheitsrates in New York nach Tunis aufgebrochen war. Der tunesische Ministerpräsident Mohammed Ghannouchi sagte nach einem Gespräch mit Westerwelle: "Wir tun alles, um den Weg der Demokratie zu Ende zu gehen. Die nächste Herausforderung sind faire und freie Wahlen." Unterdessen schwillt der Flüchtlingsstrom aus Tunesien nach Italien weiter an. Innerhalb von vier Tagen hätten etwa 4000 Flüchtlinge Lampedusa erreicht, sagte der Hafenkommandant der Insel, Antonio Morana, am Abend. Die italienische Regierung rief für Lampedusa den humanitären Notstand aus.

          Topmeldungen

          Abstimmung auf dem SPD-Parteitag am Wochenende vom 6. Dezember 2019 über den Aufbruch in „die neue Zeit“.

          Neue Parteispitze, alte Ideen : Die neuen Konservativen

          Angeblich sind die neuen SPD-Chefs Esken und Walter-Borjans links. Aber ihre Ideen und wirtschaftspolitischen Ansätze stehen eher in der Tradition von Bismarck und Adenauer.

          Ärger beim FC Bayern : „Ich könnte durchdrehen“

          Joshua Kimmich kocht nach dem 1:2 der Bayern in Gladbach vor Wut, Thomas Müller faucht, Hasan Salihamidzic ist ratlos. Und Trainer Hansi Flick wirkt angeschlagen. Die Münchner haben ein großes Problem.
          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.