https://www.faz.net/redaktion/jonas-jansen-14286871.html
Autorenporträt / Jansen Jonas

Jonas Jansen

(joja.)

wurde am 2. Februar 1988 in Duisburg geboren. Nach Abitur und Zivildienst in Bonn studierte er Volkswirtschaftslehre und Politik an der Universität Köln und besuchte die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft. Stationen unter anderem bei der „tageszeitung“, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und einem Korrespondentenbüro an der Wall Street. Nach Abschluss der Journalistenschule frei gearbeitet für verschiedene Magazine und im Social-Media-Team des „Handelsblatts“. Von April 2014 an Volontär bei der F.A.Z., Eintritt in die Wirtschaftsredaktion im Frühjahr 2016. Von da an Blattmacher im Unternehmensressort und zuständig für die Rubrik „Netzwirtschaft“. Seit Juli 2019 Korrespondent für die Wirtschaftsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf.

Wirtschaft

Aktuelle Beiträge von Jonas Jansen

Seite 1 / 80

  • Wütende Mieter: Initiativen zur Enteignung von Wohnkonzernen haben großen Zulauf.

    Mieter-Rausschmiss : Vonovia zieht den Zorn auf sich

    Der Wohnungskonzern will Mieter trotz der Energiekrise rausschmeißen, wenn sie ihre Nachzahlung nicht leisten? So simpel ist es nicht.
  • Werner Baumann 2019 in Bonn

    Bayer-Chef Baumann : Der ewige Angeklagte

    Der Name des Bayer-Vorstandschefs Werner Baumann bleibt mit der Monsanto-Übernahme und dem Streit um Glyphosat verbunden. Die Suche nach seinem Nachfolger hat jetzt begonnen.
  • Physisch Präsenz zeigen: Caravan-Salon auf der Messe Düsseldorf

    Messebranche : Von Corona in die nächste Krise

    Die Messen schwanken zwischen Aufbruchstimmung und der Angst vor neuen Restriktionen. Dabei haben die Branchentreffen eine wichtige Funktion.
  • In Mönchengladbach saniert der Wohnungskonzern LEG 47 Wohnungen, um sie energieeffizienter zu machen.

    Serielle Sanierung : Die Wärmepumpe allein reicht nicht aus

    Die Wohnungswirtschaft setzt immer stärker auf sogenannte „serielle Sanierung“. Das soll Kosten sparen – ist erstmal aber ziemlich teuer. Es lohnt aber trotzdem.
  • „Ende der regionalen Produktion“: Der Konsum von Schweinefleisch ist seit Jahren rückläufig.

    Schweinekonsum sinkt : Schlachthöfen droht der Stillstand

    Die großen Konzerne schlagen Alarm, weil sie ihre Betriebe nicht mehr ausgelastet bekommen. Doch keiner will der Erste sein, der einen schließt.
  • Auch die Wettbewerbshüter haben sie im Blick: Möglichst alle Zuckerrüben sollen verarbeitet werden.

    Energiekrise : Das Kartellamt drückt bei den Zuckerherstellern alle Augen zu

    Das Bundeskartellamt hat mit Blick auf einen drohenden Gasnotstand erstmals Wettbewerbsregeln für eine Branche außer Kraft gesetzt. Die deutschen Zuckerunternehmen dürfen dann so eng zusammenarbeiten wie lange nicht.
  • Die Zentrale des Toilettenpapierherstellers Hakle in Düsseldorf

    Hohe Energiekosten : Toilettenpapierhersteller Hakle ist insolvent

    Seit fast hundert Jahren stellt Hakle Toilettenpapier her. Vor allem während der Corona-Pandemie waren die Rollen gefragt. Die hohen Energiekosten zwingen das Düsseldorfer Unternehmen nun aber zu einem drastischen Schritt.
Twitter