https://www.faz.net/-1s0-9mw6k
Autorenporträt / Christner, Johanna

Johanna Christner

Volontär/in (joch.)

Geboren 1994 in Frankfurt am Main. Während der Schulzeit Teilnahme am bilingualen deutsch-italienischen Sprachzweig, was nach zwölf Jahren mit dem deutschem Abitur und der italienischen Maturità abgeschlossen wurde. 2012 erste journalistische Erfahrungen bei der Fachzeitschrift „Textilwirtschaft“. 2014 Beginn des Studiums der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft sowie der Kunstgeschichte in Frankfurt, wobei Seminare von Journalisten des Hessischen Rundfunks und der „Frankfurter Rundschau“ besucht wurden. Neben dem Studium journalistische Praktika und freie Mitarbeit für das Form Design Magazin, „Horizont“ und für das ZDF. Im Februar 2018 Hospitanz beim F.A.Z.-Magazin und im Ressort „Deutschland und die Welt“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, danach freie Mitarbeiterin. 2019 Studienabschluss mit einer Arbeit über die Aufarbeitung des Nationalsozialismus in der Publizistik von Erich Kästner. Im April 2019 Eintritt in das Volontariat der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

F.A.Z.

Aktuelle Beiträge von Johanna Christner

Seite 4 / 10

  • Apothekerin in Corona-Krise : Nähe durch die Plexiglas-Scheibe

    Normalerweise kann Apothekerin Mira Sellheim ihre Kunden nicht nur mit offenen Armen, sondern auch mit gefüllten Regalen begrüßen. Die Corona-Krise ändert das – nicht nur Desinfektionsmittel und Schutzmasken werden knapp.
  • Geisterstadt: Zur Eindämmung des Corona-Virus verbietet Nordrhein-Westfalen alle Ansammlungen ab drei Personen in der Öffentlichkeit.

    Arzt Johannes Nießen : „Ist das alles wirklich wahr?“

    Aids, Sars, Ebola, die Schweinegrippe und Ehec: Johannes Nießen musste sich in seiner Laufbahn als Arzt schon vielen Epidemien und Pandemien entgegenstellen. Doch die Corona-Pandemie ist anders.
  • Bei diesem Shooting arbeitete Keimeyer mit einem Profi: Die Katze ist ein Double von Karl Lagerfelds Choupette. Das Foto, sagt Keimeyer, sei das populärste ihrer Serie „Iconic Potraits“.

    Ikonische Porträts : Facelook

    Die Berliner Künstlerin Johanna Keimeyer lässt drei große Charaktere Gestalt annehmen: ein persönlicher Blick auf Karl Lagerfeld, Andy Warhol und David Bowie.
  • Bösartig: Ausschnitt aus einem rassistischen Drohbrief an einen Hanauer Bürger mit ausländischen Wurzeln

    Drohungen gegen Migranten : Die Sprache des Hasses

    Nach dem Terroranschlag in Hanau nimmt die Zahl rassistischer und rechtsextremer Drohbriefe zu. Adressaten sind zum Beispiel Moscheen, aber auch Privatleute werden angeschrieben.
  • Palastartige Badehäuser in Wiener Jugendstil-Architektur gibt es in Budapest zu besuchen.

    Rezension zu „Jungbrunnen“ : Immer schön sauber bleiben

    Die Ursprünge der Wellnesskultur reichen zurück bis zur Antike. Die Tradition erlebt heute über alle Kontinente verteilt geradezu eine Renaissance, wie die Neuerscheinung „Jungbrunnen“ aus dem Gestalten Verlag erzählt.
  • Einer von 635: Der Kurde Firat Vural ist seit Oktober 2019 in Hessen.

    Asylbewerber aus der Türkei : Ein Anwalt auf der Flucht

    Immer mehr Menschen fliehen aus Furcht vor Folter aus der Türkei nach Hessen – ihre Chancen auf Asyl sind gering. Firat Vural ist einer von ihnen und hat sich früher selbst für Flüchtlinge eingesetzt.