https://www.faz.net/-1s0-83gpm
Autorenporträt / Bähr, Julia

Julia Bähr

(bähr)

1982 in Heidelberg geboren, Abitur in München. Anschließend Studium der Diplom-Journalistik an der Ludwig-Maximilians-Universität und zugleich Ausbildung zur Redakteurin an der Deutschen Journalistenschule. Ein Stipendium der Robert Bosch Stiftung führte sie 2007 zur Zeitung „Ouest-France“ nach Rennes. Anschließend schrieb sie für Literaturredaktion und Reiseblatt der F.A.Z. und arbeitete in München für mehrere Online-Medien. Neben dem Journalismus verfasst sie Unterhaltungsromane. Von Januar 2015 an war sie freie Autorin, ab April 2016 Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seit Januar 2021 ist sie als Redakteurin zuständig für die Steuerung der Bezahlaktivitäten bei FAZ.NET.

FAZ.NET

Aktuelle Beiträge von Julia Bähr

Seite 1 / 48

  • Stadt der Zukunft : Die Birke im Windkanal

    Städte ohne Bäume sind undenkbar. Aber die Bedingungen für sie haben sich massiv verändert. Fremde Arten werden deshalb bald unseren Plätzen Schatten spenden.
  • Das Jahr 2020 als Fernsehserie : Wann kommen endlich die Aliens?

    Die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate wären sogar als Fernsehserie verstörend gewesen. Aber wie hätte der Pitch dazu ausgesehen? Und welche Kritikpunkte hätte die Produktionsfirma geäußert?
  • Neuer Weihnachtsschmuck für dieses spezielle Jahr: 2020 zieht alle Register.

    Weihnachten auf Distanz : Harte Zeiten für höfliche Menschen

    Das Weihnachtsfest bietet plötzlich ganz neuen Zündstoff: Wie hält man freundliche Verwandte auf Distanz, die wie immer zu Besuch kommen wollen? Unhöflichkeit ist das Gebot der Stunde.
  • Daguerreotypie von Henry Meade, New York, um 1858

    Das Leben der Lola Montez : Was reizte den König an der Lügnerin?

    Vexierspiel der Identität: Lola Montez kostete König Ludwig erst Geld, dann Nerven und schließlich die Krone. Mit Hilfe neuer Quellen klärt Marita Krauss in ihrer Biographie der Tänzerin manches Missverständnis auf.
  • „Hillbilly Elegy“ auf Netflix : Duell der ewig Oscarnominierten

    Die Verfilmung der „Hillbilly Elegy“ zeigt etwas überdramatisiert, dass der amerikanische Traum ein Monopoly-Spiel ist. Aber eigentlich geht es um etwas ganz anderes: Wer bekommt den nächsten Oscar, Amy Adams oder Glenn Close?
  • TV-Serie „They Were Ten“ : Insel ohne W-Lan

    Die Serie „They Were Ten“ frischt den düstersten Krimi von Agatha Christie auf: Zehn Menschen landen auf einer Insel in der Karibik und wissen nicht, warum. Dann kommt einer nach dem anderen ums Leben.
  • Biden-Unterstützerin bei einer Rally in der Kleinstadt Boca Raton, Florida

    Wählergruppe der Suburban Moms : Was Vorstadtmütter wirklich wollen

    Weiße Frauen der oberen Mittelschicht sind in Amerika eine umkämpfte Wählergruppe. Aber Donald Trumps Vorstellung einer Mutter aus der Vorstadt stammt aus den Fünfzigern – das könnte ihn diese wichtigen Stimmen kosten.
  • Jenny Frankhauser, Dschungelkönigin des Jahres 2018, durfte noch im echten Dschungel kampieren. Das ist jetzt vorbei.

    Dschungelcamp 2021 : Blockflöten im Tropical Islands

    RTL wirkt noch etwas unentschlossen, wie die Ersatzshow für das abgesagte Dschungelcamp im Januar aussehen soll. Wir haben da ein paar Vorschläge – und Sie dürfen entscheiden!
  • Neuer „Borat“-Film : Dreht schon wieder jemand durch?

    Auch die Fortsetzung von Sacha Baron Cohens „Borat“ setzt darauf, Leute zu entlarven und zu schockieren. Allerdings funktioniert das fast gar nicht mehr. Das hat zwei Gründe.
Twitter