https://www.faz.net/-1s0-6mf2j
Autorenporträt / Gropp, Rose-Maria

Rose-Maria Gropp

(rmg)

wurde am 4. Januar 1956 in Mannheim geboren. Abitur am humanistischen Gymnasium, geisteswissenschaftliches Studium in Freiburg im Breisgau, Promotion; universitäre Lehrerfahrung, Kunstkritiken für die „Badische Zeitung“. Danach als Postgraduate der DFG am ersten deutschen Graduiertenkolleg „Kommunikationsformen als Lebensformen“ an der Universität Siegen. Seit Oktober 1990 ist sie Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sie schreibt über Kunst in all ihren Erscheinungsformen und gern auch über andere schöne Dinge. Für das Ressort „Kunstmarkt“ der F.A.Z. ist sie seit 1994 verantwortlich. Bücher: „Lou Andreas-Salomé mit Sigmund Freud. Grenzgänge zwischen Literatur und Psychoanalyse“, Beltz Verlag (1988); „Balthus in Paris. Die erste Ausstellung 1934“, Schirmer/Mosel Verlag (2007).

F.A.Z., Feuilleton, Kunstmarkt

Aktuelle Beiträge von Rose-Maria Gropp

Seite 1 / 87

  • Vom Tod umfangen predigt sie den Rock’n’Roll: Patti Smith.

    Erinnerungen von Patti Smith : Die Seele ist ein seltsames Gelände

    Es schweifen die Gedanken, und Rätsel bleiben stehen: Patti Smith setzt mit „Im Jahr des Affen“ die Reihe ihrer Erinnerungsbücher fort. Vom Tod umfangen predigt sie den Rock ’n’ Roll.
  • US-Künstlerin Jenny Holzer steht an ihrem Kunstwerk "Monument" (2008) in der Beyeler Fondation.

    Jenny Holzer wird 70 : Die Frau und die Schrift

    Sie hat die Schrift jedes Malgrunds entkleidet und damit die öffentlichen Räume weltweit erobert. Erleuchtung als Programm: Zum siebzigsten Geburtstag der Künstlerin Jenny Holzer.
  • Versteigerung einer Vampirbox.

    Versteigerung in England : Wie man Vampire tötet

    Ein hölzerner Pflock hätte nicht hineingepasst, aber sonst ist das Set komplett: In England wurde eine Kiste mit der Ausrüstung zur endgültigen Erledigung von Untoten angeboten.
  • Die Version „F“ von „Les femmes d’Alger“ wurde soeben für 25,5 Millionen Dollar versteigert.

    Berühmter Zyklus : In Picassos Harem

    Aus der späten Serie „Les femmes d’Alger“ des Künstlers ist jetzt ein zweites Bild in einer Auktion verkauft worden. Es hat durchaus museale Qualität. Der ganze Zyklus ist seit 1955 nicht mehr komplett ausgestellt worden.
  • Besucher der Kunstmesse Art Cologne sitzen am Eingang zur Messe.

    Europäischer Kunsthandel : Keine Messen?

    Für die europäischen Kunsthandelsverbände ist die Art Cologne im November wohl die einzige erwähnenswerte Messe des Jahres.
  • Frank Walter, King Size Soul

    Frank Walter im MMK : Kind eines karibischen Olymps

    Die Frank-Walter-Retrospektive im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt zeigt das Werk eines Mannes, das Ausdruck eines lebenslangen Ringens um die eigene Identität ist.
  • Die Art Basel in der Messehalle wird es erst im nächsten Jahr wieder geben.

    Art Basel Online : Durchgehend geöffnet

    Die virtuelle Präsenz funktioniert gut und der Besuch lohnt sich: Die Online Viewing Rooms der Art Basel können jetzt betreten werden.