https://www.faz.net/redaktion/tatjana-heid-14948625.html
Autorenporträt / Heid, Tatjana

Tatjana Heid

(tyh)

Geboren 1983 in Frankfurt am Main. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Journalistik und Politik in Gießen und Bristol. Magisterarbeit in Nairobi zur Vergangenheitsbewältigung im postkolonialen Afrika. Ab 2010 Volontariat bei der Wochenzeitung Das Parlament in Berlin. Anschließend Hauptstadtkorrespondentin beim Magazin Focus, dort vor allem verantwortlich für Entwicklungszusammenarbeit und die Grünen. Von Februar 2017 bis Juni 2018 als Redakteurin vom Dienst verantwortlich für die Nachrichtensteuerung auf FAZ.NET. Anschließend zweieinhalb Jahre in Berlin Politikchefin der Nachrichtenseite t-online.de. Im Februar 2021 Rückkehr an den Newsdesk von FAZ.NET, seit Oktober 2021 stellvertretende verantwortliche Redakteurin für Nachrichten und Politik Online.

Politik

Aktuelle Beiträge von Tatjana Heid

Seite 1 / 15

  • Wölfe waren in Deutschland rund 150 Jahre lang ausgerottet. PODCAST 09:54

    F.A.Z. Frühdenker : Länder wollen Wolf-Bestände regulieren

    Bund und Länder vertagen eine Grundsatzentscheidung bei der Flüchtlingsversorgung. Die Politik ringt außerdem um die Verteilung von Steuergeldern und die Wölfe im Land. Der F.A.Z.-Newsletter.
  • Wähler stehen vor dem türkischen Konsulat in Hamburg an.

    Grüne zur Wahl in der Türkei : Ein durchsichtiges Manöver

    Die Grünen haben alle Türken in Deutschland aufgerufen, ihre Stimme für „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“ einzusetzen. Der Empfänger dieser Botschaft dürften jedoch andere sein.
  • In England steigt die Aufregung wegen der Krönung von Charles III. PODCAST 11:07

    F.A.Z. Frühdenker : Vor der Krönung geht man früh zu Bett

    Nachdem er Jahrzehnte hat warten müssen, ist es so weit: Charles III. wird gekrönt. Über dem Kreml sind zwei Drohnen abgeschossen worden. Und die Deutschen haben deutlich mehr Gas gespart als erwartet. Der F.A.Z.-Newsletter.
  • Boris Palmer über den Dächer Tübingens (Aufnahme vom Mai 2022)

    Fall Palmer : Auch für die Grünen tragisch

    Mit seinem Parteiaustritt hat Palmer den Grünen zumindest einen Freundschaftsdienst erwiesen. Doch alle Erleichterung kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Partei einen einst erfolgreichen Politiker verloren hat.
  • Donald Trump nach seinem Auftritt auf seinem Anwesen in Mar-a-Lago in Florida am 4. April 2023

    Anklage gegen Trump : Noch lange nicht am Ende

    Donald Trump wirkte erstaunlich angefasst bei seinem Gerichtstermin in New York. Doch ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Je stärker er in der Defensive ist, desto gefährlicher wird er.
  • Donald Trump kommt am 4. April zur Ansprache in seinem Anwesen Mar-a-Lago.

    Liveblog zur Trump-Anklage : Anklage gegen Trump auch wegen Zahlung an Türsteher

    Trump: „Habe nie geglaubt, dass so etwas in den USA passieren kann“ +++ Ankläger Bragg: Trump hat 34 Mal gelogen +++ Anklage wegen Fälschung von Geschäftsunterlagen +++ Trump weist alle Vorwürfe zurück +++ alle Entwicklungen im Liveblog
  • Reisende an einem Fahrscheinautomaten der Deutschen Bahn in Frankfurt. PODCAST 10:28

    F.A.Z. Frühdenker : Verkauf des Deutschlandtickets beginnt

    Von heute an können Sie das Deutschlandticket kaufen. Die Ampel streitet um die Kindergrundsicherung. Und: In Den Haag beginnt einer der wichtigsten Kriegsverbrecherprozesse. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.
  • Frankfurter Spieler trainieren am Tag vor dem Champions League-Spiel in Neapel PODCAST 10:05

    F.A.Z. Frühdenker : Gewinnt der „Eintracht-Frankfurt-Fußball“ in Neapel?

    Wie hat sich der Ausstoß von Treibhausgasen im vergangenen Jahr entwickelt? Was bedeutet die geplante Wahlrechtsänderung für die CSU? Und: Eintracht Frankfurt hat beim Rückspiel gegen Neapel schlechte Startbedingungen.
  • Der Bundesvorsitzende der Grünen, Omid Nouripour, Anfang Februar in Berlin

    Flüchtlingsfrage : Der nächste Realitätscheck

    Die Grünen reagieren betont gelassen auf den Vorstoß einer Realo-Gruppe zur Migrationspolitik. Dennoch werden sie sich früher oder später bewegen müssen.
Twitter