https://www.faz.net/redaktion/michael-spehr-11104338.html
Autorenporträt / Spehr, Michael (misp.)

Michael Spehr

(misp.)

wurde 1964 im ostwestfälischen Rietberg geboren. Naturwissenschaftliches Abitur am Goerdeler-Gymnasium in Paderborn 1983, anschließend Studium der Geschichte, Philosophie, Germanistik und Soziologie. Seit 1987 war er freier Journalist, zunächst als Autor des Markt & Technik-Verlags, dann als Mitarbeiter der Gong-Gruppe. Dr. phil. 1998 in Bielefeld mit einer Promotion über Maschinenstürmer im 19. Jahrhundert, seit Januar 1999 Wirtschaftsredakteur der F.A.Z. in Frankfurt, wo er für „Technik und Motor“ schreibt. Alcatel-SEL-Journalistenpreis 2004.

Technik & Motor, Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Michael Spehr

Seite 1 / 175

  • In-Ears von Apple und Bose : Vier Ohren, eine Meinung

    Apple und Bose bringen In-Ear-Spitzenprodukte auf den Markt. Beide sind teuer und unterscheiden sich in einem Punkt deutlich von der Konkurrenz. Apple Airpods Pro und Bose Quietcomfort Earbuds im Vergleich.
  • Flach und leicht: Das Lenovo Thinkpad X1 Carbon

    Lenovo-Notebook im Test : Da staunen die Jungs

    In vielen Details zeigt es sich besser als ein Macbook: Das Thinkpad X1 Carbon von Lenovo hat in der zehnten Generation kaum Schwächen. Nur ein Manko stört.
  • Uhr im Wandel: Die Fenix 6 aus dem Jahr 2019 (links), die erste Fenix von 2012 (Mitte) und Fenix 3 von 2015 (rechts)

    Entwicklung der Sportuhren : Zeitensprung

    Von den ersten Gehversuchen mit GPS führt ein langer Weg zur Supersportuhr mit Präzisionsortung. Das zeigt die Geschichte der Fenix von Garmin. Jetzt wird sie 10.
  • Die neuen iPhone 14 bekommen Satelliten-Notruf.

    Apple Keynote : Das iPhone 14 und eine Uhr für Extreme

    Apple stellt die neuen iPhone 14 mit Satelliten-Notruf vor und präsentiert eine überraschende Modellvariante der Apple Watch für besonders ambitionierte Sportler. Das teuerste iPhone kostet jetzt mehr als 2000 Euro.
  • Textverarbeitung mit Plus: Ulysses hat viele Datenbankfunktionen für die Recherche.

    Ulysses-Software : So entsteht ein Bestseller

    Romane schreiben wie ein Profi: Schriftsteller verwenden besondere Software zum Schreiben ihrer Bücher. Etwa das Programm Ulysses.
Twitter