https://www.faz.net/redaktion/thomas-jansen-16012343.html
Autorenporträt / Jansen, Thomas

Thomas Jansen

(tja.)

Geboren am 24. August 1976 in Aachen. Nach dem Zivildienst in einer Bonner Kinderklinik Studium der Geschichte, katholischen Theologie und Politischen Wissenschaft in Bonn mit einem Auslandssemester in Perugia. Erste journalistische Erfahrungen als Lokalreporter der „Bonner Rundschau“. Von 2007 bis 2009 Volontariat bei der F.A.Z. Danach bis 2017 Rom-Korrespondent der Katholischen Nachrichten-Agentur. Von August 2017 bis September 2018 Chef vom Dienst des Internetportals „katholisch.de“ in Bonn. Am 1. Oktober 2018 Rückkehr zur F.A.Z. als Redakteur in der Nachrichtenredaktion.

Politik

Aktuelle Beiträge von Thomas Jansen

Seite 1 / 27

  • Berlin unterstützt Seenotrettung: Die Sea-Watch auf dem Mittelmeer in Italien.

    Streit mit Italien : Die Ampel fördert private Seenotrettung

    Die Ampelkoalition unterstützt die private Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer. Doch die versprochene Übernahme von Migranten stockt. Schiebt Italien Deutschland die Schuld zu?
  • Gruppenbild mit Papst: Die deutschen Bischöfe und Franziskus am Donnerstag im Vatikan

    Besuch im Vatikan : Einmal deutsche Bischöfe reicht dem Papst

    Die Deutsche Bischofskonferenz hatte für Freitag ein zweites Treffen mit dem Papst in Rom angekündigt. Es sollte um das Reformprojekt „Synodaler Weg“ gehen. Doch Franziskus kam nicht. Warum?
  • Eucharistiefeier am Grab des Apostels Petrus im Petersdom am Montagmorgen zur Eröffnung des Ad-limina-Besuchs der deutschen Bischöfe im Vatikan

    Deutsche Bischöfe in Rom : Die Mär vom deutschen Sonderweg

    Das Verhältnis der deutschen Katholiken zum Vatikan hat einen Tiefpunkt erreicht. Daran sind auch die deutschen Bischöfe schuld. Aber nach Canossa müssen sie nicht gehen.
  • Papst Franziskus begrüßt im April 2018 eine Besuchergruppe aus China auf dem Petersplatz in Rom.

    Vatikan rechtfertigt Vertrag : Hundert Jahre Geduld mit China

    Verrät der Vatikan seine Prinzipien, wenn er sich mit Peking einlässt? Der vor vier Jahren geschlossene Vertrag mit China war von Anfang an umstritten. Die bisherige Bilanz fällt dürftig aus. Dennoch wurde er verlängert.
  • Wächter Eurer Heiligkeit: Schweizergardisten bei ihrer Vereidigung im Vatikan am 6. Mai 2022

    Volksabstimmung in Luzern : Kein schweizer Geld für die Schweizergarde

    Die neue Kaserne der Schweizergarde im Vatikan soll mit Spendengeld aus der Schweiz gebaut werden. Dass auch Bund und Kantone mit öffentlichen Mitteln dazu beitragen, ruft Protest hervor.