https://www.faz.net/redaktion/katrin-hummel-11123692.html
Autorenporträt / Hummel Katrin

Katrin Hummel

(mel.)

wurde 1968 in Ulm geboren und wuchs im westfälischen Harsewinkel auf. Nach dem Abitur studierte sie Französisch, Geographie und Englisch, zunächst in Straßburg, dann in Freiburg. Nach dem ersten Staatsexamen besuchte sie die Berliner Journalisten-Schule, im Oktober 1996 trat sie ein Volontariat bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung an. Danach war sie zunächst Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“, 2007 wechselte sie zu FAZ.NET, und seit 2012 ist sie Redakteurin im Ressort „Leben“ der Sonntagszeitung. Dort schreibt sie meist zu den Themen Beziehung, Partnerschaft, Liebe und Sexualität, und sie ist die Frau hinter der Kolumne „Katrin kocht“. Außerdem hat sie mehrere Sachbücher und Romane veröffentlicht. Verheiratet, zwei Söhne.

Leben

Aktuelle Beiträge von Katrin Hummel

Seite 1 / 33

  • Yotam Ottolenghi und Noor Murad

    Yotam Ottolenghi : „Ich bin wirklich verfressen“

    Yotam Ottolenghi hat ein neues Kochbuch geschrieben, zusammen mit seiner Mitarbeiterin Noor Murad. Hier verraten die beiden, wie sie das gemacht haben.
  • Gnocchi, Gorgonzola, Crème fraîche sind Ihnen zusammen zu mächtig? Immerzu Fettarmes macht aber auch nicht glücklicher.

    Katrin kocht : Gnocchi mit Spinat und Gorgonzolasoße

    Suchen Sie ein schnelles und leckeres Rezept für Gnocchi mit Spinat und Gorgonzola – eines, das auf jeden Fall satt macht? Hier ist es.
  • Ein Vorzeige-Psychopath? Anthony Hopkins in „Das Schweigen der Lämmer“.

    Persönlichkeitsstörungen : So erkennt man Psychopathen

    Ein Professor erklärt, wieso viele Psychopathen sehr erfolgreich sind, woran man sie erkennt, auch wenn sie sich gut tarnen – und warum sie schlimmer sind als Narzissten.
  • Kürbissuppe mit gerösteten Kürbiskernen: Nehmen Sie unbedingt einen Butternutkürbis!

    Katrin kocht : Wie Ihre Kürbissuppe sämig wird

    Es gibt etwa 1000 Mal so viele Rezepte für Kürbissuppe, wie es Kürbissorten gibt. Dieses hier ist besonders lecker – wirklich!
  • Bitte zwei Stunden lang kochen: Die Lieblingstomatensoße unserer Kolumnistin.

    Katrin kocht : Meine Lieblingstomatensauce

    Es gibt ja mehr Rezepte für Tomatensauce, als man im Laufe seines Lebens ausprobieren kann. Aber dieses hier ist besonders fruchtig – und ganz einfach nachzukochen.
Twitter