https://www.faz.net/-1s0-6lzze
Autorenporträt / Becker, Lisa (lib.)

Lisa Becker

(lib.)

Geboren am 3. September 1966 in Saarbrücken. Kurz vor dem Abitur entdeckt sie die Neigung zum Journalismus. Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspolitik. Währenddessen Mitarbeit in der „Saarbrücker Zeitung“. Nach dem Diplom besucht sie einen einjährigen Kurs an einer Journalistenschule in Nordostengland. Zurück in Deutschland, arbeitet sie drei Jahre lang im Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München und forscht dort zu kulturökonomischen Themen. Im Januar 1997 tritt sie in die Wirtschaftsredaktion der F.A.Z. ein. Zunächst ist sie in der Wirtschaftspolitik beschäftigt, dann einige Jahre im Unternehmensressort. Mitte 2008 kehrt sie zur wirtschaftspolitischen Berichterstattung zurück. Seit Anfang 2013 ist sie außerdem für das Schülerprojekt „Jugend und Wirtschaft“ zuständig.

F.A.Z., Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Lisa Becker

Seite 1 / 25

  • Schule ganz anders: Ein Lehrer unterrichtet am Laptop.

    Schule in der Pandemie : Lehrer als Blitzableiter

    Bei vielen Eltern liegen die Nerven blank. Der große Frust von Müttern und Vätern richtet sich auch gegen die Lehrer. Was den Männern und Frauen an der Schulfront mehr helfen würde als Kritik.
  • Schüler einer 3. Klasse sitzen vor einem Laptop: Noch vor wenigen Jahren wurden Computer und Internet in der Schule als Teufelszeug verurteilt.

    Internet in den Schulen : Noch lange keine digitale Revolution

    Deutschlands Schulen haben die Digitalisierung verschlafen. Das trifft vor allem die sozial Benachteiligten. Für die Zeit nach der Pandemie fehlen Konzepte. So wird das Land in der Bildung nur Mittelmaß bleiben.
  • von vielen Unterschätzt: die Tätigkeit als Lehrer

    Die Karrierefrage : Wie gelingt der Quereinstieg als Lehrer?

    Verlässliche Ferien, gute Arbeitszeiten: Warum nicht Lehrer werden, wenn man in seinem Beruf unzufrieden ist? Ganz so einfach ist der Neuanfang im Klassenzimmer nicht.
  • 20 Jahre F.A.Z.-Schülerprojekt : Scholz wirbt für Zeitungslektüre

    24.000 Teilnehmer aus etwa 1260 Schulen – seit 20 Jahren läuft das F.A.Z.-Schülerprojekt „Jugend und Wirtschaft“ schon. Schulklassen lesen gemeinsam die F.A.Z. – und schreiben selbst Artikel. Scholz findet: Zeitungen zu lesen erweitert den Horizont.
  • Nur drei Prozent der Befragten sind gegen Tablets im Unterricht.

    Bitkom-Umfrage : Schlechte Noten für die digitale Schule

    „Versetzung gefährdet“: Den Stand der Digitalisierung der Schulen beurteilen die Befragten im Durchschnitt mit der Note 4,2. Besonders im Bildungsföderalismus sehen viele ein Problem.
  • Neues Berufsrisiko : Corona verschärft den Lehrermangel

    Eines der drängendsten Probleme der Schulen wächst durch die Pandemie weiter. Die Zahl der Unterrichtsstunden wird sinken – mit ernsthaften Folgen für die Schüler.