https://www.faz.net/-1s0-6m0br
Autorenporträt / Frankenberger, Klaus-Dieter

Klaus-Dieter Frankenberger

(K.F.)

wurde am 5. Juli 1955 in Darmstadt geboren und wuchs im Südhessischen auf – das Ried fasziniert ihn bis heute. Abitur am Prälat-Diehl-Gymnasium in Groß-Gerau, Studium der Amerikanistik, der Volkswirtschaftslehre und der Politikwissenschaft in Frankfurt. Magisterexamen 1981. Eine Exkursion in den amerikanischen Süden schärfte das Verständnis für die politisch kulturelle Vielfalt und Gegensätzlichkeit der Vereinigten Staaten. In den folgenden Jahren wissenschaftliche Tätigkeit am Zentrum für Nordamerika-Forschung in Frankfurt. 1985 und 1986 Congressional Fellow und als Assistent eines Abgeordneten des Repräsentantenhauses Gelegenheit zur Innenansicht des Entscheidungslabyrinths in Washington und zur Würdigung der einzigartigen Stellung des Kongresses; 1990 Marshall Fellow an der Harvard-Universität. Seit dem 1. September 1986 Mitglied der politischen Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, befasst mit den Vereinigten Staaten sowie europäischer, atlantischer und internationaler Politik. Von 2001 bis 2020 verantwortlich für Außenpolitik. Kümmert sich um internationale Themen. Mitglied der Trilateralen Kommission. Medienpreisträger 2008 der Steuben-Schurz-Gesellschaft.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Klaus-Dieter Frankenberger

Seite 2 / 191

  • Präsident Biden: Wir werden Taiwan militärisch verteidigen.

    Bidens brisantes Versprechen : Taiwan unter Amerikas Schutzschirm?

    Ändern die USA ihre Politik der „strategischen Zweideutigkeit“ gegenüber Taiwan? Äußerungen des Präsidenten deuten darauf hin – wenn sie denn ernst gemeint sind.
  • Energie wird für Verbraucher immer teurer. Die Parteien, die in Berlin über eine Koalition verhandeln, wollen die Versorgung diversifizieren.

    Europas Energieversorgung : Guter Vorsatz

    SPD, Grüne und FDP wollen die Energieversorgung diversifizieren. Ein guter Vorsatz. Abhängigkeiten wie die von russischem Gas dürfen nicht wuchern.
  • Pariser Klimaziele : Dramatischer Aufschrei

    Die Förderung fossiler Brennstoffe steigt und steigt. Die Pläne der Regierungen laufen den Pariser Klimazielen diametral entgegen. Das ist eine Farce.
  • Auf Mission in asiatischen Gewässern: die Fregatte „Bayern“

    Europas Rolle in der Welt : Spielball oder Spielmacher?

    Europa muss sich in einer Welt der großen Machtblöcke behaupten. Vor allem auf Deutschland kommt es an, wenn es um den Zusammenhalt der Europäischen Union geht.
  • Noch Partner? Polens Premier Mateusz Morawiecki und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen im Juli in Brüssel

    Verfassungskonflikt : Polen zerrt an der EU

    Wie stark die Fliehkräfte in der EU sind, hat der Auftritt des Ministerpräsidenten Polens im Europaparlament gezeigt. Um Dialog geht es ihm nicht.
  • Der amerikanische Präsident Joe Biden in Washington

    Biden unter Druck : Das Spalten geht weiter

    Schlechte Popularitätswerte, stagnierende Gesetzesvorhaben und die machtpolitischen Spiele der Republikaner: Der Gegenwind, mit dem Präsident Joe Biden zu kämpfen hat, nimmt zu.
  • Ende einer Amtszeit: Sebastian Kurz gibt am 9. Oktober 2021 seinen Rücktritt bekannt

    Frankenberger fragt : Ist das „System Kurz“ am Ende, Ursula Plassnik?

    Sebastian Kurz galt als politisches Wunderkind - jetzt ist er bereits zum zweiten Mal als Bundeskanzler Österreichs zurückgetreten. Wie geht es nun weiter? Wir fragen Ursula Plassnik, frühere Außenministerin des Landes.
  • Abzug in der Dunkelheit der Nacht. US-Soldaten auf dem Flughafen von Kabul am 30. August 2021

    Bidens Außenpolitik : Amerikanischer Nationalismus

    „America first“ ist auch die Maxime des Präsidenten Joe Biden. Das zeigt sich am Rückzug aus Afghanistan – und am U-Boot-Deal mit Australien.