https://www.faz.net/-1s0-6m04k
Rainer Schulze - Portraitaufnahme für das Blaue Buch

Rainer Schulze

(rsch.)

Geboren 1978 in Bielefeld. Nach dem Zivildienst in Norwegen studierte er Philosophie und Germanistik in Bonn, Mainz und im schottischen Dumfries. Praktika bei verschiedenen Zeitungen, unter anderen beim „Wiesbadener Kurier“ und beim SWR. Im Jahr 2003 folgte eine Hospitanz bei der Rhein-Main-Zeitung, für die er anschließend als freier Autor tätig war. Von 2006 bis 2008 Volontariat bei der F.A.Z. Ein Stipendium führte ihn 2009 zur „Gazeta Wyborcza“ nach Warschau. Seit April 2008 ist er als Redakteur der Rhein-Main-Zeitung der F.A.Z. zuständig für Stadtplanung und Architektur. BDA-Auszeichnung für Baukultur 2014/15, Deutsch-Polnischer Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2017.

F.A.Z., Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Rainer Schulze

Seite 1 / 126

  • Viel zu klein und auch noch verschimmelt: Etliche Familien leben wie die  Baschir Sabia auf engstem Raum.

    Geringverdiener chancenlos : Herr Sabia auf Wohnungssuche

    Die drei Kinder von Baschar Sabia können zu Hause nicht einmal ihren Geburtstag feiern – weil sie sich schämen. Seit sechs Jahren wartet die Familie auf eine größere Sozialwohnung.
  • Simulation der geplanten Bebauung der Günthersburghöfe

    Umstrittene Günthersburghöfe : „Eine Antwort auf die Klimaerwärmung“

    Die geplanten Günthersburghöfe sorgen im Frankfurter Nordend für Proteste. Kritiker fürchten, dass der Stadtteil sich weiter aufheizt und Luxuswohnungen entstehen. Was sagen ein Mieterschützer und der Bauherr zu der Kritik?
  • Sehen sich als grünes Bauprojekt: die Günthersburghöfe im Nordend Frankfurts

    Bauprojekt Günthersburghöfe : „Viertel mit Modellcharakter“

    Mit einer Internetseite und Flugblättern werben die ABG und Instone für die Realisierung der Günthersburghöfe im Nordend Frankfurts. Sie wollen die Diskussion um das umstrittene Baugebiet „versachlichen“.
  • Waren im Koalitionsvertrag verabredet: die Realisierung der Günthersburghöfe in Frankfurt

    Günthersburghöfe im Nordend : Für Suchende fatal

    Die Entscheidung um die Zukunft der Günthersburghöfe in Frankfurt wird vertagt. Das ärgert nicht nur Wohnungssuchende, sondern auch Planungsdezernent Mike Josef (SPD). Zuverlässige Stadtplanung sieht anders aus.
  • Hier enstand die erste demokratische Verfassung Deutschlands: Die Paulskirche in Frankfurt

    „Mietenstopp für alle“ : Feldmann durfte in die Paulskirche einladen

    Ist Frankfurts Oberbürgermeister mit der Einladung der Initiative „Mietenstopp für alle“ in die Paulskirche zu weit gegangen? Die Opposition sieht einen Verstoß gegen das Neutralitätsgebot. Innenminister Beuth jedoch lehnt disziplinarrechtliche Schritte ab.
  • Neuland: An vielen Stellen in Frankfurt entsteht neuer Wohnraum, so zum Beispiel auch auf dem Avaya-Areal im Gallus.

    Wohnungsbau in Frankfurt : Ganz oder gar nicht

    Bei neuen Wohngebieten vergehen vom Beginn der Planung bis zum ersten Spatenstich mitunter zwanzig Jahre. Der Frankfurter Planungsdezernent Josef nennt dafür Gründe. Bei den Günthersburghöfen ist er entschieden.