https://www.faz.net/-1s0-8nh8c
Autorenbild/ Livia Gerster

Livia Gerster

(lige.)

Geboren 1990 in München, jedoch nie zur Bayerin geworden, da die Eltern bald an den Rhein zogen. Studium der Arabistik und Geschichte in Leipzig und Berlin mit Stationen in Cádiz, Beirut und Jerusalem. Zwischendurch ein praktischeres Jahr an der Deutschen Schule in Abu Dhabi und beim ZDF in Paris. Nach einer Hospitanz in der Rhein-Main-Zeitung 2016 Eintritt in die politische Nachrichtenredaktion der F.A.Z. Seit Dezember 2017 Politikredakteurin in der Sonntagszeitung.

Sonntagszeitung, Politik

Aktuelle Beiträge von Livia Gerster

Seite 16 / 19

  • Antisemitismus-Debatte : Ich Jude, du Muslim

    Deutschland diskutiert über Antisemitismus, viele zeigen dabei auf die Muslime. Der israelische Politologe David Ranan findet das unlauter. Auch Forscher würden die Situation verkennen.
  • Puigdemont und seine Unterstützer am Samstag in Berlin.

    Streit mit Spanien : Herrn Puigdemonts Reisen

    Der spanisch-katalanische Konflikt ist uralt – und Deutschland wurde ungewollt in ihn hineingezogen. Welche Folgen hat das?
  • Der Kampf ist für viele Islamistinnen vorbei, der Traum vom Kalifat zerplatzt. Der Hass auf  Europa bleibt.

    Rückkehr nach Deutschland : Frau, Mutter, Dschihadistin

    Vom „Islamischen Staat“ ist nicht mehr viel übrig. Die deutschen Frauen, die dabei waren, wollen zurückkommen. Können die Behörden die Islamistinnen belangen?
  • Wenn Geheimdienste patzen : Spektakuläre Mordfälle

    Spione töten geheim – eigentlich. Denn manchmal kommen ihnen die Ermittler auf die Schliche und decken Geheimdienstoperationen auf, die gründlich schief gelaufen sind.
  • Ist Kevin wirklich ein Horrorname?

    Herkunft des Horrornamens : Kevin

    Über einigen Namen hängt einfach ein fauler Beigeschmack. Eine schwere Bürde für die unverschuldeten Träger, die Hohn und Spott über sich ergehen lassen müssen. Oder könnten Sie sich einen Kevin als Kanzler vorstellen?
  • Bebilderte Sprüche wie diese dienen frommen Musliminnen auf Facebook als Profilbilder und werden in deutschen Islam-Gruppen geteilt.

    Weibliche Salafisten : Unter Nichtsgönnern

    Sie ist die Tochter aus einem arabischen Clan in Berlin. Und hat den Salafismus entdeckt. Doch so ganz sicher ist sie sich nicht in ihrem Hass.
  • Lagertor der KZ-Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar mit der Inschrift „Jedem das Seine“ (Archivbild)

    KZ-Gedenkstätten-Kommentar : Zu Empathie erziehen

    Die SPD-Politikerin Chebli hat gefordert, jeder in Deutschland sollte einmal eine KZ-Gedenkstätte besuchen. Schnell folgten Abwehrreaktionen gegen „Zwangsbesuche“. Doch es geht nicht um Zwang. Nur wer mitfühlt, versteht.
  • Album der Woche : Mein Selbstvertrauen? Da habt ihr’s!

    Eminems neues Album wurde heruntergeschrieben, bevor es überhaupt erschien. Dabei hat es alles, was es braucht: Pathos und Witz, Reue und Hoffnung. Sein mutiger Selbstzweifel-Rap verdient Anerkennung.
  • Ein Krankenhaus in Mossul : Flüsse in den Gärten der Wonne

    Drei Jahre hat der „Islamische Staat“ in Mossul gewütet. Und ein Arzt musste zusehen, wie die Schlächter sein Krankenhaus übernahmen. Im Sommer wurde die irakische Stadt zurückerobert – nun wagt Hassan Ibrahim einen Neuanfang.