https://www.faz.net/-1s0-6lzyv
Michael Reinsch - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Michael Reinsch

(mr.)

Einer Berliner Familie entstammend, am 11. September 1958 in Kaufbeuren im Allgäu geboren. Höhere Handelsschule in Siegburg. Volontariat beim Bastei-Verlag in Bergisch Gladbach. Seit 1981 Sportredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, unterbrochen von zwei Jahren freiberuflicher Tätigkeit im Norden Deutschlands und im Süden der Vereinigten Staaten. Korrespondent in Berlin seit 1990. 1997, 1998 und 1999 zum Sportreporter des Jahres gewählt. Verheiratet mit einer Rheinländerin, die Kinder sind Berliner.

F.A.Z., Sport

Aktuelle Beiträge von Michael Reinsch

Seite 199 / 201

  • Die Kraft der zwei Herzen: Alexander Winokurow

    Tour de France : Im Leiden übertrifft niemand Winokurow

    Das war der Gipfel: ein Mann aus Petropawlowsk im Gelben Trikot der Tour de France! Und das wäre der Gipfel gewesen: zwei Kasachen auf Platz eins des größten Radrennens der Welt.
  • Der Gipfel: Die Tour in den Pyrenäen

    Tour de France : Mörderische Anstiege und Schußfahrten "am offenen Grab"

    Alphonse Steinès war einsilbig, als er im Juni 1910 das Ergebnis einer Expedition auf den Tourmalet mitteilte: Die Strecke sei praktikabel, telegraphierte er nach Paris. Damit war eine Legende geboren: Die Tour de France hatte ihren ersten Zweitausender, ihren Schicksalsberg.
  • Die Tour ist toll: Jan Ullrich

    Tour de France : Jan Ullrich freut sich auf die nächsten Leiden

    Jan Ullrich ist auf die Sonnenseite zurückgekehrt. Braungebrannt und gut gelaunt präsentierte er sich am Ruhetag der Tour de France in seinem Mannschaftshotel in Lignan bei Beziers: Noch ist alles möglich!
  • Olympiabewerbung : Rostocker Masterplan im Zeichen der olympischen Kampagne

    Unabhängig vom Ausgang der Olympiabewerbung, für die in erster Linie Leipzig zuständig ist, will das Segelrevier gewinnen. Auf 855,13 Millionen Euro belaufen sich die Investitionen für 77 Maßnahmen, mit denen Oberbürgermeister Arno Pöker seine Stadt olympiareif machen will: "Wir werden Rostock auf der Landkarte plazieren."
  • Jeder Anstieg eine Qual : Bergetappen bei der Tour

    Alpe d`Huez : Der Gipfel der Gefühle

    Auf dem steilen Weg nach Alpe d'Huez: Angetrieben von einer Stimmung wie im Fußballstadion geht es für die Radprofis um mehr als einen Etappensieg bei der Tour de France.
  • Vier Männer für Olympia: Köhler, Tiefensee, Steinbach und Schily

    Olympia 2012 : Jetzt geht in Leipzig die Post ab

    Eingetütet und abgestempelt: NOK-Präsident Klaus Steinbach und Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee haben die offizielle Bewerbung um die Olympischen Spiele 2012 zum IOC geschickt .Der Evaluator der deutschen Bewerber, Graf Landsberg-Velen, spricht derweil Klartext und mahnt die Konzentration der Wettkämpfe an.
  • Verdrängen oder verlieren: Tour-Neuling Olaf Pollack

    Kommentar : Ellbogengesellschaft

    Alle Opfer der Stürze an den ersten Tagen der Tour de France werden am Mittwochmorgen mit Angst aufwachen, wenn sie überhaupt ein Auge zubekommen haben. Was sie erwartet, ist schrecklicher als das, was sie erlebt haben.
  • Tour de France : Sabotage, Giftanschläge, Überfälle

    Das Kalkül mit dem Leid macht die Fahrer zu Giganten der Landstraße. Anders als bei Olympia verfolgte die Tour vom ersten Tag an eine kommerzielle Strategie und wurde so zu einem der größten Medienereignisse des modernen Sports.
  • Dopingopfer Tom Simpson: Amphetamine und Alkohol

    Tour de France : „Wir sind keine Sportler, wir sind Profis"

    Vom „Sprengstoff" in Fläschchen bis zur Epo-Kur: Doping galt lange als Kavaliersdelikt. Doch die selbstmörderische Unvernunft der Fahrer und der mörderische Leichtsinn ihrer Betreuer sorgt auch für Empörung.