https://www.faz.net/-1s0-6m085
Autorenporträt / Veser, Reinhard

Reinhard Veser

(rve.)

wurde am 17. Oktober 1968 in Stuttgart geboren. Nach dem Zivildienst studierte er von 1990 bis 1997 an den Universitäten Heidelberg, Vilnius und Mainz Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Politikwissenschaft. Erste journalistische Erfahrungen sammelte er seit 1986 bei der „Filder-Zeitung“, einer Lokalzeitung im Südwesten von Stuttgart. Seit dem Studienjahr in Vilnius 1993/94 schrieb er für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften Berichte über Litauen und Weißrussland. Im Oktober 1998 wurde er Volontär bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die ihn nach dem Volontariat zum 1. Januar 2000 als Redakteur in die politische Redaktion übernommen hat. Dort darf er seinen Neigungen nachgehen und befasst sich mit osteuropäischen Themen. Verheiratet, ein Sohn, eine Tochter.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Reinhard Veser

Seite 1 / 80

  • Russische Sicherheitskräfte gehen am 31. Januar 2021  in Moskau gegen Demonstranten vor

    Russland und China : Menschenrechte einfordern ist Realpolitik

    Ob Russland oder China: Europa kann seine Interessen gegenüber autoritären Mächten nur dann wahren, wenn es die Achtung von Menschenrechten fordert. Noch nutzt es seine Möglichkeiten nicht selbstbewusst genug.
  • Kosovos Wahlgewinner Albin Kurti

    Wahl im Kosovo : Ein Sieger ohne Scheu vor Konflikten

    Das Kosovo stand auf der Tagesordnung der EU zuletzt ziemlich weit unten. Wenn der künftige Ministerpräsident seinen Ankündigungen Taten folgen lässt, wird sich das ändern müssen.
  • Die Bundespolizei kontrolliert am 14. Februar an der tschechisch-deutschen Grenze Einreisende am Grenzübergang Schirnding im Landkreis Wunsiedel.

    Maßnahmen gegen Corona : Grenzschließung und ihre Grenzen

    Die Schließung der Grenzen mit der Tschechischen Republik und Tirol ist sinnvoll. Aber was würde passieren, wenn nach der gleichen Logik deutsche Landkreise abgeriegelt werden müssten?
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

    Äußerung zu Nord Stream 2 : Politisch vereinnahmte Opfer des Massenmordes

    Der ukrainische Botschafter hat dem Bundespräsidenten Geschichtsverdrehung vorgeworfen. Der Aufschrei richtet sich gegen das in Deutschland große Unverständnis dafür, was im 20. Jahrhundert im Osten Europas geschah.
  • Der russische Außenminister Sergej Lawrow am 18. Januar 2021 während seiner jährlichen Pressekonferenz in Moskau

    Russland und die EU : Nichts als Provokation

    Könnte Moskau die Beziehungen zur EU abbrechen, wie Lawrow droht? Wenn die Europäer im Verhältnis zu Russland etwas erreichen wollen, dürfen sie sich nicht auf solche befremdlichen Äußerungen einlassen.
  • Die ersten Seiten der wichtigsten polnischen Zeitungen sind am 10. Februar mit der Losung „Medien ohne Wahl“ erschienen.

    Pressefreiheit in Polen : Die Regierung greift die Medien an

    Das Verfassungsgericht in Polen ist schon ein Organ der Regierungspartei PiS. Es wird den Medien im Kampf um ihre Rechte nicht beistehen. Das müssen nun die EU-Kommission und die anderen Mitgliedstaaten tun.
  • „Medien ohne Wahl“: Titelseiten polnischer Zeitungen am 10. Februar

    Medien in Polen : Aufstand gegen die PiS-Regierung

    Polens Medien warnen in einem gemeinsamen Aufruf vor der Liquidation der freien Presse. Auslöser ist ein Gesetz der polnischen Regierung, das alle Werbeeinnahmen mit einer zusätzlichen Steuer belegen soll.
  • Ein Mädchen legt am 75. Jahrestag des Kriegsendes Blumen am Grabmal des unbekannten Soldaten in der ukrainischen Hauptstadt Kiew nieder

    Nord Stream 2 : Steinmeiers Fehltritt

    Frank-Walter Steinmeier hätte sein Plädoyer für die Gaspipeline nicht mit der Erinnerung an den deutschen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion verknüpfen dürfen. Damit hat er schlecht verheilte Wunden aufgerissen.
Twitter