https://www.faz.net/redaktion/thomas-gutschker-11132364.html
Autorenporträt / Gutschker, Thomas

Thomas Gutschker

(T.G.)

1971 in Hannover geboren. Veröffentlichte 1989 als Gymnasiast seinen ersten Artikel in der F.A.Z. Brauchte zwölf Jahre für seinen zweiten. In der Zwischenzeit übte er sich als Redaktionssoldat bei der Bundeswehr und studierte Politische Wissenschaft, Philosophie, Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Romanistik. In Augsburg wurde er mit einer Arbeit über aristotelische Denkfiguren in der politischen Philosophie des 20. Jahrhunderts promoviert. 2001 trat er in die politische Nachrichtenredaktion der F.A.Z. ein. Ende 2002 Wechsel zum „Rheinischen Merkur“ nach Bonn. Dort war er acht Jahre lang für die außenpolitische Berichterstattung verantwortlich. 2011 Rückkehr an den Main. Als Mitglied der politischen Redaktion der Sonntagszeitung schrieb er vor allem über außen- und sicherheitspolitische Themen. Im Herbst 2019 nach Brüssel entsandt als politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Staaten. Verheiratet, drei Kinder.

Politik

Aktuelle Beiträge von Thomas Gutschker

Seite 110 / 124

  • Verteidigungsministerium : Schock im Bendlerblock

    Ursula von der Leyen will die Misswirtschaft bei Rüstungsprojekten beenden. Eine gigantische Herausforderung. Das Ministerium schafft es nicht einmal, das Geld auszugeben, das es für Waffen hat.
  • Neuer EU-Kommissar Oettinger : Gespür für den richtigen Augenblick

    Erst Energie, künftig Digitales: Der CDU-Mann Günther Oettinger ist in Brüssel aufgeblüht. Nicht als biederer Technokrat, sondern als Ordnungspolitiker. Am Montagabend steht der neue EU-Kommissar für das Internet den Europaabgeordneten Rede und Antwort.
  • Kann noch fliegen: Deutscher Eurofighter

    Kampf gegen den IS : Wir fliegen nicht

    Die Deutschen würden zwar gerne mehr Verantwortung in der Welt übernehmen, sie können es aber gar nicht. Denn das militärische Material ist kaum einsatzfähig.
  • Europäische Kommission : Schmeckt ziemlich deutsch

    Jean-Claude Juncker hat die EU-Kommission geschickt umgebaut. Die Staaten bekamen, was sie wollten – und werden sich noch wundern. Eine Analyse.
  • Blick in den Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Straßburg

    EU-Parlament : Große Koalition in Straßburg

    Die Zeichen stehen auf große Koalition im Europäischen Parlament. Konservative und Sozialdemokraten stimmen sich enger ab als je zuvor.
  • Wladimir Putin im August bei einem Besuch der Schwarzmeerflotte in Sotschi

    Ukraine-Konflikt : Putins Schlachtplan

    Die Invasion der Ukraine ist seit Anfang 2013 geplant worden. Russland wollte von Guerrillakämpfern lernen, erprobte neue Formen der Kriegsführung. Und der Westen bekam davon nichts mit.
  • Kleiner Schönheitsfehler: Sigmar Gabriel in Berlin

    Rüstungsexporte : Gabriel surft auf einer Welle der Empörung

    Der SPD-Vorsitzende predigt die neue Moral der deutschen Rüstungsexporte. Doch erst unter Rot-Grün stieg Deutschland zum drittgrößten Rüstungsexporteur der Welt auf.
  • Die kurdischen Peschmerga-Kämpfer hätten gerne moderne Waffen aus dem Westen

    Irak-Konflikt : Waffenlieferungen dank der Linken

    Deutschland erwägt Waffenlieferungen in den Irak – ein Tabubruch, der längst fällig war. Daran mitgewirkt hat ausgerechnet die Linkspartei.