https://www.faz.net/-1s0-8odfw
Autorenporträt / Michels, Stefanie

Stefanie Michels

(stmi.)

1985 in Jena geboren. Nach dem Abitur Studium der Staatswissenschaften und Kommunikationswissenschaft in Erfurt sowie in Spanien im Rahmen eines Auslandssemesters. Es folgte zunächst ein Traineeship im Bereich Kommunikation, danach das Studium der Journalistik in Hamburg. Währenddessen praktische Station bei „Meedia“ sowie Arbeit in der Social-Media-Redaktion bei „Spiegel Online“. Im Anschluss absolvierte sie ein redaktionelles Volontariat beim Presse Fachverlag. Im März 2015 Einstieg in die Online-Redaktion als Social-Media-Redakteurin. Seit November 2016 als Koordinatorin verantwortlich für Social Media und Community Management.

FAZ.NET

E-Mail: s.michels@faz.de

Aktuelle Beiträge von Stefanie Michels

Seite 1 / 1

  • Liveblog zu den Oscars 2020 : Es war einmal in Hollywood

    Ein südkoreanischer Film räumt ab, Brad Pitt und Renée Zellweger bekommen Preise und Joaquin Phoenix hält eine bewegende Rede: die Oscarnacht im Liveblog.
  • Olivia Colman mit ihrem Academy Award

    Liveblog zu den Oscars 2019 : „And the Oscar goes to ...“

    Rami Malek und Olivia Colman sind beste Darsteller. „Green Book“ bekommt den Oscar für den besten Film, Spike Lee erhält immerhin die Auszeichnung für das beste adaptierte Drehbuch. Welcher Film holte die meisten Oscars? Und wie war der rote Teppich? Die Oscarnacht zum Nachlesen im FAZ.NET-Liveblog.
  • Der Moment, auf den alle gewartet haben: der royale Hochzeitskuss.

    Royal Wedding : Sie haben Ja gesagt!

    +++ Meghan und Harry haben Ja gesagt +++ Erstaunlich viele Zugeständnisse an die Braut +++ Harry und Meghan haben noch viel Programm +++ die Hochzeit zum Nachlesen im Liveblog.
  • Liveblog zum ESC 2017 in Kiew : Portugal gewinnt den Song Contest

    Der junge Salvador Sobral gewinnt den Wettbewerb. Levina holt nur ein paar Gnadenpünktchen für Deutschland – und wird immerhin nicht Letzte. Alles zum ESC 2017 im Liveblog.
  • Die Medien und der Anschlag : Wer sät die Furcht?

    Die Menschen seien angesichts des Terroranschlags am Breitscheidplatz von „Angst“ beherrscht, meint die „Bild“-Zeitung. Dagegen erhebt sich Widerspruch.
  • Reaktion auf „Berlin“ : Und die AfD hat es doch schon immer gewusst

    Es wiederholt sich das Reaktionsmuster auf Terroranschläge: AfD-Politiker wollen nicht auf Fakten warten, bevor sie schuldig sprechen. Andere reagieren: Die AfD missbrauche die Toten für ihren Wahlkampf.
Twitter