https://www.faz.net/redaktion/sibylle-anderl-14960096.html
Autorenbild/ Sybille Anderl

Sibylle Anderl

(sian)

Geboren am 29. November 1981 in Oldenburg (Oldb). Studierte in Berlin Physik und Philosophie auf Diplom und Magister mit Abschlussarbeiten in der Astrophysik und Philosophie des Geistes. Während ihres Studiums arbeitete sie nebenbei als Illustratorin von Schul- und Kinderbüchern. Für ihre Doktorarbeit wechselte sie an die Universität Bonn, um im Fach Astronomie/Astrophysik über Stoßwellen im interstellaren Medium zu promovieren. Von 2013 bis 2017 erforschte sie anschließend am Institut de Planétologie et d'Astrophysique de Grenoble die Entstehung von Sternen und arbeitete parallel zu Themen der Wissenschaftsphilosophie. Seit 2010 war sie für die F.A.Z. zunächst als freie Autorin und seit 2017 als Redakteurin im Feuilleton, Ressort „Natur und Wissenschaft“, tätig. 2019 wurde sie mit dem Roelin-Preis für Wissenschaftspublizistik ausgezeichnet. Im Dezember 2021 übernahm sie die Leitung des Wissenschaftsressorts der F.A.Z. und F.A.S.

Feuilleton, Natur & Wissenschaft

Aktuelle Beiträge von Sibylle Anderl

Seite 1 / 63

  • Der Besuch von Teleskopen wurde den Astronomen während der Pandemie schwer gemacht. Ihrer wissenschaftlichen Produktivität konnte das aber nichts anhaben.

    Forschung in der Pandemie : Endlich Zeit zum Schreiben

    Die Pandemie hat vielen Wissenschaftlern einen enormen Produktionszuwachs beschert - sogar in Fächern, deren Forschungsthemen mit Viren wenig zu tun haben. Aber nicht alle haben von der Krise gleichermaßen profitiert.
  • 17 neue Astronauten – im neuen 2022er Jahrgang der ESA sind auch zwei deutsche Kandidatinnen vertreten, allerdings nur als Reserve.

    ESA Astronautenklasse 2022 : Eine verpasste Chance

    Die Hoffnungen waren groß gewesen: Würde sich endlich eine deutsche Astronautin auf einen Einsatz im All vorbereiten können? Die ESA hat in ihrer aktuellen Auswahl nun zwei deutsche Frauen ausgewählt – allerdings nur als Reserve.
  • Am Mittwochmorgen ist Artemis I mit den Messpuppen Helga und Zohar an Bord gestartet. Die Rückkehr wird für den 11. Dezember erwartet.

    Artemis I : Der Flug bleibt ein Problem

    Die Strahlenbiologin Christine Hellweg betreut ein Experiment, das nun mit Artemis 1 zum Mond fliegt. Erforscht werden damit die Risiken kosmischer Strahlung für den Menschen.
  • Moore im Regenwald Pangkalan Bunut in Indonesien 34:03

    F.A.Z. Wissen – der Podcast : Was der Klimawandel in Afrika bewirkt

    Durch welche Effekte könnte der Klimawandel sich selbst verstärken – und was kann man dagegen tun? Wir schauen auf die Moore im Kongo und auf eine ganz andere Folge von Wasserknappheit in Namibia.
  • Ab nach oben: Eine Space-Launch-System-Rakete bringt die Mission Artemis-1 am Mittwoch von Cape Canaveral aus in Richtung Mond.

    Start von Artemis-1 : Rückkehr in die Tiefen des Alls

    Die NASA hat mit dem erfolgreichen Start von Artemis-1 ihr neues astronautisches Explorationsprogramm auf den Weg gebracht. Auch Europa ist entscheidend beteiligt.
  • Die Südafrikanerin Tamlyn Sasha Naidu bei ihrem Breakthrough-Pitch: „Breaking the Wall of Acid Mine Drainage“

    Junge Talente : Highspeed-Ideen für eine bessere Welt

    Der erste Tag der Falling Walls, am Montag dieser Woche, war den „Pitches“ gewidmet – wenige Minuten dauernden Kurzvorträgen in den Kategorien Forschungstalente, Start-ups und Engagement. Wie haben Eindrücke gesammelt.
  • Der Meteoriteneinschlag vom 24. Dezember 2021 brachte große Brocken von Wassereis an die Oberfläche.

    Mars-Meteoriteneinschlag : Katastrophe als Geschenk

    Kurz vor Ende der Insight-Marsmission der NASA wurden endlich Beben registriert, die Aufschluss über die großräumige Struktur der Marskruste geben.
Twitter