https://www.faz.net/-1s0-6lzve
Autorenporträt / Altenbockum, Jasper von (kum.)

Jasper von Altenbockum

(kum.)

Geboren am 11. Februar 1962 in Schwäbisch Hall, aufgewachsen in Nassau an der Lahn und Schorndorf im Remstal. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er in Tübingen, Berlin und Münster Geschichte und Germanistik. In den Vereinigten Staaten absolvierte er 1986 an der Washington University in St. Louis den Master of Arts in Politik, Geschichte und Vergleichender Literaturwissenschaft. In Münster Promotion mit einer Biographie über W. H. Riehl. Während des Studiums schrieb er als freier Mitarbeiter für Lokalzeitungen in Reutlingen, Waiblingen und Schwäbisch Gmünd. Am 1. August 1989 Eintritt in die politische Redaktion der F.A.Z. Von August 1994 bis Juli 1996 Korrespondent für Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Danach bereiste er von Stockholm aus den Norden Europas und berichtete über Skandinavien und die baltischen Länder. Von März 2001 bis Mai 2011 in der Frankfurter Zentrale verantwortlich für politische Nachrichten. Seither verantwortlich für die Innenpolitik. Verheiratet, drei Kinder.

F.A.Z., Politik

Aktuelle Beiträge von Jasper von Altenbockum

Seite 1 / 172

  • Plötzlich deutlich: Armin Laschet, Ministerpräsident in NRW und CDU-Vorsitzender.

    Kanzlerkandidatur der Union : Laschet will es

    Scholz ein „Apparatschik der SPD“? Das klingt ja fast schon wie Helmut Kohl. Für einen Ministerpräsidenten gehört sich solche Polemik eigentlich nicht. Als Kanzlerkandidat aber schon.
  • Da ist Deutschland noch weit von entfernt: Impfen bei Ikea (in Israel).

    Lehrer werden vorgezogen : Impfen auf der Überholspur

    Oberstes Ziel sollte in der Pandemie nicht die Einhaltung eines Plans sein, sondern möglichst schnelles und unbürokratisches Impfen einer möglichst großen Zahl.
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihrer Regierungserklärung zur Corona-Politik am 11. Februar im Bundestag.

    Merkels Vorschläge : Nicht wie das Kaninchen vor der Schlange

    Vieles an der Corona-Politik wirkt derzeit unausgegoren und improvisiert. Die Null-Covid-Strategie verführt offenbar dazu, gegen das Virus eine einzige Lösung zu sehen. Das verdirbt die politische Phantasie.
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel und (im Hintergrund) Ministerpräsident Markus Söder.

    Corona-Politik : Durchregieren, bis die Kommune funktioniert

    Seit Wochen herrscht in der Corona-Politik Funkstille zwischen Kanzleramt und den kommunalen Spitzenverbänden. Dort sitzen Herz und Expertise der Selbstverwaltung. Ist das der Grund?
  • Unser Autor: Jasper von Altenbockum

    F.A.Z.-Newsletter : Gedenken in Hanau, Biden virtuell in München

    Wie der Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau gedacht wird, wer auf der Münchner Sicherheitskonferenz spricht und wie die Sterbehilfe-Debatte in der F.A.Z. fortgesetzt wird, steht im Newsletter für Deutschland.
  • Eine Ärztin am Universitätsklinikum der schwedischen Stadt Malmö zieht eine Spritze mit dem Impfstoff Astra-Zeneca auf.

    Impfstoff nach Wahl? : Rosinenpicken in Zeiten von Corona

    Nicht Show-Effekte sollten ausschlaggebend sein, sondern was im Impfpass steht. Der Astra-Zeneca-Stempel sollte ein Gütesiegel sein: Hier hat jemand besondere Verantwortung für sich und andere übernommen.
  • Corona-Politik : Es wird Zeit für einen Plan B

    Die Mutanten bringen Impf- und Lockerungspläne ins Wanken. Folgt nun ein Lockdown nach dem anderen? Es wird Zeit, sich etwas Neues zu überlegen. Es gibt schließlich auch Masken, Tests und Apps.
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zündet an einem Fenster über dem Portal von Schloss Bellevue eine Kerze zum Gedenken an die an Corona verstorbenen Mitmenschen an.

    Gedenkveranstaltung : Im Pandemie-Staat

    Der Staat ist nicht der Leviathan, der seine schützende Funktion zivilreligiös überhöhen sollte. Der Corona-Toten zu gedenken ist Sache der Kirche.
  • Berlins Bürgermeister Michael Müller, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder auf dem Weg zur Pressekonferenz

    Lockdown-Beratungen : Wohin geht die Reise?

    Vor und nach den Beratungen über den Lockdown steht immer eines fest: Die Reise geht weiter. Aber wohin sie gehen soll, wird auch dieses Mal nicht klar.
  • Ein Virus, das man von vielen Seiten betrachten kann: 3D-Abbildung eines Sars-CoV-2-Erregers

    Was Virologen vorschlagen : Mit Corona leben – oder das Virus ausrotten?

    Seit einem Jahr lauscht das Land den Virologen. Die einen heben hervor, man müsse mit dem Virus leben. Die anderen fordern, es auszurotten. In einer Botschaft sind sich die beiden Schulen der Pandemie-Bekämpfung inzwischen einig.
Twitter