https://www.faz.net/-1s0-6m044
Autorenporträt / Schug, Markus

Markus Schug

Korrespondent/in (sug.)

Der Weg vom Zeitungsjungen zum Redakteur führte den am 13. Mai 1962 in Mainz Geborenen zunächst einmal kreuz und quer durch die fürs Drucken und Senden bekannte Gutenberg- und Medienstadt. Nach den vor allem ihn bewegenden Jahren als Zeitungsausträger verfasste er erste Artikel für die Schülerzeitung des Bischöflichen Willigis-Gymnasiums und Stadtmagazine, später lieferte er auch Beiträge für einen lokalen Radiosender und arbeitete nebenher in den ZDF-Sendestudios. Während seines Publizistikstudiums an der Johannes Gutenberg-Universität schrieb er regelmäßig für die Mainzer „Rhein-Zeitung“. Für seine Magisterarbeit, eine Langzeitbeobachtung der beiden miteinander konkurrierenden Mainzer Tageszeitungen, erhielt er das von der Stadt vergebene Gutenberg-Stipendium. Sein Volontariat absolvierte er schließlich bei der „Rheinpfalz“ in Ludwigshafen, wo er nach seiner Ausbildung der Wirtschaftsredaktion angehörte. Seit 1996 ist der verheiratete Vater zweier Töchter wieder auf vertrautem Terrain unterwegs: Als Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung, für die er einige Jahre als Blattmacher in Frankfurt tätig war, berichtet er über das Geschehen im südlichen Rhein-Main-Gebiet, also aus der Region zwischen Darmstadt, Offenbach und seiner Heimatstadt Mainz, die er stets dann am liebsten verlässt, wenn eine Reise nach Spanien ansteht.

F.A.Z., Rhein-Main-Zeitung

Aktuelle Beiträge von Markus Schug

Seite 3 / 57

  • Vergangene Zeiten: die Mainfähre im Sommer 2019

    Mainfähre Mühlheim : Gemocht, aber nicht gebraucht

    Die Mainfähre Mühlheim verspricht keine schwarzen Zahlen, der Fährbetrieb soll eingestellt werden. Trotzdem ist noch nicht alles verloren – wenn sich finanzielle Unterstützer finden.
  • Verbesserungswürdig: Viele Radfahrer wünschen sich attraktivere Fahrradwege.

    Fahrradwege in Mainz : Auf einer Achse durch die City

    Lücken und Schwächen im Radwegenetz beschäftigen den Mainzer Stadtrat. Konkret soll den Fahrradfahren ein besonders viel geäußerter Wunsch erfüllt werden.
  • Geduldsprobe: Im Berufsverkehr stauen sich die Fahrzeuge auf der Bundesstraße 486 vor Langen.

    B486 bei Langen : Stillstand an der Staustelle

    Seit bald vier Jahrzehnten wird in Langen über den Ausbau der B486 diskutiert. Doch weil nun noch zwei zusätzliche Gutachten gebraucht werden, geht es mit dem Großprojekt an der A5 nur langsam voran.
  • 12 Hektar großes Gelände: Im Süden Neu-Isenburgs soll ein neues Stadtquartier entstehen.

    Neues Quartier in Neu-Isenburg : Auftakt mit Abrissbagger

    Die Stadt Neu-Isenburg plant, bis 2024 ein komplett neues Stadtquartier zu errichten. Einige der Straßennamen sollen an berühmte Frauen erinnern – sowohl lokale als auch internationale Größen.
  • Steckmücken können gefährlich werden.

    Eindämmung der Stechmücken : Kein Mitleid mit Rheinschnaken

    Mikrobiologen schauen genau darauf, wie Mückengift eingesetzt wird. Die Bürger im Rheintal, die sich in der nun beginnenden Stechmückensaison ohnehin wieder der Plagegeister erwehren müssen, habe andere Sorgen.