https://www.faz.net/redaktion/patrick-bernau-11104224.html
Patrick Bernau  - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Patrick Bernau

(bern.)

Wird am 13. Juli 1981 in Mühlacker bei Pforzheim geboren, wächst in Schwaben auf. Erste Zeitungszeilen in der „Kreiszeitung/Böblinger Bote“. Er besucht die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft und studiert Volkswirtschaftslehre mit Politik an der Universität Köln. Dissertation über menschliches Verhalten in wirtschaftlichen Fragen. Von 2006 an Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung im Ressort Wirtschaft und „Geld & Mehr“. Von 2012 an leitet er die Wirtschafts- und Finanzberichterstattung Online. 2018 Rückkehr in die Sonntagszeitung als Ressortleiter für Wirtschaft und „Wert“. Mitglied im Vorstand der Kölner Journalistenschule und im Kuratorium des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung.

Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Patrick Bernau

Seite 1 / 126

  • Der FDP-Politiker Christian Lindner, 43,  will anders als bei den Corona-Hilfen diesmal nicht die Bazooka auspacken.

    Christian Lindner um Interview : „Ich teile das Unverständnis vieler Menschen“

    Deutschland steht angesichts von Energiekrise und Inflation vor großen Herausforderungen. Im Interview spricht Finanzminister Christian Lindner über das Leid der Mittelständler, Grenzen der Staatshilfe – und seine Nachsicht mit Robert Habeck.
  • Wirtschaftsminister Robert Habeck

    Energiekrise : Die Wut auf Habeck

    Der deutsche Mittelstand ist nicht für politischen Aktivismus bekannt. Doch jetzt gehen die Unternehmer auf die Barrikaden.
  • Politikerdienstfahrzeuge in Berlin

    Dienstwagen : Das perfekte Statussymbol

    Dienstwagen lohnen sich nicht immer. Beliebt sind sie trotzdem. Damit muss Deutschland leben.
  • Dicken, teure Limousinen lohnen sich steuerlich erst, wenn ihr Besitzer viel mehr als 20 000 Kilometer im Jahr privat fährt.

    Steuerprivileg : Was machen wir jetzt mit den Dienstwagen?

    Firmenautos sind steuerlich längst nicht immer privilegiert, hat die F.A.S. vergangene Woche vorgerechnet. Das hat die Leser sehr bewegt. Wir haben Reformvorschläge gesammelt.
  • Hier wird Strom verbraucht: Lichter in einem Wohnhaus in Frankfurt (Archivfoto)

    Energiekrise : Der Preis des Lichts

    Neue Regeln für den Strom und ein Deckel für das Gas: In der Energiekrise greift die Politik in die Preisbildung ein. Wird daraus ein neuer Trend?
  • Yasmin Fahimi, 54, ist Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

    DGB-Chefin Fahimi : „Die Mitte braucht eine spürbare Entlastung“

    Die Erwartungen der Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes an die Politik sind groß. Im Interview spricht Yasmin Fahimi über hohe Gaspreise, ihren Wunsch nach Steuersenkungen – und den heißen Herbst.
Bücher und Publikationen
Twitter