https://www.faz.net/-1s0-6m015
Autorenporträt / Schaaf, Julia

Julia Schaaf

(sha.)

1971 in Frankfurt am Main geboren. Nachdem sie in Perugia Italienisch gelernt hatte, studierte sie Kulturanthropologie und Soziologie an den Universitäten Frankfurt und Edinburgh. Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Nach einem Volontariat bei der „Stuttgarter Zeitung“ begann sie 2001 als freie Autorin für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung zu schreiben. 2007 folgte der Wechsel nach Berlin. Seit 2016 als Redakteurin im Ressort „Leben“ führt sie Interviews, porträtiert Prominente und weniger Prominente und schreibt Reportagen über alles, was das „Leben“ ausmacht. 2020 wurde sie mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Verheiratet, zwei Kinder.

Sonntagszeitung, Leben

Aktuelle Beiträge von Julia Schaaf

Seite 1 / 48

  • „Der Job ist wirklich fordernd. Ich finde, dass dafür im Schnitt neun bis zehn Euro die Stunde zu wenig sind“, schrieb Bernd W. an das Subunternehmen von Amazon.

    Als Paketfahrer bei Amazon : „Die Zeit ist immer dein Feind“

    Ohne Paketfahrer ginge in der Pandemie nichts, der Onlinehandel boomt. Was aber heißt das für die Zusteller? Zwei Fahrer berichten vom überfordernden Arbeitsalltag – und sprechen von Ausbeutung.
  • Arafat Abou-Chaker im vergangenen Sommer hinter seinem Anwalt im Gericht

    Prozess in Berlin : Kann man Arafat Abou-Chaker Clanchef nennen?

    Nachdem auf Clubhouse eine Diskussion mit Arafat Abou-Chaker aus dem Ruder lief, liegen am Montag die Nerven auch im Gericht blank. In der Plauder-App hatte sich Abou-Chaker gegen die Bezeichnung „Clanchef“ gewehrt. Zu Recht?
  • „Corona verändert unsere Rituale. Wir können nicht unbelastet trauern“: Elke Büdenbender, Mitte Januar in Schloss Bellevue.

    Elke Büdenbender im Interview : „Wir müssen über das Sterben reden“

    Mehr als 50.000 Corona-Tote: Wie gehen wir damit um? Elke Büdenbender, Juristin und Frau des Bundespräsidenten, spricht im Interview über einsame Abschiede, unbelastetes Trauern und das Bewusstsein für die eigene Endlichkeit.
  • Hier geht kaum was: Ein leerer Kühlschrank im Impfzentrum des Landkreises Aschaffenburg

    F.A.S. exklusiv : SPD kritisiert Spahn trotz Nachbestellung von Impfdosen

    SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sieht in der Nachbestellung von Biontech-Impfdosen durch die EU auch einen Erfolg seiner Partei. Dem Gesundheitsminister hält er weiter Versäumnisse vor.
  • Klaus Maria Brandauer : „Ich bin gerne, was ich geworden bin“

    Er ist „der Brandauer“, einer der wenigen Weltstars deutscher Zunge. Ein Gespräch über böse Kerle, seine Mutter, den Willen, aufzufallen, „Tosca“ und dass man auf sich aufpassen muss – aber jetzt noch nicht.
  • Anis Ferchichi, bekannt als Bushido, sitzt in einem Gerichtssaal des Landgerichts Berlin.

    Bushido gegen Clanchef : Ein Angebot für Abou-Chaker

    In dem Prozess gegen den Clanchef geht es am Mittwoch erstmals auch um konkrete Beträge, über die im Zuge der Trennung der beiden Geschäftspartner verhandelt wurde: Bushido will Arafat Abou-Chaker 1,8 Millionen Euro geboten haben.