https://www.faz.net/-1s0-6lzxh
Sven Astheimer - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Sven Astheimer

(svs.)

Geboren am 18. Mai 1972 im hessischen Groß-Gerau. Nach dem Abitur studierte er in Mainz Politikwissenschaften, Jura und Soziologie und arbeitete als freier Journalist. Nach dem Magisterabschluss 2001 volontierte er bei der „FR“ und arbeitete dort anschließend in der Wirtschaftsredaktion. 2005 folgte der Wechsel in die F.A.Z.-Wirtschaftsredaktion mit den Schwerpunktthemen Arbeitsmarkt, Migration und Demographie. Verfolgt außerdem mit Interesse die Entwicklung im Nachbarland Polen. Zusätzlich von 2011 bis 2017 zuständiger Redakteur für die Beilage „Beruf und Chance“ in F.A.Z. und F.A.S. 2018 folgte dann der Wechsel in die Welt der Konzernbilanzen und Mittelständler: Seitdem leitet er als verantwortlicher Redakteur die Unternehmensberichterstattung. HR Journalismuspreis des Bundesverbandes der Personalmanager (2012), „Das blaue Z“ der Personaldienstleister (2007).

F.A.Z., Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Sven Astheimer

Seite 1 / 105

  • Unser Autor: Sven Astheimer

    F.A.Z.-Newsletter : Bloß kein zweiter Lockdown

    Friedrich Merz ärgert sich über die Verschiebung des CDU-Parteitages, die deutsche Wirtschaft fürchtet einen zweiten Lockdown und Donald Trump bangt um den „Swing State“ Florida. Was sonst noch wichtig ist, steht im F.A.Z.-Newsletter.
  • Beträchtlicher Umfang: AVP verarbeitet rund 72 Millionen Rezepte im Jahr.

    AVP-Insolvenz : Schwerer Schlag für viele Apotheken

    Die Insolvenz des Rezeptabrechners AVP hat viele Apotheken in Existenznot gebracht. Voraussichtlich werden sie wohl nicht bevorzugt ausgezahlt – und könnten dadurch viel Geld verlieren.
  • Notlage: Gerade in der Pandemie sind viele Apotheken unverschuldet in Not geraten

    Insolventer Apothekenabrechner : Vertrauenscrash

    Die Existenz Tausender Apotheken ist bedroht. Warum hat niemand kontrolliert, ob der Rezeptabrechner AVP alle Vorgaben umsetzt?
  • Sparkommissar und Chefstratege - Lufthansa-Chef Carsten Spohr

    Unternehmen im Existenzkampf : Nach der Pandemie

    Viele Manager stecken in der Klemme: Sie unterliegen einem brachialen Spardruck und müssen gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Wie geht das?
  • Wie geht das Gehirn mit der Corona-Krise um?

    Hirnforschung : Was macht Corona mit unserem Gehirn?

    Gerald Hüther ist Hirnforscher. Im Interview erklärt er, wann das Gehirn Expertenrat vertraut und warum Erwachsene besser durch die Krise kommen können als Kinder.
  • Nachruf auf Wolfgang Clement : Der Agenda-Minister

    Gemeinsam mit Gerhard Schröder setzte „Superminister“ Wolfgang Clement Reformen durch, zu denen wohl keine unionsgeführte Regierung imstande gewesen wäre. Den Lohn dafür heimsten andere ein. Ein Nachruf.
  • Notgedrungen stillgestanden: Lufthansa-Maschinen parken am Münchener Flughafen.

    Zukunft der Lufthansa : Bittere Corona-Logik

    Die Lufthansa steckt noch immer mitten im Überlebenskampf. Die Milliarden-Finanzspritze des Bundes bedeutet lediglich einen zeitlichen Aufschub.
  • Unser Autor: Sven Astheimer

    F.A.Z.-Newsletter : Die Macht der Bilder und eine historische Reise

    Der Brand im Flüchtlingslager Moria ruft die Reform des EU-Asylrechts auf den Plan und Israels Ministerpräsident Netanyahu reist heute in die Arabischen Emirate. In Deutschland könnte bald ein Transrapid fahren. Der F.A.Z.-Newsletter.
  • Deutsche Top-Manager : Betrüger im Chefsessel

    Bandenmäßiger Betrug wird ehemaligen Chefs von VW und Wirecard vorgeworfen. Was ist nur in deutschen Managementetagen los?
Twitter