https://www.faz.net/-1s0-a491u
Autorenporträt / Baeuml, Lucas

Lucas Bäuml

Fotograf/in

Geboren 1997 in Bremen und dort aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte er  Dokumentarfotografie und Fotojournalismus an der Hochschule Hannover. 2019 Hospitanz als Fotograf in der Bildredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Einem Praktikum bei der Deutschen Presse-Agentur in Hannover folgte im August 2020 die Anstellung als Redaktionsfotograf der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

F.A.Z.

Aktuelle Beiträge von Lucas Bäuml

Seite 1 / 2

  • In der Halbzeit macht sich die Verzweiflung breit.

    EM im Ruhrgebiet : Wat is mit der Euphorie?

    Kein Rudelgucken, keine Fahnen, kein „Schland“. Echte EM-Stimmung kam diesmal nicht auf. Im Ruhrgebiet zelebrieren sie das Turnier trotzdem. Besuch in einem Glutnest des Fußballs.
  • So fern und doch so nah: Über den Bauernhof der Familie Schmidt und den Stadtteil Harheim wandert der Blick zur Frankfurter Skyline.

    Der Kampf der Stadt-Bauern : Wenn die Stadt die Äcker verschlingt

    Flächenfraß, Spaziergänger auf Abwegen – und wohin mit der Gülle? Die Landwirtschaft kämpft gegen die Verdrängung. Zu Besuch bei Landwirten am Rande der Großstadt.
  • In der Graf-Zeppelin-Kaserne, wo das Kommando Spezialkräfte stationiert ist, wartet ein Soldat der 4. KSK-Kompanie an einem Helikopterlandeplatz auf seinen Einsatz. Rechts fliegt ein Helikopter (NH90) zur Landung an.

    Zu Besuch beim KSK in Calw : Kommando im Krisenmodus

    Das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr in Calw steht unter Beobachtung. Die 2. Kompanie wurde aufgelöst, das droht noch immer dem gesamten Verband. Doch ein Besuch bei der Truppe und deren Berichte zeigen: Sie wird gebraucht.
  • Fans von Darmstadt 98 versuchen durch den Zaun Blicke auf ihre spielende Mannschaft zu werfen.

    Geisterspiele : Fußball in der Blase

    Die Pandemie hat fast alles verändert – auch im Profifußball. Unser Fotograf Lucas Bäuml hat in drei Stadien in der Region Eindrücke vom Fußball in Corona-Zeiten gesammelt.
  • Pietà im Frankfurter Dom : Gelitten unter frommen Händen

    Kunsthistoriker rümpfen über die neogotische Pietà im Kaiserdom in Frankfurt die Nase. Die Gläubigen verehren sie. Das hat Spuren hinterlassen, die nun mühsam getilgt werden.
  • Sport in der Pandemie : Im Verein gemeinsam einsam

    Trainer in leeren Hallen, Turnkurse im Zoom-Meeting: Das Sportverbot im Lockdown trifft Vereine wie die TG Bornheim in Frankfurt – und doch bauen sie dort auf etwas, das vor allem der Breitensport bietet.
  • Warme Füße im Lockdown : Wir bleiben in Hausschuhen

    Auch in den kommenden Wochen werden wir viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen. Aber immerhin: Unsere kuscheligen Hausschuhe müssen wir dann gar nicht mehr ausziehen. Wir haben sieben Modelle anprobiert.
  • Ungewohntes Schneetreiben : Winter-Wunderland Frankfurt

    „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“, wusste schon Goethe. Zumindest am Dienstag musste kein Frankfurter sich überlegen, wie er sich auf den Feldberg schmuggeln könnte. In der Stadt schneite es so viel wie selten.
  • Auf einer Plane sind die Knochen eines gefallenen Soldaten aus der Schlacht um die Tannebergstellung 1944 ausgebreitet.

    Weltkriegsfunde in Estland : Am Fuß der blauen Berge

    In estnischer Erde zwischen Tallinn und St. Petersburg finden sich Zeugnisse aus dem Zweiten Weltkrieg: alte Panzer und Flieger, rostige Geschütze und die Knochen zehntausender Soldaten. Hobbyarchäologen bringen sie in Estland ans Tageslicht.