https://www.faz.net/-1s0-6m09e
Matthias Wyssuwa - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Matthias Wyssuwa

Korrespondent/in (mawy.)

wurde 1982 in Neubrandenburg in Mecklenburg geboren. Studium der Politikwissenschaft und Soziologie in Rostock, Lund und Konstanz. Diverse Praktika. Volontariat bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Eintritt in die politische Nachrichtenredaktion der Zeitung am 1. April 2010. Seit August 2017 Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg. Medienpreis Parlament des Deutschen Bundestages 2019.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Matthias Wyssuwa

Seite 1 / 53

  • Daniel Günther (CDU), Schleswig-Holsteins Ministerpräsident, sitzt bei Beratungen der deutschen Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Merkel in einer Videokonferenz in der Kieler Staatskanzlei.

    Corona-Beschlüsse : Warum der Norden einen Sonderweg geht

    Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern machen nicht bei allen neuen Corona-Beschlüssen mit. In einem Punkt geht Kiel sogar bundesweit einen Sonderweg. Wie begründet Ministerpräsident Günther die Entscheidung?
  • Harald Ringstorff (hier auf einem Archivbild aus dem Jahr 2006)

    Harald Ringstorff gestorben : Er versuchte Wunden zu heilen

    Als Ministerpräsident führte er Mecklenburg-Vorpommern nach der Einheit durch schwierige Jahre - und schaffte der SPD eine strategische Schlüsselposition. Zum Tod von Harald Ringstorff.
  • Bitte notfalls den nächsten Bus nehmen: Hinweisschild in Stockholm

    Pandemie in Schweden : Von wegen Sonderweg

    Der Kampf gegen das Coronavirus verläuft überall gleich. Das sollten endlich auch die Bewunderer des schwedischen Sonderweges einsehen.
  • Zurückgetretener Innenminister Caffier, Ministerpräsidentin Schwesig im Juni in Schwerin

    Rücktritt nach Waffenkauf : Caffiers frustrierter Abgang

    Lorenz Caffier hat eine Waffe bei einem mutmaßlichen Rechtsextremisten gekauft. Nun tritt Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister zurück. Er sieht sich als Opfer einer Kampagne.
  • Manuela Schwesig am 29. Oktober vor ihrer Regierungserklärung neben ihrem Stellvertreter Lorenz Caffier

    Waffenkauf-Affäre : Ein kommunikatives Desaster

    Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier hat einem Mann eine Waffe abgekauft, dem Verbindungen zu einer rechtsextremen Gruppe nachgesagt werden. Er gibt sich arglos, doch die Ministerpräsidentin erhöht den Druck.
  • Corona-Krise : Schweden ist auf dem Weg in eine dunkle Zeit

    Schweden war stolz auf den eigenen Weg in der Corona-Krise. Jetzt steigen die Infektions- und Totenzahlen deutlich. Der Ministerpräsident stimmt die Bürger auf schwere Zeiten ein – und weicht immer mehr vom bisherigen Kurs ab.
  • Daniel Günther im Interview : „Merkels Wort hat absolutes Gewicht“

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther schwärmt von der Kanzlerin: Ihr Wort habe absolutes Gewicht in Sachen Corona. Der CDU gehe es derzeit vor allem ihretwegen gut. Aber was kommt nach Merkel?
  • Krise in Dänemarks Regierung : Es geht ihnen an den Nerzfellkragen

    Mit den guten Jahren ist es vorbei für Dänemarks Nerzzucht. In der Pandemie wurden die Tiere zu einer gesundheitlichen Gefahr. Der Umgang mit ihnen stürzt die Regierung nun in eine Krise – und bremst das massenhafte Töten der Tiere zumindest.
Twitter