https://www.faz.net/-1s0-6m02y
Autorenporträt / Schiefenhövel, Jan (höv.)

Jan Schiefenhövel

(höv.)

Geboren 1970 in Frankfurt am Main, aufgewachsen in Königstein im Taunus. Entschied sich kurz nach dem Abitur an einem altsprachlichen Gymnasium, Journalist zu werden und nicht Arzt wie der Vater. Studierte in Tübingen und Frankfurt am Main Geschichte, Politikwissenschaft, Rhetorik und Öffentliches Recht. Im Studium faszinierte ihn am meisten das neunzehnte Jahrhundert, die Magisterarbeit bei Lothar Gall behandelte die konservative Zeitschrift „Die Tat“. Die Arbeit des Journalisten lernte er während des Studiums kennen als Hospitant und freier Mitarbeiter bei der „Taunus Zeitung“, der Deutschen Presse-Agentur und der F.A.Z. Als freier Autor der Rhein-Main-Zeitung berichtet er aus dem Taunus, aus Darmstadt, Hanau und anderen Städten des Frankfurter Umlands. Schreibt gelegentlich und sehr gerne über alles, was man mit Genuss essen oder trinken kann.

Freier Autor

Aktuelle Beiträge von Jan Schiefenhövel

Seite 2 / 25

  • Kampfbereit: die Hanauer Turnerwehr

    Stadtgeschichte Hanaus : Kämpfer für die Revolution

    Die Turngemeinde Hanau erinnert an ihren Gründer und ersten Vorsitzenden Christian Lautenschläger. Er spielte für die Förderung des Turnens eine bedeutende Rolle in der Stadt. Das wirkt bis heute nach.
  • Könnten zur Aufklärung beitragen: Die Videobilder der Messerstecherei in der Hanauer Innenstadt am Abend des 28. April.

    Landgericht Hanau : Strittige Videos im Prozess um Messerstecherei

    Im Prozess um eine Messerstecherei in der Hanauer Innenstadt hatte die Polizei Videoaufnahmen gesichert und für die Ermittlungen verwendet. Das Gericht hat die Vorführung schließlich erlaubt – doch dann scheiterte die Technik.
  • Falsche Scheine: Die Fälschungen waren laut der Richterin sehr gut gemacht (Symbolbild).

    Geldwäsche und Betrug : Echtes Gold und Oldtimer für falsche Scheine

    Zwei Männer haben unter anderem einen Oldtimer, Goldmünzen für 8000 Euro, einen Laptop sowie Autoreifen gekauft und mit nachgemachten 500-Euro-Scheinen bezahlt. Nun hat sie das Landgericht Hanau zu einer Haftstrafe von mehreren Jahren verurteilt.
  • Die Bad Homburger Ordnungshüter haben in diesem Jahr schon viele Hunde sichergestellt. (Symbolbild).

    Stadtpolizei in Corona-Zeiten : Bissige Hunde und widerständige Bürger

    In Zeiten der Corona-Pandemie hat die Stadtpolizei von Bad Homburg besonders viel zu tun. In diesem Jahr haben die Ordnungshüter so viele Hunde sichergestellt wie in den vergangenen vier Jahren zusammen.
  • Im Überfluss: Nur alle Paar Jahre tragen Eichen so viele Eicheln wie 2020.

    Zukunft der Wälder : Gute Eicheln für starke Eichen

    Der Förster Peter-Friedrich Lepke sucht nur nach Saatgut mit den besten Genen – sonst hat der Wald keine gute Zukunft vor sich. Besonders Eichen sind gefragt.
  • Landgericht Hanau: Die Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen hat sich am 28. April ereignet.

    Landgericht Hanau : Wie es zu einer Messerstecherei kommt

    Vor dem Landgericht Hanau sind neun junge Männer aus Syrien, dem Irak und Albanien wegen einer Schlägerei und Messerstecherei angeklagt. Vier von ihnen wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Allein ein Schimpfwort soll der Auslöser gewesen sein.
  • Müssen sich verantworten: vier der neun Angeklagten am Donnerstag vor dem Hanauer Landgericht

    Prozessbeginn in Hanau : Details eines Messerkampfs

    Es war ein nichtiger Anlass, der gravierende Folgen hatte: Zwei Gruppen von jungen Männern stehen unter anderem wegen versuchten Totschlags in Hanau vor Gericht.