https://www.faz.net/redaktion/pirmin-closse-16708306.html
Autorenporträt / Clossé, Pirmin

Pirmin Clossé

(pc.)

Geboren 1989 in Mainz, aufgewachsen in Kaiserslautern. Später zum Studieren und Leben nach Mainz zurückgekehrt. Im Herzen trotzdem waschechter Pfälzer. Erste journalistische Erfahrungen bei der „Rheinpfalz“, später zudem beim ZDF. Zugleich Mitarbeiter in der Pressestelle des 1. FC Kaiserslautern. Inzwischen nur noch leidender Anhänger. Nach Hospitanzen bei „Süddeutscher Zeitung“ und Sport1 2015 Eintritt ins Volontariat beim Sport-Informations-Dienst. Unterbrochen von einem Engagement bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe beim SID Redakteur mit den Schwerpunkten Tennis, Fußball, Rugby und Schach. Seit Februar 2020 bei der F.A.Z. Sportredakteur. Privat leidenschaftlicher Hockeyspieler von überschaubarem Talent.

Sport

Aktuelle Beiträge von Pirmin Clossé

Seite 1 / 19

  • Entlassen: Marco Antwerpen

    Trainerentlassung beim FCK : Wut und Trug auf dem Betzenberg

    Der 1. FC Kaiserslautern entlässt Trainer Antwerpen auf verteufelte Art kurz vor der Relegation. Nachfolger wird aber nicht Miroslav Klose. Ein anderer Coach soll die „Roten Teufel“ in die zweite Liga führen.
  • Wunderkind Carlos Alcaraz : Der neue Tennis-Superstar

    Von Platz 32 am Jahresbeginn ist Carlos Alcaraz bis auf den sechsten Rang der Weltrangliste vorgerückt: Der neunzehnjährige Spanier mischt die Szene kräftig auf – und ist nun der Favorit bei den French Open.
  • Defensiver Torjäger: Abwehrspieler Gonzalo Peillat (r.) traf schon bei seinem Debüt für Deutschland.

    Hockeyspieler Peillat : Weltstar der Schlenzbälle

    Der Argentinier Gonzalo Peillat ist einer der besten Strafeckenschützen im Hockey. Nun spielt er für Deutschland – und liebt die Ordnung dort.
  • Tennis-Ikone in Haft : Was Becker von Uli Hoeneß lernen kann

    Trotz des Londoner Urteils ist für Boris Becker eine Zukunft im Tennis möglich. Doch es kommt auf den Umgang mit Fehlern an. Ein Vorbild könnte ausgerechnet der Steuersünder Uli Hoeneß sein.
  • Haftstrafe für Boris Becker : Wie aus dem Märchen ein Drama wurde

    Wimbledon 1985 wirkt bis heute. Doch die Haftstrafe für Boris Becker zeigt die Tragik seines Lebens. Auf dem Platz überstrahlten seine Stärken oft seine Schwächen. Nach der Karriere ist es andersherum.
  • Die Belarussin Wiktoria Asarenka darf in Wimbledon nicht starten.

    Wimbledon ohne Russen : Verbrechen und Strafe

    Russen und Belarussen müssen draußen bleiben – sonst würde Wimbledon seinem Tennisturnier schaden. Auch wenn es in Einzelfällen ungerecht erscheinen mag.
  • Deutsches Damentennis : Wer kommt nach Angelique Kerber?

    Die jungen deutschen Tennisdamen tun sich schwer, an die Erfolge von Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Co. anzuknüpfen. Chefin Rittner sieht Potential, mahnt aber zur Geduld.
  • In Kiew geborenes Tennistalent : Glanz und Schrecken für Eva Lys

    Eva Lys ist in der Ukraine geboren und reift in Deutschland zum Tennisprofi. Beim WTA-Turnier in Stuttgart gewinnt sie erstmals ein Match auf diesem Niveau. Doch über der Freude liegt ein Schatten.