https://www.faz.net/-1s0-6m0b5
Autorenporträt / Fähnders, Till (fäh.) (Bild)

Till Fähnders

(fäh.)

Geboren 1976 in Kiel, aufgewachsen am nördlichen Rand Hamburgs. Bei einem Peking-Aufenthalt nach dem Abitur entdeckte er seine Vorliebe für Asien. Studierte Sinologie, Geschichts- und Politikwissenschaft in Hamburg und Qingdao, der früheren deutschen Kolonie „Tsingtau“. Nach ersten journalistischen Erfahrungen zur Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Danach für dpa und andere Medien als Korrespondent in China. Im September 2008 trat er in die F.A.Z.-Redaktion ein und arbeitete drei Jahre lang als Korrespondent in Peking. Seit April 2012 politischer Korrespondent für Südostasien, Australien und Neuseeland mit Standort in Singapur.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Till Fähnders

Seite 1 / 115

  • Flaggen der ASEAN-Staaten vor dem Gebäude des Bundes in Jakarta, Indonesien

    Ausschluss von Gipfeltreffen : ASEAN-Staaten laden Myanmar aus

    ASEAN verfolgt eigentlich eine Politik der Nichteinmischung. Mit der ungewöhnlichen Ausladung reagiert der Bund auf die Weigerung des Regimes, dem Sondergesandten für Myanmar Zugang zu Aung San Suu Kyi zu gewähren.
  • Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte

    Philippinen : Wird Duterte nach Den Haag ausgeliefert?

    Das Schicksal des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte hängt an der nächsten Wahl – obwohl er selbst nicht mehr antreten darf.
  • Buddhistische Mönche demonstrieren  in Rangun im Februar.

    Proteste in Myanmar : Wenn Mönche zu den Waffen greifen

    Myanmars Generäle schrecken ein halbes Jahr nach dem Putsch nicht einmal mehr davor zurück, buddhistische Geistliche anzugreifen. Deshalb kämpfen manche Mönche auch bewaffnet gegen das Regime.
  • Friedensnobelpreisträger : Zwei Stachel im Fleische der Mächtigen

    Zwei Vertreter einer in vielen Ländern der Welt bedrohten Art bekommen in diesem Jahr gemeinsam den Friedensnobelpreis: Maria Ressa von den Philippinen und Dmitrij Muratow aus Russland stehen für unabhängigen Journalismus.
  • Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern Mitte September

    Australien und Neuseeland : Was der Abschied vom Null-Covid-Ziel bedeutet

    Befürworter einer strengen Corona-Politik haben Australien und Neuseeland lange als Vorbild gepriesen. Beide Länder beenden aber nun ihre Null-Covid-Strategie. Das kann Touristen freuen – wenn auch nicht sofort.
  • Ein Bild der Refugee Action Coalition aus dem Februar 2014 soll die Zustände im Lager auf der Insel Manus zeigen

    Pakt mit Papua-Neuguinea : Australien beendet Flüchtlingsabkommen

    Das Land zieht einen Schlussstrich: Der Vertrag mit Papua-Neuguinea zur Unterbringung von Bootsflüchtlingen wird nicht verlängert. Dennoch setzt die Regierung weiter auf Abschreckung.
Twitter