https://www.faz.net/redaktion/susanne-preuss-11104469.html
Autorenporträt / Preuss, Susanne

Susanne Preuß

(sup.)

merkte bei ihren ersten journalistischen Gehversuchen beim „Südkurier“ (Konstanz) schnell, dass Geld in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen eine wichtige Rolle spielt. Um sich dem Thema zu nähern, studierte sie – nach gut einem Jahr Lokalredaktion – Betriebswirtschaft mit Studienschwerpunkt Außenwirtschaft/Fremdsprachen an der Fachhochschule für Wirtschaft in Pforzheim. Die journalistische Arbeit wurde dort während des Studiums fortgesetzt. Diplomarbeit zum Thema Wirtschaftsjournalismus in der Tagespresse. Nach dem Diplom folgte 1989/90 ein kurzer Exkurs ins Wirtschaftsleben: eine Tätigkeit als Ausbilderin für Bürokaufleute. Doch dabei fehlte die täglich neue Herausforderung der Tageszeitungsarbeit – der Weg führte wieder zurück zum Journalismus. 1990 bis 1996 bei der „Stuttgarter Zeitung“ im Wirtschaftsressort, 1997 bis 1999 freie Journalistin. Von 2000 bis 2021 Korrespondentin der F.A.Z. in Stuttgart, seit Anfang 2022 in Hamburg.

Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Susanne Preuß

Seite 1 / 101

  • Rotorblätter des Windkraftanlagen-Herstellers Nordex, dessen Produktion in Rostock Ende Juni beendet werden soll.

    Arbeitsplatzabbau : Kampf ums Windrad

    In Deutschland werden bald keine Rotorblätter mehr produziert. Heute geht es in der Branche um Preisdumping, morgen wird sie um Ressourcen kämpfen. Dabei muss sie in der Energiewende in den kommenden Jahren viel leisten.
  • Ein Burger mit Tindle Kunstfleisch

    Fleischersatz : Kunstfleisch aus Singapur soll Deutschland erobern

    Er wanderte aus und machte in Singapur sein Glück. Nun will der deutsche Gründer Timo Recker die Marke Tindle in seine Heimat bringen und den Markt für Ersatzfleisch erobern.
  • Das noch nicht fertiggestellte Kreuzfahrtschiff „Global One“ soll verkauft werden.

    Perspektive für Wismar-Werft : U-Boote statt Kreuzfahrtschiffe

    Das bunte Kreuzfahrtschiff Global One ist ab sofort ein Symbol für die Vergangenheit der MV Werften. Künftig dominiert in Wismar die Farbe grau: Thyssenkrupp Marine Systems wird an der Ostsee künftig U-Boote bauen. Und es gibt Hoffnung auf mehr.
  • Zahlreiche Container stehen am HHLA-Container-Terminal Burchardkai in Hamburg

    Häfen sind überlastet : In der Nordsee stauen sich die Schiffe

    Auch in der Nordsee stapeln sich die Containter und werden nur schleppend abgeholt. Ausgerechnet jetzt steuern Tarifverhandlungen mit den Hafenarbeitern auf ihren Höhepunkt zu.
  • Hans Königsmann und Christa Fuchs

    Hans Königsmann : Raumfahrt-Pioniere unter sich

    Hans Königsmann war eine große Nummer bei Space X. Jetzt ist er neu im Aufsichtsrat des Bremer Raumfahrtunternehmens OHB – und trifft dort die Geschäftspartnerin von einst.
  • Fast fertig und niemand will sie haben: Die „Global One“ der MV Werften in Wismar

    Werft in der Krise : Kreuzfahrtschiff – oder Schrott?

    Die „Global One“ der MV Werften in Wismar ist fast fertig gebaut. Jetzt ist der einzige ernsthafte Interessent abgesprungen. Für die Beschäftigten zerbirst damit eine Hoffnung.
Twitter