https://www.faz.net/-1s0-6m00e
Autorenporträt / Rüb, Matthias (rüb)

Matthias Rüb

(rüb.)

wurde am 13. Juni 1962 in Zavelstein bei Calw geboren. Die umfangreiche Pfarrersfamilie zog mehrfach um, weswegen er seine Schulzeit in Kleinstädten bei Tübingen, später nahe Ludwigsburg und schließlich unweit Heidelbergs verbrachte. Studium der Philosophie, evangelischen Theologie, Politik und Geschichte in Berlin und Paris, daneben Übersetzungen sowie Buchkritiken für Zeitungen, Zeitschriften und den Rundfunk. Seit der Schulzeit großes Interesse am (und ausgedehnte Reisen in den) damaligen Ostblock, was mit der Herkunft der Eltern – die Mutter stammt aus Sachsen, der Vater aus Bessarabien – zusammenhängen mag. Von April 1989 an Hospitant im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, von Juli 1989 bis Januar 1992 Redakteur im Literaturblatt, anschließend in der Wochenendbeilage „Bilder und Zeiten“. Im April 1993 Wechsel in die politische Nachrichtenredaktion. Von Januar 1994 bis Mitte 2002 Südosteuropa-Korrespondent mit Sitz in Budapest, anschließend elf Jahre Korrespondent in Washington für die Vereinigten Staaten, Kanada, Mexiko und die Karibik. Von August 2013 bis Januar 2018 Lateinamerika-Korrespondent mit Sitz in São Paulo. Seither Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta in Rom. Buchveröffentlichungen über den Balkan und Amerika, zuletzt erschien eine Biographie über Ernesto Che Guevara. 2001 Rudolf-Vogel-Medaille der Südosteuropa-Gesellschaft, 2004 Arthur-F.-Burns-Preis für deutsch-amerikanischen Kommentar.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Matthias Rüb

Seite 1 / 210

  • Auf Stimmensuche: Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte

    Vor der Vertrauensfrage : Giuseppe Conte auf Stimmensuche

    Das Regierungsbündnis in Italien ist geplatzt – und nun? Ministerpräsident Giuseppe Conte ist jetzt auf die Opposition angewiesen. Neuwahlen will zumindest Präsident Sergio Mattarella unbedingt verhindern.
  • Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte im Dezember 2020

    Rom streitet um Corona-Paket : Steht Contes Linksbündnis vor dem Aus?

    Die Kleinpartei Italia Viva enthielt sich bei der Abstimmung über das EU-Wiederaufbauprogramm – ein faktischer Koalitionsbruch. Und Parteichef Matteo Renzi erhöht den Druck weiter: Der Ministerpräsident solle die Vertrauensfrage stellen, fordert er.
  • Hat sich dem Kampf gegen die kalabrische Mafia verschrieben: Nicola Gratteri

    Antimafia-Staatsanwalt : Mission für Kalabrien

    Staatsanwalt Nicola Gratteri verfolgt seit mehr als drei Jahrzehnten die kalabrische Mafia. Der Prozess gegen 355 Angeklagte, der am Mittwoch beginnt, ist sein bisher größter Schritt auf diesem langen Weg.
  • Hat sich etwas zusammengereimt: Jürgen Wirth Anderlan.

    Streit um Heimat-Video : Mamma Tirol

    Südtirol hat ein Streitthema: Der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes hat ein Neujahrsvideo aufgenommen, dessen Inhalt man als rassistisch und homophob wahrnehmen kann. Jürgen Wirth Anderlan sieht das ganz anders.
  • Unterricht in einer Turnhalle im italienischen Borgosesia im Mai 2020

    Umfrage in Italien : Mehr Schulabbrecher wegen Corona

    In keinem anderen europäischen Land waren die Schulen wegen der Corona-Pandemie solange geschlossen wie in Italien. Das hat negative Folgen für viele Schüler, wie eine Umfrage zeigt.
  • Juventus Turin : Ronaldo, Totalausfall und Führungsfigur

    Der Meister Juventus Turin siegt in der Serie A beim AC Mailand und sendet damit ein Lebenszeichen. Doch wichtiger als dieses Ergebnis ist noch eine andere Erkenntnis.
  • Topspiel beim AC Mailand : Ein Ronaldo reicht Juventus Turin nicht

    Neun Meistertitel in Serie gingen an Juventus Turin. Doch nun liegt die „Alte Dame“ vor dem Topspiel zehn Punkte hinter dem AC Mailand. Und die Aussichten vor dem „Endspiel“ sind alles andere als gut.