https://www.faz.net/-1s0-8nhbn
Autorenporträt /  Strauss, Simon

Simon Strauß

(stra.)

Geboren 1988 in Berlin. Studium der Altertumswissenschaften und Geschichte in Basel, Poitiers und Cambridge. Daneben freie journalistische Tätigkeit bei der „Basler Zeitung“, der „Süddeutschen Zeitung“ und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Hospitanzen und eine Gastdramaturgie am Theater. Mitorganisator des „Jungen Salons“ in Berlin. Von 2012 bis 2016 Promotionsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, das er mit einer Dissertation unter dem Titel: „Von Mommsen zu Gelzer? Konzeptionen römisch-republikanischer Gesellschaft in ‚Staatsrecht‘ und ‚Nobilität‘“ abschloss. Seit Oktober 2016 ist er Redakteur im Feuilleton. 2017 veröffentlichte er sein erzählerisches Debüt „Sieben Nächte“. Seit 2018 gehört er zum Vorstand des Vereins Arbeit an Europa e. V. und ist Initiator des europäischen Zeitzeugenprojekts „European Archive of Voices“. 2019 erschien sein Buch „Römische Tage“.

F.A.Z., Feuilleton

Aktuelle Beiträge von Simon Strauß

Seite 3 / 26

  • Das neue politische Quartett: Volker Wissing, Annalena Baerbock, Christian Lindner und Robert Habeck

    Neue Koalitionen : Neogrün

    Prosit, Christian – wir haben die Volksparteien abgeschafft: Baerbock, Lindner, Habeck und Wissing sind jetzt die Star-Kellner in der neuen Berliner Sterneküche. Aber was haben Weltenbrand und Porschewerbung miteinander zu tun?
  • Der Zukunft zugewandt: Der syrische Archäologe und Autor Malek Mansour

    Begegnung mit Neudeutschen : Aus Liebe zum Land

    Der Archäologe Malek Mansour hat sein Leben riskiert, um aus Syrien nach Deutschland zu kommen. Inzwischen hat er ein Buch über seine Flucht geschrieben. Wie schaut er auf seine neue Heimat?
  • Was ist Deutsch? : Blüh’ im Glanze

    Was ist deutsch? Ein Gespräch mit dem jungen Potsdamer Rabbiner Netanel Olhoeft, der findet: „Die Deutschen können ganz gut backen, richtig gut kochen können sie nicht.“
  • Was ist deutsch, Joe Chialo? : Freiheit ist das Wichtigste

    Beim Saumagen-Essen hat er sich am meisten deutsch gefühlt, BioNTech ist für ihn die beste deutsche Erfindung aller Zeiten. Mit Identitätspolitik hat er nichts am Hut und empfiehlt die zehn Gebote als Richtschnur: ein Interview mit dem Musikmanager und CDU-Kandidaten Joe Chialo.
  • Was ist deutsch, Joe Chialo? : Fragt mich gern, woher ich komme

    Gefühlt klagt in Deutschland eine Identität die andere an und deswegen kann unsere Gesellschaft sich nicht mehr auf die wahren Probleme der Menschen konzentrieren. Im Videointerview mit Simon Strauß hat der CDU-Bundestagskandidat und Musikmanager Joe Chialo überraschende Antworten auf die Frage nach seinem Deutsch-Sein.
  • Was ist deutsch, Sarah Wiener? : Wir werden alle manipuliert!

    Was wir essen, bestimmt unser Sein. Niemand argumentiert dafür schärfer als die Starköchin, Unternehmerin und Landwirtschafts-Politikerin Sarah Wiener. Im Sommer-Videointerview mit der F.A.Z spricht sie über ihre Anfänge in Berlin, Erfahrungen in Ostdeutschland und ihren Horror vor Clean Meat.