https://www.faz.net/-1s0-6m056
Autorenportät / Löwenstein, Stephan

Stephan Löwenstein

Korrespondent/in (löw.)

ist nach seinem Geburtsjahr ein Achtundsechziger, nach seinem Geburtsort ein Münchner. Wuchs im hessischen Teil des Odenwalds auf und machte sein Abitur auf einem Jesuitenkolleg im Hochschwarzwald. Wehrdienst als Zeitsoldat im badischen Nordosten, Leutnant der Reserve. Wechselte nach einem geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Grundstudium in Freiburg im Breisgau nach Bonn, wo er neben dem Geschichtsstudium Einblick in das politische Getriebe gewinnen und journalistische Erfahrung sammeln konnte. Magisterarbeit über die Belagerung Wiens 1683 im Spiegel der zeitgenössischen Zeitungen. Trat 1997 in die Nachrichtenredaktion der F.A.Z. ein. 2004 bis 2012 berichtete er aus Berlin über das Geschehen in Parteien, Parlament, Regierung und der Bundeswehr, was Reisen nach Afghanistan und an andere unwirtliche Orte einschloss. Seit September 2012 politischer Korrespondent in Wien für Österreich und angrenzende Länder. Verheiratet, vier Kinder.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Stephan Löwenstein

Seite 159 / 161

  • Wegen Nebentätigkeit unter Druck: Ludger Volmer

    Grüne : „Wir müssen selbst Herrschende werden“

    Der weite Weg des Ludger Volmer: Grüner Gründer, Kriegsgegner und dann Kriegsbefürworter. Hat er seine politischen Ziele verraten oder ist er ein Opportunist?
  • Thierse: „Vorwürfe unsinnig und unqualifiziert”

    Nebeneinkünfte : Thierse erzürnt die Opposition

    In der Debatte um Nebeneinkünfte von Politikern hat der Bundestagspräsident Thierse (SPD) den Vorwurf der Parteilichkeit zurückgewiesen. Die Opposition sieht sich durch sein Vorgehen unter Druck gesetzt.
  • Sanitätssoldaten bereiten sich auf den Einsatz in Südasien vor

    Bundeswehr : Einsatz in Aceh

    Wenn die Lage vor Ort analysiert ist, dann geht es los: Die Bundeswehr bereitet sich auf umfassende medizinische Hilfeleistungen auf Sumatra vor.
  • Bitterer Abgang: Laurenz Meyer

    Rücktritt Meyer : „Arbeit muß Spaß machen“

    Schon bei der Ernennung zum CDU-Generalsekretär sprach Meyer von einer „Rückfahrkarte“ zum Energiekonzern RWE. Völlig lösen wollte sich der Politiker von seinem ehemaligen Arbeitgeber nie.
  • Wehrbeauftragter des Bundestags: Willfried Penner

    Bundeswehr : Nicht die Mutter der Kompanie

    Mit dem Bericht des Wehrbeauftragten Penner soll vor allem die öffentliche Darstellung der Bundeswehr wieder geradegerückt werden.
  • Bewahrt Haltung trotz Kritik: Peter Struck

    Bundeswehr : Lange Meldewege

    Verteidigungsminister Struck verwahrt sich gegen den Vorwurf einer schlechten Informationspolitik. In der Bundeswehr wurden Weisungen mißachtet. Die Vorfälle in Coesfeld waren schon Mitte November bekannt.
  • Bald vor dem Aus? Die SPD ringt um die Wehrpflicht

    Bundeswehr : Von der Geschichte überholt?

    Die SPD hat am Samstag über die Zukunft der Wehrverfassung debattiert. Bei der Fachkonferenz schaffte es Generalsekretär Klaus Uwe Benneter durch einen Irrtum, ein Signal der Parteiführung zu setzen.
  • Rechtschreibung : Kompromiß gesucht

    Obwohl sich viele Politiker, Schriftsteller und Verlage für die bewährte Rechtschreibung aussprechen, ist eine politische Mehrheit für eine vollständige Rücknahme der Rechtschreibreform nicht in Sicht.
  • Präsidententreffen: Weizsäcker, Rau und Amtsnachfolger Horst Köhler

    „Altbundespräsidenten" : Die nachberufliche Phase

    Mit dem Abschied von Johannes Rau aus dem Schloß Bellevue hat die Bundesrepublik vier Träger eines Amtes, das es eigentlich gar nicht gibt. Was soll, muß, kann, wird ein Bundespräsident außer Dienst tun?