https://www.faz.net/redaktion/lukas-fuhr-18155570.html
Autorenporträt / Fuhr, Lukas

Lukas Fuhr

(lufu.)

wurde im Dezember 1991 in Freiburg im Breisgau geboren und wuchs im Markgräflerland auf. Er studierte Politikwissenschaft, Philosophie, Jura und Religionswissenschaft in Freiburg, Frankfurt und Edinburgh. Nach der studienbegleitenden Journalistenausbildung am Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses war er als Nachrichtenredakteur für den SWR und den BR sowie als freier Autor für verschiedene Zeitungen tätig. Er arbeitet an einer Dissertation zum Verhältnis von Religion und Demokratie im Spätwerk von Jürgen Habermas. Im Mai 2022 Eintritt in die politische Nachrichtenredaktion der F.A.Z.

Politik

Aktuelle Beiträge von Lukas Fuhr

Seite 1 / 5

  • Übersicht über die konstituierende Sitzung des 19. Deutschen Bundestages im Plenarsaal im Reichstagsgebäude.

    Vorschlag der Ampel : Wie Deutschland künftig wählen soll

    Die Ampel will mit einer Wahlrechtsreform den Bundestag verkleinern. Das stößt vor allem bei der CSU auf Widerstand. Antworten auf die wichtigsten Fragen.
  • Der hessische Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) am Freitag im Lübcke-Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags

    Lübcke-Ausschuss : Rhein: Mord an Lübcke war nicht zu verhindern

    Der hessische Ministerpräsident Boris Rhein sagte im Untersuchungsausschuss als Zeuge aus. Dass der Geheimdienst den Lübcke-Mörder als „brandgefährlich“ einstufte, habe er nicht gewusst.
  • Gordon Schnieder soll Oppositionsführer in Mainz werden.

    CDU in Rheinland-Pfalz : Schnieder soll Baldauf folgen

    Seit 1991 regiert die CDU in Rheinland-Pfalz nicht mehr. Ihr Fraktionschef muss sich im Landtag mit der Rolle des Oppositionsführers begnügen. Als solcher soll Schnieder aber erst einmal die Partei einen.
  • Der lange Sommer der Flucht: Notunterkunft in Hanau im September 2015

    Flüchtlingspolitik : „Wir und die“

    Das Wort „Flüchtlingskrise“ war ursprünglich Ausdruck der Willkommenskultur. Erst im Laufe der Zeit veränderte sich die Wahrnehmung. Die Debatte zeichnet das Buch nach.
  • Männer in Pakistan befördern im September Säcke mit Futter für ihr Vieh auf einem behelfsmäßigen Floß durch das Hochwasser nach heftigen Monsunregen.

    Nach der Klimakonferenz : Was es zu gewinnen gibt

    Die Klimadiplomatie tritt auf der Stelle. Doch wenn die Verhandlungen für den Klimaschutz keine weitreichenden Ergebnisse bringen, lohnt ein Blick auf die Alternativen.
  • Klimaaktivisten warnen mit einem Dinosaurier auf der Weltklimakonferenz in Scharm el-Scheich vor den Folgen der Erderwärmung

    Klimaprotest in Ägypten : Es geht auch ohne Sekundenkleber

    Je schriller die Klimaschützer zu Hause, desto schwerer fällt es der Jugend in Scharm el-Scheich, auf sich aufmerksam zu machen. Der Trick: Akten statt Aktionen – und mit den Mächtigen verhandeln.
  • „Team Deutschland“: Jennifer Morgan, Staatssekretär und Kanzlerberater Jörg Kuckies und Olaf Scholz in Scharm el-Scheich

    Weltklimakonferenz : Alle Augen auf Deutschland

    Die Bundesregierung versucht bei der Weltklimakonferenz in Ägypten als Vermittler aufzutreten. Aber Ergebnisse gibt es erst wenige. Und nicht jeder akzeptiert den deutschen Anspruch.