https://www.faz.net/redaktion/johanna-duerrholz-15351728.html
Autorenporträt / Duerrholz, Johanna

Johanna Dürrholz

(jdhz.)

Geboren 1989 in Haselünne, aufgewachsen in Meppen an der Ems. Seit 2008 Wahlkölnerin. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft in Bonn, ausgebildet zur Online-Redakteurin an der Technischen Hochschule Köln. Von 2015 an freie Mitarbeiterin für den Westdeutschen Rundfunk, Praxissemester bei FAZ.NET sowie SZ.de. Seit November 2017 Redakteurin, zunächst im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET, dann im „Leben“ der Sonntagszeitung, nun im Magazin. Ausgezeichnet mit dem Dietrich-Oppenberg-Medienpreis 2021. Im März 2021 erschien ihr Buch „Die K-Frage. Was es heute bedeutet, (k)ein Kind zu wollen“.

Aktuelle Beiträge von Johanna Dürrholz

Seite 1 / 30

  • Schaut auf diese Wurst: Im Imbiss Curry 36 am Mehringdamm in Berlin lassen sich die besten Seiten einer Bratwurstbude studieren.

    Deniz Yücel und der PEN : Rettet die Bratwurst!

    Deniz Yücel tritt als PEN-Vorstand zurück. Die Schriftstellervereinigung sei eine „Bratwurstbude“. Braucht es eine Ehrenrettung der Bratwurst – oder ist die Zeit der Würstchen vorbei?
  • US-Reality-Star Kim Kardashian hat sich nach sieben Jahren Ehe von Kanye West getrennt. Seit Kurzem ist ihre Beziehung zu US-Komiker Pete Davidson offiziell.

    Kim Kardashian & Ye : Die Frau von nebenan

    Stell dir vor, eine Frau wird belästigt – und alle sehen zu. Kim Kardashian passiert genau das. Und sie ist nicht allein.
  • Wo kann man besser morgens um fünf Uhr aufwachen? New York bringt Reisende um den Schlaf, erst recht, wenn es die erste Reise nach langer Zeit ist.

    Reisen nach Corona : Nach New York, im Ernst?!

    Eigentlich hatte unsere Autorin nicht das Gefühl, viel zu vermissen in den vergangenen zwei Jahren. Sie war gesund, ihr ging es gut. Aber eine Sache hat ihr doch gefehlt.
  • Modewochen : Sind das die Kleider für eine neue Ära?

    In Mailand und Paris zeigen die Designer ihre Kollektionen für den kommenden Herbst. In welcher Welt wir dann leben werden, wissen sie offenbar auch nicht. Aber immerhin riecht es jetzt nach Frühling. Sechs Eindrücke von den Modewochen.
  • Verliebt, verlobt, verheiratet – geschieden. Warum heiraten wir überhaupt noch?

    Soziologin über Beziehungen : „Die Ehe ist ein Anker in einer instabilen Welt“

    Sie lebten glücklich bis ans Lebensende – oder zumindest bis zur Scheidung. Was macht es mit einer Gesellschaft, wenn immer mehr Ehen in die Brüche gehen? Was ist uns wichtig bei der Partnerwahl? Und warum heiraten wir eigentlich noch?