https://www.faz.net/-1s0-6lq61
Autorenporträt / Ahlers Wolfram (was.)

Wolfram Ahlers

(was.)

In der Hansestadt Lübeck geboren. Nach Abitur und Krankenhausdienst zog es ihn von der Küste in die Nähe der Alpen. Studierte in München Politische Wissenschaft, Geschichte, Philosophie und Spanische Philologie. Vom Wunsch, in den Schuldienst zu treten, nahm er Abschied – die Perspektive fehlte. Hospitierte an den Europäischen Akademien in Berlin und Schleswig-Holstein. Während des Praktikums bei einer Umland-Ausgabe des „Hamburger Abendblatts“ fand er Gefallen an der Lokalberichterstattung und bewarb sich beim Journalistischen Seminar der Universität Mainz. Neben dem Unterricht verdiente er sich bei der „Taunus Zeitung“ ein Zubrot. Im Sommer 1986 kam er als Hospitant zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung und fand in Frankfurt und Umgebung ein interessantes Betätigungsfeld. Berichtet aus der Wetterau und Mittelhessen für die Rhein-Main-Zeitung.

F.A.Z., Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Wolfram Ahlers

Seite 1 / 26

  • Für den Hessentag herausgeputzt: Das Alte Rathaus in Bad Vilbel

    Kommunalwahl in Bad Vilbel : An der CDU führt kein Weg vorbei

    Bei wichtigen Entscheidungen haben sich die Parteien in Bad Vilbel geeinigt – doch in der neuen Wahlzeit ist mit anderen Tönen zu rechnen. Dennoch dürfte an der Union kein Weg vorbeiführen.
  • Überaltert: Das in den siebziger Jahren ausgebaute Stadion ist Spielstätte des EC Bad Nauheim in der zweiten Eishockey-Bundesliga.

    Bad Nauheim : Wie ein Colonel Eishockey in die Stadt brachte

    Vor rund 75 Jahren ist in Bad Nauheim das Eisstadion eröffnet worden. Dafür hatte der damalige Befehlshaber der amerikanischen Besatzungstruppen, Colonel Paul Rutherford Knight, seine Idee gegen alle Vorbehalte durchgesetzt.
  • Hier wohnen auch Menschen: Ausblick vom Adolfsturm auf die Friedberger Burg

    Friedberg mausert sich : Unterschätztes Ausflugsziel

    Was Touristen betrifft, kann Friedberg nicht mit dem benachbarten Bad Nauheim mithalten. Gleichwohl braucht Friedberg sich keineswegs zu verstecken. Das liegt nicht nur an der Burg. Aber etwas fehlt.
  • Fast wie an der Nordsee: die Salzwiesen an der Nidder nahe dem Ortenberger Stadtteil Selters (Archivbild)

    Erlebnis Naturschutz : Salzwiesen im Binnenland

    Nahe dem Naturschutzgebiet an der Nidder wird ein Erlebniszentrum in Ortenberg eröffnet. Hier wird sich die Vielfalt von Natur und Landschaft der Region erleben lassen. Zunächst jedoch nur digital.
  • Nahezu lückenlos erhalten: die Büdinger Festungsmauer mit dem Jerusalemer Tor

    Büdinger Festungsanlagen : Hinter wehrhaften Mauern

    Den Bewohnern ist der Wert der Büdinger Festungsanlagen schon früh bewusst gewesen. Jetzt ist die Stadt Mitglied der Route „Forte Cultura“ geworden, um noch mehr Touristen anzuziehen.
  • Nach Auftreten der Krankheit: Der Vogelsbergkreis hatte die unverzügliche Tötung aller Vögel mit Ausnahme der Tauben angeordnet (Symbolbild).

    Urteil des Verwaltungsgerichts : Vogelhalter muss alle Tiere töten

    Nach dem Ausbruch von Geflügelpest auf einem Anwesen in Freiensteinau ist der Besitzer mit seiner Klage gescheitert. Er hält auf seinem Grundstück insgesamt mehr als hundert Tiere, die nun – bis auf die Tauben – alle getötet werden müssen.
  • Gläsern: So soll die rund 15 Hektar große Thermenlandschaft in Bad Vilbel aussehen.

    Neue Therme für Bad Vilbel : Sport und Freizeitspaß unter einem Dach

    Der Bauantrag für die neue Therme in Bad Vilbel liegt vor. 2023 könnte das 200-Millionen-Projekt fertig sein. Wenn nichts dazwischen kommt, starten in der zweiten Jahreshälfte die Bauarbeiten. Erste Pläne gab es vor zehn Jahren.
  • Reibungsverlust: Mit Hilfe von Haaren an sogenannten Lockstöcken können Wildkatzen nachgeweisen werden.

    Wildkatzen in Hessen : Spuren an Lockstöcken

    Früher war sie weit verbreitet, die Jagd und Eingriffe in ihren Lebensraum ließ sie fast aussterben: Jetzt aber konnte der Bund für Umwelt und Naturschutz vier Wildkatzen am Übergang vom Taunus zur Wetterau nachweisen.