https://www.faz.net/-1s0-8wna8
Autorenbild/ Sybille Anderl

Sibylle Anderl

(sian)

Geboren am 29. November 1981 in Oldenburg (Oldb). Studierte in Berlin Physik und Philosophie auf Diplom und Magister mit Abschlussarbeiten in den Bereichen Astrophysik und Philosophie des Geistes. Während ihres Studiums arbeitete sie nebenbei als Illustratorin von Schul- und Kinderbüchern. Für ihre Doktorarbeit wechselte sie an die Universität Bonn, um im Fach Astronomie/Astrophysik über Stoßwellen im interstellaren Medium zu promovieren. Von 2013 bis 2017 forschte sie anschließend in Südfrankreich zu Fragen im Kontext der Sternentstehung und der Astrochemie am Institut de Planétologie et d'Astrophysique de Grenoble. Im Feld der Wissenschaftsphilosophie arbeitet sie seit ihrer Doktorarbeit zu Themen der Philosophie der Astrophysik. Seit 2010 war sie als freie Autorin für die F.A.Z. tätig, seit 2017 arbeitet sie als Redakteurin im Feuilleton, Ressort „Natur und Wissenschaft“.

F.A.Z., Feuilleton

Aktuelle Beiträge von Sibylle Anderl

Seite 1 / 43

  • Weil die Schnelltests dann am sichersten sind, wenn die Viruslast bereits hoch und der Infizierte wirklich infektiös ist, sind Antigentests sogar besonders geeignet, akute Risiken schnell zu erkennen: Ein Mädchen in Delhi lässt sich testen

    Viren-Schnelltests als Chance : Raus aus dem Schlamassel!

    Weniger Lockdown-Streit, mehr Pragmatismus wagen in der Pandemie: Wieso Schnelltests rasch helfen sollten, das Leben mit dem Virus erträglich und sicherer zu machen.
  • Dass der Mond gar nicht so trocken ist wie er aussieht, ist zwar erfreulich, aber nur mittelmäßig überraschend.

    Nasa-Bekanntgabe : „Eine aufregende neue Mond-Entdeckung“

    Die Nasa hatte die Vorfreude auf eine angeblich große Neuigkeit vom Mond geschürt. Die heutige Auflösung der Ankündigung lenkt die Aufmerksamkeit aber vor allem auf ein geplantes Raumfahrt-Programm.
  • In Großbritannien außer Kontrolle: Intensivstation mit Covid-Patienten in Whiston

    Pandemie-Strategie : Der Kampf gegen Corona hat Vorrang

    Das Infektionsgeschehen muss unter Kontrolle gehalten werden – selbst unter Kostenaspekten. Gesundheitsschutz und Wirtschaftsinteressen gegeneinander auszuspielen ist falsch.
  • Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 30:03

    F.A.Z. Wissen – der Podcast : Wie sicher werden Covid-19-Impfstoffe sein?

    Endspurt für Corona-Impfstoffe. Die Zulassungstests laufen. Doch wie stellen die Genehmigungsbehörden sicher, dass es keine schweren Nebenwirkungen gibt, und dass die Vakzinen die Tragödie der Pandemie hoffentlich bald beenden?
  • Asteroid Bennu : Ein Nachkomme der kosmischen Wasserträger

    Die Nasa-Sonde Osiris-Rex bringt eine Bodenprobe des Asteroiden Bennu zur Erde. Neue Analysen von Beobachtungen der Sonde steigern derweil die Vorfreude darauf.
  • Im italienischen Bergamo erreichte die Übersterblichkeit im internationalen Vergleich am frühesten hohe Werte.

    Übersterblichkeit : Die hohen Kosten der Corona-Krise

    Forscher diskutieren neue Studien zur Zahl der Corona-Opfer – und argumentieren, dass die Zahl der Todesfälle und die ökonomischen Kosten der Krise nicht gegeneinander ausgespielt werden können.
  • Der F.A.Z. Wissen Podcast mit Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl 27:59

    F.A.Z. Wissen – der Podcast : Welche Folgen hat die Pandemie?

    Ein Update zur Übersterblichkeit durch Covid-19: Internationale Forscherteams ziehen eine interdisziplinäre Zwischenbilanz über die Kosten der neuen Krankheit.
  • Wer Authentizität sucht, sollte sich in den sozialen Medien mit einem gesunden Maß an Skepsis bewegen.

    Soziale Medien : Authentisch zufrieden

    Das eigene Leben in den sozialen Medien als Erfolgsgeschichte zu inszenieren, ist verlockend. Psychologen mahnen aber, dass solche Selbstvermarktung nicht ohne Risiko ist.
Twitter